Allergiegefahr bei Anschaffung eines Wellensittich

Allergien, Unverträglichkeiten, Hyposensibilisierung & Co.

Moderator: DMF-Team

Antworten
Schnuffili78
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 22.12.09, 15:55

Allergiegefahr bei Anschaffung eines Wellensittich

Beitrag von Schnuffili78 »

Guten Tag,

ich habe eine Frage.

Meine Familie wünscht sich sehnlichst 2 Wellensittiche. Nun treten aber bei uns Allergien auf (Pollen, Hausstaub, Tierhaare -> Hunde, Pferde, Hasen).
Ist eine Anschaffung von Wellensittichen hier vertretbar?

Vielen Dank für die Hilfe!
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8851
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Allergiegefahr bei Anschaffung eines Wellensittich

Beitrag von jaeckel »

Hallo Schnuffili78,

die Gefahr, dass bei einem Familienmitglied eine Allergie auftreten kann, ist real. Daher kann man Ihnen dazu nicht raten.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Schnuffili78
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 22.12.09, 15:55

Re: Allergiegefahr bei Anschaffung eines Wellensittich

Beitrag von Schnuffili78 »

Danke für Ihre Nachricht.
AndreaWi
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 04.08.20, 20:41
Kontaktdaten:

Re: Allergiegefahr bei Anschaffung eines Wellensittich

Beitrag von AndreaWi »

Wie kann man die Möglichkeit prüfen?
Zeitungsbote
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 04.08.21, 10:42

Re: Allergiegefahr bei Anschaffung eines Wellensittich

Beitrag von Zeitungsbote »

Schnuffili78 hat geschrieben: 11.05.20, 11:08 Guten Tag,

ich habe eine Frage.

Meine Familie wünscht sich sehnlichst 2 Wellensittiche. Nun treten aber bei uns Allergien auf (Pollen, Hausstaub, Tierhaare -> Hunde, Pferde, Hasen).
Ist eine Anschaffung von Wellensittichen hier vertretbar?

Vielen Dank für die Hilfe!

Falls ihr euch Wellensittiche ins Haus holt, so sollten die Vögel auf keinen Fall im selben Zimmer sich aufhalten, wo man auch schläft. In den Fachforen für Wellensittiche gibt es immer wieder Texte von Vogelhaltern denen plötzlich die Augen tränen oder mit dem Atmen Probleme bekommen. Viele von denen wollen sich von den Vögeln nicht trennen und behelfen sich mit Luftreiniger. Wellensittiche stauben sehr (ist meist der Staub von den Hülsen wo die Federn sich entwickeln), darum wäre es im Fall des Falles empfehlenswert gleich zu beginn einen Luftreiniger im Einsatz zu haben. Achtung, Wellensittiche sind sehr empfindlich mit Zugluft.

UPs... sehe gerade das das Thema schon sehr alt ist.
GS
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 24.04.06, 22:03

Re: Allergiegefahr bei Anschaffung eines Wellensittich

Beitrag von GS »

UPs... sehe gerade das das Thema schon sehr alt ist.
Macht nix, das Thema ist immer aktuell.

Meine Erfahrung als mittelbar Betroffener (weder Vogelhalter noch Allergiker): Vogelfrei lebt sichs besser, gesünder und in der jeweiligen Wohnung auch dreckfreier.

Mag nicht jedem gefallen, aber vor einer eventuellen käfighaltenden Anschaffung sollte man sichs überlegen und auch das geschätzte Besuchspublikum befragen. Der ein oder andere täte nämlich ab sofort konsequent fernbleiben.
Im Falle eines involvierten Besuchskandidaten, gegen den man seinerseits allergisch reagiert - siehe meine Dauer-Fußnote - wäre so ein Sittich natürlich die ideale Problemlösung :mrgreen: .
Besuche bereiten immer Freude - wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen!
Antworten