TVSG

Moderator: DMF-Team

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6858
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

TVSG

Beitrag von PR » 26.09.18, 23:58

https://www.n-tv.de/politik/Spahn-veror ... 42476.html

https://www.bundesgesundheitsministeriu ... esetz.html

Bemerkenswert: so wie im Filmchen im zweiten link zum Terminservice- und Versorgungsgesetz kommt heutzutage die Bankrotterklärung eines Bundesgesundheizmisters daher !

Spähnchen kennt und nennt hier eine ganze Reihe der wohlgemerkt von früheren Gesundheizmistern herbeigeführten sozialgesetzlichen Regelungen, die zu den heutigen als problematisch empfundenen Erscheinungen „Ärztemangel“ und „Wartezeiten“ führen.

Und bietet unter „Was machen wir ?“ nix als weiteren Bürokratenquatsch als Lösung. Wieso muss ich zB eine (übrigens von den Ärzten zu zahlende !) Terminvergabestelle rund um die Uhr anrufen können ? Die pro vermitteltem Fall das Dreifache des Arztumsatzes kostet, u n d von den Ärzten selbst zu finanzieren ist ? Die ja kaum Termine zu vergeben hat, weil die Kassenärzte gar keine weiteren Termine melden können, weil sie i m D u r c h s c h n i t t längst das Doppelte der vorgeschriebenen Kassenzeit Sprechstunde machen. Und nebenher eh seit Längstem viele Wochenstunden „offene Sprechstunde“ führen, für die, die eh gleich drankommen müssen (Kopf unter Arm und so).

Spähnchen hat ganz offensichtlich keinerlei Ahnung, wie’s bei Kassens in der Praxis läuft.

Dieser Granatenmist aus der Feder des Kalli Lauterbach (Kopulationsvertrag) wird dem Bub hoffentlich und jeeherjelieber auf die Fööss fallen.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6858
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Eeendlich kriegt mal eine KV den Schnabel auf

Beitrag von PR » 01.11.18, 11:21

und korrigiert die Irreführungen aus dem Hause Spähnchen:

http://www.kvn.de/Startseite/broker.js ... 0000000012

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2280
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: TVSG

Beitrag von Christianes Herz » 01.11.18, 12:53

Die Abhandlung gehört im Querschnitt aber über alle Medien veröffentlicht! Das müssen die Patienten lesen und wissen. Bei denen kommt nur an: "Au ja, mehr Sprechstundenzeit für alle".

Grüße
Christiane

Barnie Geröllheimer
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1059
Registriert: 04.06.13, 11:38

Re: TVSG

Beitrag von Barnie Geröllheimer » 01.11.18, 13:12

Im Gegenteil: Durch den Zwang weitere Sprechstunden anzubieten, werden diejenigen aus der Versorgung „vertrieben“, die bereits das Rentenalter erreicht haben und dort, wo die ausreichende Versorgung gefährdet ist, zumindest noch einen kleinen Beitrag zur Versorgung leisten, indem sie zumindest 20 Sprechstunden anbieten.
Mag sein, aber es gibt auch genügend Ärzte und vor allem -innen, die exakt die popligen 20Std. anbieten und damit eine volle Stelle besetzen. Das ist keine "Sicherstellung" der ärztlichen Versorgung!
Alte und chronisch kranke Patienten benötigen eine intensive Betreuung durch ihren behandelnden Arzt. Sie benötigen daher regelmäßige Termine. ......Dies geht dann automatisch zu Lasten der Personen, die auf wiederkehrende Termine angewiesen sind. Zudem spielt die medizinische Dringlichkeit bei der offenen Sprechstunden keine Rolle.
:roll:
Wir alle kennen den wundersamen Zuwachs an Chronikern, oder? Ich bin mir nicht ganz sicher, wer da wen benötigt :wink:
Mit dem TSVG wird den an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzten vorgegeben wie und wie lange sie arbeiten. Es wird massiv in die Praxisorganisation eingegriffen. Das Gesetz macht Vorgaben zu Umfang und Art der Sprechstunden, es reguliert wie die Patienten in die Praxen kommen und bestimmt welche Patienten Priorität haben. Das Gesetz schafft keine Anreize, sondern macht die Freiberuflichkeit, die nicht mehr als solche bezeichnet werden kann, unattraktiv.
Die KV will aber das Geld der Beitragszahler haben und hat sie dafür auch angemessen zu betreuen. Zwar ist ein Vertragsarzt nur scheinselbständig, aber irgendwie wollen bei mir die Tränen über diese "Vergewaltigung" angesichts der Abermillionen abhängig Beschäftigter mit weit geringerem Einkommen nicht richtig fließen

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2280
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: TVSG

Beitrag von Christianes Herz » 01.11.18, 14:30

Barnie Geröllheimer hat geschrieben: Die KV will aber das Geld der Beitragszahler haben und hat sie dafür auch angemessen zu betreuen. Zwar ist ein Vertragsarzt nur scheinselbständig, aber irgendwie wollen bei mir die Tränen über diese "Vergewaltigung" angesichts der Abermillionen abhängig Beschäftigter mit weit geringerem Einkommen nicht richtig fließen
Du vernachlässigst, dass sich ärztliche Leistung schlecht in Messwerte umsetzen lässt; eben anders als bei fast jedem anderen Beruf. Das einzige Pfund hier sind eine Freiheit in der Entscheidung über Behandlung und die Zeitnahme dafür. Unter anderem deshalb gehört es an die Öffentlichkeit für die Beitragszahler als potentielle Patienten.

