KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Moderator: DMF-Team

Barnie Geröllheimer
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: 04.06.13, 12:38

KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Barnie Geröllheimer »

https://ruhrkultour.de/vorstandsmitglie ... taten-auf/
https://t.me/rechtsanwaeltin_beate_bahner/3874

Ich kann nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte.
Drecksgesindel

:evil: :evil:
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3655
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Ihre Gossensprache legt nicht nahe, dass Sie an einem sachlichen Diskurs interessiert sind.

Wollen Sie es noch mal sachlich versuchen oder soll ich den Thread gleich schliessen?
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
Barnie Geröllheimer
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: 04.06.13, 12:38

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Barnie Geröllheimer »

Brigitte Goretzky hat geschrieben: 16.11.21, 16:49 Ihre Gossensprache legt nicht nahe, dass Sie an einem sachlichen Diskurs interessiert sind.
Was gibt es da sachlich zu diskutieren, wenn von Funktionären, denen erfahrungsgemäß die Herde hinterherläuft, ernsthaft vorgeschlagen wird, Patienten an den Rand der Versorgung zu drücken?

Aber nach dem öffentlichen Aufschrei und Druck man hat heute einen scheinheiligen Rückzieher platziert. Die 10min-Sprechstunde sei nur "plakativ" gemeint gewesen und selbstverständlich würde jeder Patient gleichermaßen behandelt.

Das können Metke und Fechner ihren Friseuren erzählen, denn eine Geisteshaltung schimmert durch diesen primitiven Versuch einer Rechtfertigung.
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3655
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Barnie Geröllheimer hat geschrieben: 16.11.21, 19:55 Was gibt es da sachlich zu diskutieren, wenn von Funktionären, denen erfahrungsgemäß die Herde hinterherläuft, ernsthaft vorgeschlagen wird, Patienten an den Rand der Versorgung zu drücken?
Was gibt es daran nicht sachlich zu diskutieren?
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5154
Registriert: 10.09.07, 14:30

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Humungus »

Ach Barnie, wenn Optiker den Augeninnendruck messen und deren Funktionäre vorschlagen sie könnten auch die Heilkunde ausüben ist Ihr Magen stabiler. Es ist tatsächlich sinnvoll ungetestete Impfverweigerer von den anderen Patienten fernzuhalten und besondere Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, schon alleine um beispielsweise Kinder zu schützen und die Eindämmung zu fördern. Eine 10-minütige Sprechstunde ist für diese Gruppe - leider - zu kurz, denn auch Sturköpfe und Uneinsichtige haben ein Recht auf Versorgung.
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.
GS
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 24.04.06, 22:03

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von GS »

Aus meiner Sicht ist die zum Aufschlag vorgeschlagene 10-Minuten-Sprechstunde für alle Ungeimpften sicher nicht exakt so gemeint, sondern eher als - wohl bewusst etwas provokative- Einladung zum Einstieg in die Diskussion über das Problem "Gemeinschaftssprechstunde". Zumindest in diesem Unterforum ist die Strategie aufgegangen, in erster Linie dank Barnie :mrgreen:

Im Ernst: Als (geimpfter) Praxisbesucher würde ich mich schon lieber in einem Wartezimmer aufhalten, in dem sich auschließlich ebenfalls Geimpfte und allenfalls deren Kinder längere Zeit aufhalten. Man könnte das eventuell so lösen, dass man 2 halbe Wochentage (1x vormittags, 1x nachmittags) für Ungeimpfte (und natürlich auch für Geimpfte) einrichtet und den Rest der Wochensprechstunde ausschließlich für Geimpfte anbietet. Hintergrund ist die These, dass Geimpfte für die übrigen Patienten - egal ob geimpft oder nicht - das deutlich geringere Infektionsrisiko bilden.

