Orthopäde zieht mich aus der Erlebnispädagogikfahrt / Frage

Moderator: DMF-Team

Antworten
Solanacea
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 02.02.14, 15:44

Orthopäde zieht mich aus der Erlebnispädagogikfahrt / Frage

Beitrag von Solanacea » 28.03.17, 19:20

Hallöchen,

Ich bin auf dem Weg zur Erzieherin und wir haben im Rahmen unserer Ausbildung noch in diesem Jahr eine Klassenfahrt. Keine Normale, denn es geht zu einer Erlebnispädagogik-Freizeit, in der uns sogenannte Teamer anleiten (Klettern, segeln, Kanu, wandern, und viele andere tolle Bewegungssachen)!

Ich bin vor 4 Jahren an der Hüfte operiert worden, da ich nach einem Sprung von der Mauer nicht mehr laufen konnte (Gelenkband war eingequetscht und alles entzündet) + es wurde eine Dysplasie festgestellt. Die Hüfte ist nach der OP zwar besser, mittlerweile ist es aber beidseitig (habe nach wie vor Probleme damit). Hinzu kommt ein Inpigementsyndrom in beiden Schultern/Armen, was mir derzeit echt starke Probleme bereitet! Diese Klassenfahrt ist also schon aus meiner Warte ein NOGO! Und das sah mein Orthopäde heute auch so und stellt mir nun ein Schreiben aus, wo auch drin steht, das ich an der Klassenfahrt nicht teilnehmen kann!

Sehe ich das richtig, dass das "unanfechtbar" ist? Mache mir da Gedanken, weil diese Fahrt auch benotet wird! Und gilt dieses Schreiben für diese 5 Tage dann wie ein Attest oder wie muss ich mir das vorstellen? In andere Klassen kann ich während der Zeit nicht, weil alle 1ten Jahrgänge auf dieser Fahrt sind (will dann eine Facharbeit oder ähnliches für diese Zeit anbieten), das macht mir ebenfalls etwas Sorgen....

Weiß da jemand mehr? :)

LG Sola

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Orthopäde zieht mich aus der Erlebnispädagogikfahrt / Fr

Beitrag von Adromir » 29.03.17, 00:20

Vielleicht am einfachsten mit der Schulleitung über die Problematik sprechen? Diese entscheidet dann ob eine Attestpflicht besteht und wie eine Ausgleichsleistung ggf. erbracht werden kann. Ich glaube nicht, daß sich die Benotung einer solchen Fahrt darauf beziehen wird, wer am schnellsten eine Steinwand hochgekraxelt ist. G

Antworten