Frdl. Grüße
Christiane

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6858
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Wenn jetzt die große große Politik in Form eines Spähnchens

Beitrag von PR » 01.11.18, 14:45

dran geht, auf die verbliebenen (Danke, SPD !) Ärzt i n n e n (mit Familienanhang und entsprechendem Zeitbedarf) Druck auszuüben in Richtung Mehrarbeit, dann werden die den kranken Kassen flugs den Bettel hinschmeissen und sich in Anstellung begeben.

Im Übrigen fürchtet dieser Bundestag (protokolliert !) nichts mehr als die Ü b e r v e r s o r g u n g des Landes mit Ärzten (es ging da um die Aufhebung der Seehofer'schen Budgets...).

Mei, wird damit das Spähnchen auf seine Kauwerkzeuge fliegen ! Hat das von Familie doch so überhaupt keine Ahnung !

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5054
Registriert: 10.09.07, 13:30

Re: TVSG

Beitrag von Humungus » 02.11.18, 07:37

Spielen wir das mit der "offenen Sprechstunde" mal durch:

Meine Praxis ist proppenvoll. Von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr gibts Termine (Freitag endet um 16.30 und mittags zwei Stunden Pause für Laser etc.).

Wo soll ich noch offene Sprechstunden anbeieten???

Mache ich jeden Morgen eine Stunde "offen", können drei Dinge passieren:
1. 50 Mann stehen da und verlangen Behandlung. Folge: sie werden Stunden warten, und sowohl sie als auch ich gehe missmutig nach Hause, denn ich habe keine Lust bis 20.00 Uhr zu arbeiten. Als Reaktion werde ich meine Terminsprechstunde reduzieren, Folge: Versorgung wird schlechter.
2. 0 Mann kommen, denn morgens sind die Füße noch nicht gewaschen, der Einkauf nicht erledigt und der Hund nicht ausgeführt (kenne ich vom Notdienst!). Heißt: eine Stunde Leerlauf, in der ich Patienten hätte behandeln können. Ich bin missmutig und die Patienten auch, denn die Versorgung wird schlechter.
3. Mischszenario: mal kommen mehr, mal weniger. Wenn ich Glück habe, endet das so wie heute: mit vollem Kalender. Es kann nur schlechter werden.

Heißt: Jens Spahn ist (auch in Hinsicht auf die Psychotherapie-Reform, die geplant ist) ein Mann, dem Sachkenntnis abgeht, dem die Konsequenzen seiner Handlungen egal sind und der offensichtlich entweder die falschen Berater hat oder die richtigen Berater ignoriert.

Alles für ein Wahlkreuz.
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6858
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Also ich glaub ja, der Mensch hat eine Ideologie

Beitrag von PR » 02.11.18, 22:07

und die deckt sich breit mit der des Kalli Lauterbach. Letzterer hat früher jeden dritten Satz mit "In den Vereinigsten Staaten..." angefangen. Da kommt beider Ideologie her. Hat mit wirtschaftsliberal oder "sozialem Markt" längst nix mehr zu tun sondern einfach bloß noch mit big business.

Dass das BMG jetzt wieder vorgibt, nicht mal Zahlen zu haben über die galoppierende Übernahme von MVZs durch nichtärztliche Investoren, spricht doch Bände. Denn genau den Zustand wollen die Haderlumpen doch haben.

Ich werd's im Leben nicht mehr verstehen, wieso die SPD so einen wie den Lauterbach nicht längst an die frische Luft setzt. Und ich werd im Leben den Spruch des jungen Krankenpflegers nicht vergessen, der vor fünfzehn Jahren oder so bei der Friedrich Ebert Stiftung gewarnt hat: unserem Gesundheitswesen soll jetzt wohl mit skandinavischer Lyrik ein US-amerikanisches Monopolsystem verkauft werden.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5054
Registriert: 10.09.07, 13:30

Re: TVSG

Beitrag von Humungus » 02.11.18, 23:36

Eigentlich sollte man als Arzt sagen: prima, Industrialisierung. In den USA ist die Versorgung phantastisch...das heißt, wenn man flüssig oder gut versichert ist, sonst: gnadedirgott.

"The average pay for an Ophthalmologist is $206,365 per year."
https://www.payscale.com/research/US/Jo ... ist/Salary

Hier sinds 350.000$ (angsetellt 256.000, selbständig 429.000): https://www.medscape.com/slideshow/2018 ... -6009664#4

Wie, das ist teuer? Wie, das können sich nur wenige leisten? Hey, sch.ßegal. Spahn und Lauterbach können das locker zahlen, und die haben Kumpels.