Nebenbei: Diese Rechtsanwältin ist unter Garantie geimpft. Sie ist ja sicher nicht so bxöx, sich einem unnötigen Risiko auszusetzen, wenn sie mit dem Gros ihrer Mandanten direkt zu tun hat.
Besuche bereiten immer Freude - wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen!
Barnie Geröllheimer
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: 04.06.13, 12:38

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Barnie Geröllheimer »

GS hat geschrieben: 17.11.21, 20:57 Nebenbei: Diese Rechtsanwältin ist unter Garantie geimpft. Sie ist ja sicher nicht so bxöx, sich einem unnötigen Risiko auszusetzen, wenn sie mit dem Gros ihrer Mandanten direkt zu tun hat.
Kann sein oder auch nicht. Das ist Teil meiner tief empfundenen Ablehnung einer (pseudo-)evidenten Oktroyanz. Ich bin als Optikermeister seit Beginn der Pandemie (die ich nicht bestreite) als "systemrelevante" Branche direkt am Kunden, teilweise sehr direkt. Man hat die Maske nicht richtig auf oder mal bis zur Ermahnung überhaupt nicht, sie wird abgesetzt, um eine Stärkenbestimmung ohne beschlagene Messgläser durchführen zu können etc.pp.
Ich bin außerdem Ü65, Chroniker und übergewichtig und habe bisher NICHT EINMAL DEN ANFLUG VON IRGENDWELCHEN SYMPTOMEN. Dasselbe gilt für meine (inzwischen leider Ex-)Mitarbeiterin, 27 Jahre jung, ungeimpft, die bislang völlig unbeschadet durch dieses "Horrorszenario" kam.

Hatte ich bisher nur das Glück der Dummen?

Ich möchte, dass man meine Meinung und Entscheidung und meine Rechte respektiert. Infektionsquelle kann ich auch mit Impfung allemal sein, für Corona, für Masern, für die echte Grippe und vieles mehr.

Was wir zu allerletzt brauchen, sind rotzfreche Empfehlungen von satten, selbstgefälligen Ärztefunktionären, die vergessen haben, wer ihnen ihr Salär bezahlt. Solche Gesinnungen machen mich derart wütend, dass ich manchmal froh bin, keine Waffe zu besitzen.
Im Übrigen habe ich nix gegen getrennte Sprechzeiten von Geimpften und Ungeimpften oder Geimpften mit abgelaufener Impfwirkung oder Geimpften mit Symptomen...., wer aber glaubt, er könne nach Belieben verfahren, wird sich dramatisch irren! :evil:
Ach Barnie, wenn Optiker den Augeninnendruck messen und deren Funktionäre vorschlagen sie könnten auch die Heilkunde ausüben ist Ihr Magen stabiler.
Bei uns läuft das so ab, dass wir mit einer Funduskamera Fotos machen und diese von dänischen Ärzten auswerten lassen. Der Kunde bekommt also eine ärztliche Diagnose, auch wenn wir Optiker die Fotos knipsen.
Mir persönlich ist dabei nicht wohl und ich forciere das nicht, schon allein deshalb, weil keine Mydriasis durchgeführt wird.
Insofern läuft Ihr Argument ins Leere.
GS
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 24.04.06, 22:03

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von GS »

Barnie Geröllheimer fragt sich und uns
Hatte ich bisher nur das Glück der Dummen?
und beantwortet das auch gleich selbst in demselben Wortbeitrag:
Kann sein oder auch nicht
Meine Meinung: Ja, kann sein.
Aber Obacht: Vom Chroniker bis zum Coroniker ists kein allzu großer Sprung.
In diesem Sinne: Halt die Ohren steif, Barnie! Dann springt die Maske nicht, und es rutscht auch nicht die Brille. Wenn Du letztere überhaupt brauchst - bei dem Durchblick, den Du offenbar ja hast.

Nichts für ungut. Einig sind wir uns immerhin darin, dass es getrennte Sprechstunden - es müssen ja nicht gleich auch getrennte Wartezimmer sein - geben könnte für die Einen und die Anderen.

Gruß
von GS
Besuche bereiten immer Freude - wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen!
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5154
Registriert: 10.09.07, 14:30

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Humungus »

Barnie, bevor Sie sich über diese Ärztefunktionäre aufblasen: die zahle ich. Ich und meine Berufskollegen. Sie zahlen die nicht, nicht einmal über Ihre Beiträge, denn ich müsste sie auch zahlen wenn alle GKV-Mitglieder nix zahlen müssten.

