Gibt es Änderungen punkto Gesundheitspolitik?

Moderator: DMF-Team

Antworten
William Heinrich
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 12.06.19, 13:54

Gibt es Änderungen punkto Gesundheitspolitik?

Beitrag von William Heinrich » 21.06.19, 10:07

Hallo Community!
Da ich immer wieder lese dass die Lage am Pflegesektor immer schlimmer wird weil es immer weniger Leute gibt die diesen Beruf übernehmen wollen und diejenigen die den Beruf noch ausüben für immer weniger Leistung immer mehr verlangen, habe ich mich gefragt ob es von Seiten der Gesundheitspolitik eventuell bereits Ansätze gibt dieser Entwicklung entgegen zu wirken.
Daher wollte ich mich hier im Forum umhören ob jemand darüber näheres weiß und mich auf den neuesten Stand der Dinge bringen könnte?

PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6846
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Sie meinen Altenpflege ? Drei Dinge

Beitrag von PR » 21.06.19, 11:01

sind teils angekündigt, teils in Gesetze geschrieben:

1. ausländische Pflege-Abschlüsse sollen leichter anerkannt werden. Spähnchen gedenkt also, ungeniert weiter unseren östlichen Nachbarn die qualifizierten Pflegenden abzuluchsen

2. die Anzahl der (maximal möglichen) Pflegestellen ist bundesweit um dreieinhalbtausend erhöht worden. Diese gesetzliche Pseudomaßnahme hat keinen einzigen realen Arbeitsplpatz geschaffen, sondern die Zahl der nachgewiesener Maßen unbesetzten Stellen in der Altenpflege glatt verdoppelt

3. Kassen und Gewerkschaften sollen sich zusammensetzen und einen Pflege-Mindestlohn festsetzen. Auch dies ist eine reine Pseudomaßnahme, denn die dann real gezahlten Löhne bleiben im Rahmen der Ausgaben der Pflegeversicherung limitiert. Zudem: noch tragen ja in Deutschland üblicher Weise sogenannte "Arbeitgeber" zur Lohnfindung ihrer Angestellten bei. Die wurden jetzt erst mal gar nicht gefragt.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6846
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Fürchte, Sie irren sich, William.

Beitrag von PR » 24.06.19, 15:05

Verlassen Sie sich mal besser nicht drauf, dass diese "Neuerungen" "brauchbar" sind und in Taten umgesetzt werden k ö n n e n .

Bevor ich Sie völlig vor'n Kopf stoß: welches ist Ihre aktuelle Lebensituation, aus der heraus Sie Ihre Eingangsfrage gestellt haben ?

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3440
Registriert: 26.08.06, 20:00
Wohnort: Friesland

Re: Fürchte, Sie irren sich, William.

Beitrag von Brigitte Goretzky » 24.06.19, 15:15

PR hat geschrieben:
24.06.19, 15:05
Bevor ich Sie völlig vor'n Kopf stoß: welches ist Ihre aktuelle Lebensituation, aus der heraus Sie Ihre Eingangsfrage gestellt haben ?
Dem mittlerweile entfernten Beitrag sowie früherer Werbebotschaften nach zu urteilen, geht es vor allem um die Schaffung einer Werbemöglichkeit. Wer eine Frage stellt und - rein zufällig, natürlich - im nächsten Beitrag genau den passenden Dienstleister kennt und verlinkt, wird entweder über ein Affiliate-Programm oder den Arbeitsvertrag pekuniär für seine Mühen entschädigt.

Zumindest, solange er damit nicht auffällt.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...

PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6846
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

No, dann ist der ganze thread entbehrlich

Beitrag von PR » 24.06.19, 15:41

Meine Einlassungen dann auch gern einfach löschen.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

William Heinrich
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 12.06.19, 13:54

Re: Gibt es Änderungen punkto Gesundheitspolitik?

Beitrag von William Heinrich » 25.06.19, 10:09

Hallo!
Naja ich habe die Eongangsfrage gestellt weil ich nicht nur immerhäufer darüber lese sondern es auch von immer mehr Bekannten in meinem Umkraus höre
dass sich immer mehr Leute lieber polnische Pflegekräfte[/url]
Link entfernt, unzulässig und völlig unnötig, Dr. Fischer
kommen lassen als das Geld für die deutschen Pflegekräfte aufzubringen.
Daher wollte ich mich erkundigen ob sich das eventuell auch mal ändern könnte.

Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5052
Registriert: 10.09.07, 13:30

Re: Gibt es Änderungen punkto Gesundheitspolitik?

Beitrag von Humungus » 25.06.19, 11:17

Der Spammer kann sich langsam verabschieden. Schon blöd, wenn man nicht mal richtig schreiben kann, das fällt dann auf.

Gemeldet
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.

Antworten