Aber mal leicht OT: die Tage von Lauterbach sind gezählt, er gehört zur alten Garde. Selbst wenn die Jungen Linken um den Kevin nach der Macht greifen und ihn hier und da abstauben: er ist oldschool. Also: schnell zurück ins Körbchen zu Rhön, Kalle. Und der Spahn hat aktuell seinen Meister gefunden, der ihn einfach überrollt. Ist eben ein Unterschied, ob man Expertise hat oder nur Heißluft absondert. Jens: Ehrenrunde! 5-10 Jahre, das hältst Du doch durch.
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6858
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Ihr Wort

Beitrag von PR » 02.11.18, 23:53

in Gottes Gehörgang.

Man tät's dem Gockel direkt gönnen (seinen Meister gefunden).

Rein intuitiv wär mir die Dritte im Bund ja am liebsten.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5054
Registriert: 10.09.07, 13:30

Re: TVSG

Beitrag von Humungus » 03.11.18, 07:06

Merkel juniora, zurzeit noch arg farb- und insbesondere kontrastlos, könnte dem Wahlvolk ein donnerndes "weiter so!" signalisieren. Zweistellige Prozentpunktverluste inklusive. In meinen Augen die gefährlichste Wahl für die CDU, wenn sie kein deutliches Profil entwickelt und nicht mehr nur her masters voice ist. Das wird in 5 Wochen nicht gelingen.

Ein Teil der Unzufriedenen - der bürgerliche - ist zu den Grünen als Partei der Besserverdienenden abgewandert. Die Grünen geben sich mit Habeck und Özdemir staatstragend und nichtssagend. Nix mehr Veggie-Day, sondern Telegenität ist angesagt. Sehr geschickt. Der andere Teil der Unzufriedenen wählt Nazis und Hetzer. Man kann hoffen, dass es reiner Protest ist, ein Teil wird aber aus Überzeugung geschehen. Der Schoß ist fruchtbar noch. Ein konseervativer CDU-Kopf mit klarem Profil wird in beiden Lagern Beute machen.

Aber zurück zum Thema: was haben wir unter einer konservativeren CDU mit wirtschaftsorientiertem Merz für das Gesundheitswesen zu erwarten? Eine Verbesserung? Ein Wandel weg vom Geld und hin zum Mensch? Ich bezweifle das. Die FDP als Fürderer der eGK und der Telematik (schließlich verdient nicht nur ein alter Bonze daran) würde wohl auch kaum auf Datensicherheit pochen. Bleiben die Grünen als letzte Hoffnung. Nur: was werden diese für die Macht alles opfern?
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6858
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Was werden die Grünen opfern ?

Beitrag von PR » 03.11.18, 11:43

Ihre Sprunghaftigkeit, hoffe ich. Die sollten jetzt mal bald ein Godesberg abhalten.

Ansonsten halt ich sie für legitime Kinder der SPD, und nach deren Selbstabschaffung für ihre legitimen politischen erben.

Siehe http://www.badische-zeitung.de/nachrich ... naldebatte

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6858
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

TVSG - Kalli will jetzt Gas geben

Beitrag von PR » 07.11.18, 01:00

Ach Du kriegst die Tür nicht zu ! Kalli Lauterbach von der SPD will, dass Spähnchen, so kurz vor dem Versinken der SPD in politischer Bedeutungslosigkeit, nochmal flugs auf Gesetzesblätter drucken lässt, was Kalli ihm (und dessen Vorgänger) längst in den Kopulationsvertrag diktiert hat.

Bin gespannt, was davon die nächsten Tage in den Gazetten steht.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5054
Registriert: 10.09.07, 13:30

Re: TVSG

Beitrag von Humungus » 07.11.18, 07:47

Was ein echter (oder auch früher von Rhön bezahlter) Sozialist ist, der machts wie die Bonzen in der DDR: abkassieren, Privilegien nutzen und die Ideologie so lange vertreten, bis endlich das Licht erlischt. Er ist tatsächlich mit seiner Welt- und Praxisfremdheit ein Verantwortlicher für die Marginalisierung der SPD.

Lauterbach wird niemals aufhören. So ein "Experte" ist ein Garant dafür, dass das Gesundheitssystem krepiert. Aber egal: er ist ja privatversichert und würde sich nach eigenem Bekunden eh nicht von deutschen Ärzten behandeln lassen. Hihi, muss er ja auch nicht mehr, auch nicht in Deutschland!

PS: Wo ist eigentlich Timmie? Plant die Weltrevolution?
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.

Timmie2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 902
Registriert: 27.09.14, 15:01

Re: TVSG

Beitrag von Timmie2 » 08.11.18, 21:08

Humungus hat geschrieben:PS: Wo ist eigentlich Timmie? Plant die Weltrevolution?
Mit weniger gebe ich mich nicht zufrieden :P

Antworten