So so, dänische Ärzte. Nettes Geschäft, nicht? Sie knipsen, die befunden, beide kassieren. Ich hoffe die kommen auch rüber um den Notfall zu behandeln, die schieben auch den Notdienst und die schicken Ihnen die Kassenrezepte für deutsche Patienten. Wie immer, Barnie. Aber Ihnen ist es ja unangenehm, und Sie forcieren nicht. Ist wahrscheinlich ein reines Unglück, dass die zigtausend Euro kostende Kamera bei Ihnen landete.

Halten Sie die Daumen! Sie wissen, was für Ungeimpfte gilt: genesen, geimpft oder gestorben. Und niemand weiß ob die Immunität lebenslang ist. Ich habe meine Drittimpfung seit ca. vier Wochen, und ich fühle mich wesentlich sicherer, bei 10.000 Patientenkontakten pro Jahr. Außerdem ist mein Internetempfang besser geworden :mrgreen:
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.
Barnie Geröllheimer
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: 04.06.13, 12:38

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Barnie Geröllheimer »

GS hat geschrieben: 19.11.21, 00:41 Barnie Geröllheimer fragt sich und uns
Hatte ich bisher nur das Glück der Dummen?
und beantwortet das auch gleich selbst in demselben Wortbeitrag:
Kann sein oder auch nicht
Meine Meinung: Ja, kann sein.
Aber Obacht: Vom Chroniker bis zum Coroniker ists kein allzu großer Sprung.
In diesem Sinne: Halt die Ohren steif, Barnie! Dann springt die Maske nicht, und es rutscht auch nicht die Brille. Wenn Du letztere überhaupt brauchst - bei dem Durchblick, den Du offenbar ja hast.

Nichts für ungut. Einig sind wir uns immerhin darin, dass es getrennte Sprechstunden - es müssen ja nicht gleich auch getrennte Wartezimmer sein - geben könnte für die Einen und die Anderen.
Ha´m Sie auch irgendwelche Argumente vorzubringen?
Es ist immer dasselbe..., wenn sich jemand kritisch zeigt, wird mit persönlichen Angriffen und dummen Sprüchen reagiert.
Nochmals zum Mitschreiben: ich verlange, dass meine Persönlichkeitsrechte respektiert werden. Die permanent strapazierte, schwachsinnige Aussage, dass meine Freiheit dort ende, wo sie die Freiheit Anderer einschränkt, bedeutet nichts anderes als "Hier komme ich! Alles aus dem Weg!!"
Wir räumen Euch allen die Straßen, jeder der einem anderen begegnen will, hat ein Ganzkörperkondom zu tragen... ach am besten, wir hängen uns gleich alle auf, damit die durch die Dummen in ihrer Freiheit beschränkten Zeitgenossen ja von niemandem anderen behelligt werden.
Humungus hat geschrieben: 20.11.21, 02:20 Barnie, bevor Sie sich über diese Ärztefunktionäre aufblasen: die zahle ich. Ich und meine Berufskollegen. Sie zahlen die nicht, nicht einmal über Ihre Beiträge, denn ich müsste sie auch zahlen wenn alle GKV-Mitglieder nix zahlen müssten.
Ach?! Und von was zahlen Sie dann die Funktionäre? Wir hatten das schon ein paarmal: der Kassenpatient im Wesentlichen finanziert den ganzen Sauladen. Direkt oder indirekt.
Humungus hat geschrieben: 20.11.21, 02:20 So so, dänische Ärzte. Nettes Geschäft, nicht? Sie knipsen, die befunden, beide kassieren. Ich hoffe die kommen auch rüber um den Notfall zu behandeln, die schieben auch den Notdienst und die schicken Ihnen die Kassenrezepte für deutsche Patienten. Wie immer, Barnie. Aber Ihnen ist es ja unangenehm, und Sie forcieren nicht. Ist wahrscheinlich ein reines Unglück, dass die zigtausend Euro kostende Kamera bei Ihnen landete.
So ist es! Das Ding stand leider schon da, als ich die Filiale übernahm.
Ich habe bislang keinem einzigen unserer Kunden für diesen "Service" 25€ abgeknöpft. Das ist einfach nicht unser Kompetenzfeld.
Humungus hat geschrieben: 20.11.21, 02:20 Halten Sie die Daumen! Sie wissen, was für Ungeimpfte gilt: genesen, geimpft oder gestorben. Und niemand weiß ob die Immunität lebenslang ist. Ich habe meine Drittimpfung seit ca. vier Wochen, und ich fühle mich wesentlich sicherer, bei 10.000 Patientenkontakten pro Jahr.
Ich wette, Sie werden sich noch viele Male impfen lassen (müssen).

