Zeitlich begrenzeter, täglicher "Schnupfen"!!!

Allergien, Unverträglichkeiten, Hyposensibilisierung & Co.

Moderator: DMF-Team

Antworten
HIMALAYAN
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 10.03.19, 02:49

Zeitlich begrenzeter, täglicher "Schnupfen"!!!

Beitrag von HIMALAYAN » 13.03.19, 09:29

Ich weiß nicht, ob es sich wirklich um eine Allergie handelt, aber da ich den Verdacht (unter anderen) habe, schreibe ich es erst einmal hier.
Da ich zwar schon einen Termin beim Allergologen habe, aber erst in 3 Monaten, versuche ich natürlich weiterhin, das Problem selber zu ergründen.

Folgendes:
Seit ca. 3 Monaten habe ich regelmäßig vormittags mehr oder minder starke Schnupfensymptome, also einigen Niesern und laufender Nase.
Diese Sympthome sind zeitlich begrenzt, also stets so zwischen 9:30h und 12:00h. (mal länger mal kürzer)
Direkt nach dem Aufstehen ist erst mal garnichts und nachdem was ich über Hausstauballergien gelesen habe, müsste es ja gerade dann sein und nicht nur auf solch ein Zeitfenster begrenzt.

Ich habe auch bereits alles umgestellt, was für mich als Auslöser in Betracht kommen könnte. Das einzige, was blieb, ist der allmorgentliche Kaffee (den ich allerdings auch nachmittags ohne Auswirkungen zu mir nehme)

Können solch zeitlich begrenzte Schnupfensymptome denn auch eine andere Ursache haben?

Einen Verdacht habe ich noch:
Können derartige Sympthome auch mit dem Ausschleichen von Morphium einhergehen?
Denn genau das habe ich in dieser Zeit (auch schon etwas vorher) durchgeführt und bin seit gut einer Woche auf Null.

Auf diese Idee bin ich gekommen, weil die Schnupfensympthome immer kurz nach dem Zeitpunkt anfangen, wenn ich das Morphium eingenommen habe, bzw. jetzt eben nicht mehr einnehme.

Allerdings waren das 12 Std. Retard Tabletten und abends sind die Sympthome wiederrum nicht.

Antworten