Destruktive Entwicklungen im Gesundheitswesen

Moderator: DMF-Team

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6841
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Einfach die rotbedaumten Beiträge in

Beitrag von PR » 26.01.17, 23:57

Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2275
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: Einfach die rotbedaumten Beiträge in

Beitrag von Christianes Herz » 29.01.17, 03:50

PR hat geschrieben:http://www.hippokranet.com/de/forums/th ... 684/841304

lesen, und sie wissen bescheid.

PR
Ach nein, ich kann da nur die Überschriften lesen bzw. Bekannte/Freunde bitten, mir die Inhalte vorzulesen. Mich interessiert schon Ihre Meinung.

Grüße
Christiane

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6841
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Meinung hab ich dazu bloß noch die:

Beitrag von PR » 29.01.17, 11:56

wusst's man doch seit Langem, dass KV-Granden ihre persönlichen Schäfchen insTrockene kriegen wollen durch Ankauf stillzulegender oder verwaister "Kassensitze" und Gründung KV-eigener MVZs, am liebsten zur gut dotierten "Spezialversorgung" und in komplett verschachtelter Umgebung.

Einer meiner Schwäger betreibt so wo mit über siebzig seine Hobbypraxis weiter, dies gegen fürstliches Gehalt, nur damit die Kassenzulassung nicht verfällt und ein ehemaliger KV-Oberboss weiter an seinem AugenOP-Imperium basteln kann.

Bin echt gespannt was im April passiert, wenn mein "Kassensitz" ausgeschrieben wird.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2275
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: Destruktive Entwicklungen im Gesundheitswesen

Beitrag von Christianes Herz » 12.08.17, 01:03

Vor 4 Tagen Charité, Berlin:

„Weinende Patienten - wütende Mitarbeiter

http://www.deutschlandfunk.de/proteste- ... _id=393020

Die Gewerkschaft beklagt Unterbeschäftigung, die Klinikleitung betont, bereits 250 zusätzliche Pflegekräfte eingestellt zu haben. Vorwürfe des Profitstrebens wies die Krankenhausführung ebenfalls zurück.“

Dann wars der Gärtner.

Frdl. Grüße
Christiane

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6841
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Es gab eine Zeit

Beitrag von PR » 12.08.17, 12:42

in der

haben Klinikträger ihr Tätigkeit als öffentliche Daseinsvorsorge begriffen und nicht als profitables Geschäft

haben nicht Medizinprodukteverkäufer die staatlich geforderten Standards definiert

hat nicht die Zertifizierungs - oder IT-industrie die Arbeitsabläufe bestimmt

in der gesamten Humanmedizin.

Diese Sachverhalte haben sich seid Gerd Schröder dem Größten leider alle radikal - in ihr Gegenteil - verkehrt.

That's Why (The Lady Is A Tramp)

http://www.badische-zeitung.de/verdi-pe ... n-kliniken

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Timmie2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 901
Registriert: 27.09.14, 15:01

Re: Destruktive Entwicklungen im Gesundheitswesen

Beitrag von Timmie2 » 12.08.17, 14:32

Deshalb fordert Die Linke auch schon lange Pflegeschlüssel :wink:

Linksfraktion plädiert für Pflegeschlüssel

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6841
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Wär doch die Frage:

Beitrag von PR » 12.08.17, 18:41

will und kann sie ihn denn bezahlen, Die Linke,
oder bloß erschleichen ?
Den Pflegeschlüssel ?

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Timmie2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 901
Registriert: 27.09.14, 15:01

Re: Destruktive Entwicklungen im Gesundheitswesen

Beitrag von Timmie2 » 12.08.17, 21:20

PR hat geschrieben:will und kann sie ihn denn bezahlen, Die Linke,
oder bloß erschleichen ?
Erschleichen klingt interessant, verraten Sie mir auch wie das geht? :P

Wenn's um Arzt-Honorare geht fragen Sie bezeichnenderweise nicht woher das Geld kommt. Pflege ist nicht so wichtig, gell?

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6841
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

brauch ich nicht zu fragen, weiß ich:

Beitrag von PR » 12.08.17, 22:41

wo mein Hohnorar herkommt - es kommt aus den von Dritten zwangseingetriebenen Beitragseinnahmen kranker Kassen, war schließlich 25 Jahre Arbeitgeber.

Hauptsache, keiner erfährt je, wieviel davon die Kranken Kassen aufgrund ihrer selbstgemachten Probleme selber verbraten.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Barnie Geröllheimer
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1056
Registriert: 04.06.13, 11:38

Re: Destruktive Entwicklungen im Gesundheitswesen

Beitrag von Barnie Geröllheimer » 15.08.17, 13:56

Am 31.8. findet hier in Bruchsal eine Wahlkampfveranstaltung der FDP zu Gesundheitsthemen statt. Es referiert u.a. Prof. Dr. med. Wacker, ein Kollege von Ihnen, PR.

Ich werde selbstverständlich dabei sein.

Wünschen Sie, dass ich dem Herrn anonymisiert ein paar Fragen stelle?
(warum kein Arzt in Maulburg ist mal ausgenommen!)

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6841
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Stellen Sie ihm doch einfach

Beitrag von PR » 15.08.17, 15:54

Ihre Fragen, wär mein Vorschlag.
Meine Fragen mögen Sie ja eh nicht.

Vor zwölf Jahren hatt ich alle hier relevanten Kandidaten ausgiebig schriftlich befragt. Es war enorm aufschlussreich, wer sich wie viel Mühe gegeben hat mit den Antworten. Eine hat nicht reagiert, einer hat zurückgeschrieben, das krieg er nicht gebacken, einer hat sich ordentlich angestrengt und Propagandablasen abgesondert, und einer kam mit seinem Wahlkampfmanager her und dann haben wir eine Stunde lang Klartext geredet.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2275
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: Destruktive Entwicklungen im Gesundheitswesen

Beitrag von Christianes Herz » 29.03.19, 11:42

Die Kommunen stehen in der Pflicht.
https://www.marburger-bund.de/bundesver ... iniken-zum

Frdl. Grüße und ein schönes Wochenende
Christiane

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6841
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Wo gibts denn sowas noch ???

Beitrag von PR » 30.03.19, 20:11

Kommunale Kliniken ??? Keine Ahnung, vielleicht in den Metropolen.

Es wird nicht lange gehen, bis auch die Kreise als Klinikträger heillos überfordert sind.

Hierorts wird grad auf der grünen Wiese ein neues Kreisklinikum (für einen deutlich zu kleinen Einzugsbereich inbezug auf seine spätere Rentabilität) geplant. Heisst: sein Besitzübergang an Investoren nach wenigen Jahren (Zuschuss-)Betrieb ist höchst wahrscheinlich wenn nicht bereits geplant.

MERKE: die "Privatisierung des Gesundheitswesens"
1. ist von Lauterbach und seiner SPD perfekt vorbereitet worden, und
2. galoppiert aus einer völlig anderen Ecke daher als die Leutchen sich je so gedacht hätten.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Antworten