Mein Töchterlein arbeitet just dort, wo man Patienten, die man nicht fixieren möchte, schon auch mal auf eine Matratze auf dem Boden legt. Da sie bis vorgestern in Urlaub war, konnte ich mit ihr noch nicht sprechen. Bin gespannt, was sie meint..
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5154
Registriert: 10.09.07, 14:30

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Humungus »

Ich hoffe, wenigstens sie ist geimpft. Manchmal ist die Jugend klüger als die Alten...ja, ich rechne mit regelmäßigen Wiederholungsimpfungen, die nächste spätestens April. So what? Corona brauch ich wirklich nicht, und ich fahr auch gern in Urlaub. Und ich wäre ein idealer Superspreader in der Praxis. Und ich mag auch keine Quarantäne, weder für mich noch für die Familie. Unsere Praxis ist durchgeimpft, komplett, und das macht mich zufrieden. Corona versteht weder Argumente noch Wahlen. Corona ist simple Mathematik. Kriegen oder verhindern oder zumindest abschwächen!
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.
GS
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 24.04.06, 22:03

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von GS »

Barnie Geröllheimer schreibt:
Ha´m Sie auch irgendwelche Argumente vorzubringen?
Hätte ich durchaus, mache mir aber keine Hoffnung mehr, dass sie auf fruchtbaren Boden fallen. Daher will ich mich mit 2en begnügen:
- im Bundesländervergleich: Je niedriger die Impfquote, desto höher die Fallzahlen.
- Die Intensivstationen in den Kliniken werden weit überpropotional zu ihrem Anteil in der Bevölkerung durch die Ungeimpften unter den Coronautikern mit Beschlag belegt.
Ja, ich weiß, es gehört zu Ihren Persönlichkeitsrechten, dass Sie das abstreiten oder es Ihnen zumindest völlig schnurz ist.
Barnie ...
Es ist immer dasselbe..., wenn sich jemand kritisch zeigt, wird mit persönlichen Angriffen und dummen Sprüchen reagiert.
etwa so
Ich kann nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte.
Drecksgesindel
auch von Barnie
Na bitte - je niedriger die Impfquote, desto höher die Schimpfquote
Barnie ...
Nochmals zum Mitschreiben: ich verlange, dass meine Persönlichkeitsrechte respektiert werden. Die permanent strapazierte, schwachsinnige Aussage, dass meine Freiheit dort ende, wo sie die Freiheit Anderer einschränkt, bedeutet nichts anderes als "Hier komme ich! Alles aus dem Weg!!"
Doch, Barnie. Ihre (Bewegungs-)Freiheit endet genau 1 Meter siebenundvierzig vor mir, wenn Sie mir z. B. ohne Maske über den Weg laufen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es dazu kommt, ist, jedoch beruhigend gering.

Geben Sie es zu, Barnie: Sie sind der Optiker, der am Montag abend im ZDF ("Die Welt steht still" u. a. mit Natalia Wörner) so überzeugend den Corona-Skeptiker gegeben hat. Aber nein, das kann ja gar nicht sein, denn Sie leben ja noch.

Noch etwas zum eigentlichen Thema hier: Ich sehe schlechte Chancen, die getrennten Praxis-Sprechzeiten "in der Praxis" durchzusetzen, wenn die Ungeimpften nicht kooperieren. Was soll so eine Praxisbelegschaft von 1 Ärztin und 3 MTA, alle unter 1,70 m, schon machen, wenn etwa dasselbe Riesenwalross nochmals - diesmal als Ungeimpfter zur wissentlich falschen Zeit - auf der Matte steht, das damais zu Beginn der Praxisgebührphase eine alte Stofftasche gefüllt mit Kupfermünzen überreichte mit den Worten;
Es sprach das Walross:
"Da habt Ihr meine Praxisgebühr. Sind genau 19 Mark sechsundfünfzig, umgerechnet 10 Euro. Nachzählen bitte."
Besuche bereiten immer Freude - wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen!
GS
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 24.04.06, 22:03

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von GS »

Humungus schreibt:
Ich hoffe, wenigstens sie ist geimpft
Ich schließe mich dieser Hoffnung an; als Ärztin müsste Barnies Tochter ja im Bilde sein. Barnie darf es dem Forum aber nicht 'verraten', es sei denn, dass sie ihn dazu explizit ermächtigt.
Soweit vertraue ich ihm auf jeden Fall: Wenn sie geimpft ist und ihn dazu ermächtigt, das hier im Forum zu bestätigen, wird er es auch tun.
Besuche bereiten immer Freude - wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen!
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5154
Registriert: 10.09.07, 14:30

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Humungus »

Eines kann ich über Barnie sagen: er ist ehrlich und sagt auch Dinge, die für ihn unangenehm sein können. Das war vermutlich das Problem bei den Piraten. Ehrlichkeit ist immer schlecht für einen Politiker.

Übrigens kann man non-mydriatic-Kameras auch gebraucht verkaufen... :mrgreen:
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.
Barnie Geröllheimer
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: 04.06.13, 12:38

Re: KV BaWue ruft Ärzte zu Straftaten auf

Beitrag von Barnie Geröllheimer »

Doch, Barnie. Ihre (Bewegungs-)Freiheit endet genau 1 Meter siebenundvierzig vor mir, wenn Sie mir z. B. ohne Maske über den Weg laufen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es dazu kommt, ist, jedoch beruhigend gering.
Och, ich bin schon ein bisschen rumgekommen in der Welt. Wer weiß...! Derzeit bemühe ich mich, unseren Umzug nach Krefeld/Uerdingen hinzukriegen, aber ich kenne Duisburg/Meiderich und Moers und Kamp-Lintfort und Karlsruhe und Ulm und München...Sie sehen, Sie sind nicht sicher vor mir und meiner Unverfrorenheit, andere Leute zu gefährden.
Sie wären nur in Bayern halbwegs geschützt vor mir, denn dort reise ich nur noch hin, wenn ich unbedingt MUSS.

Mein Töchterlein ("auf meiner Station in Karlsruhe ist alles normal") ist geimpft. Sie kam gerade aus Südafrika zurück.
Vielleicht hat sie irgendwelche hämorraghischen Fieber mitgebracht? Vielleicht sollten wir sie erstmal aus dem Verkehr ziehen?! Oder ihr eine Maske aufzwingen?! Oder gegen alles Erdenkliche prophylaktisch impfen..Wär das nicht konsequent? Ich finde, das kann man von verantwortungsbewussten Zeitgenossen verlangen, vor allem, wenn es sich um Ärzte handelt.

@Humungus
Vielen Dank für die Blumen. Nein, die Piraten habe ich vor fast 10 Jahren verlassen, weil ich mich als Kandidat für die Bundestagswahl lieber für eine Form des BGE eingesetzt hätte, statt dessen hat die Partei beschlossen, zur Wahl mit der Forderung anzutreten, freie Pyrotechnik in Fußballstadien zu gestatten.
Wenn mir meine Ehrlichkeit Nachteile bringt, dann bei meinen lieben Kollegen der Optikerzunft. Wenn Sie immer noch in unserem "Forum" mitlesen, wissen Sie, was ich meine. Und ich bin immer noch der Anwalt der "kleinen" Leute, die sich von Metke, Fechner und Konsorten nicht kujonieren lassen müssen.
Antworten