e-health

Moderator: DMF-Team

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2268
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: e-health

Beitrag von Christianes Herz » 27.07.15, 21:36

Gesundheitskarte: Online-Testtermine geraten ins Wanken …

… und wenn die Tests nicht rechtzeitig starten können, verzögert sich das ganze Vorgehen und „Wer blockiert, zahlt“ dürfte nicht fristgerecht durchgezogen werden. Eigentlich.
Lutz Stroppestilzchen aus dem BMG hat aber beschlossen: Die Termine werden eingehalten und so gilt: Was nicht passt, wird passend gemacht. Die „Router“ (?) sind sicher.

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/6 ... ins-Wanken

Frdl. Grüße
Christiane

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6826
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Die Router sind sicher

Beitrag von PR » 28.07.15, 07:30

Geräte, mit denen sich 'schland's Praxisrechner mühelos fernauslesen und -steuern lassen. Ich habs im Auftrag unseres Praxisnetzes ausprobiert. In den Praxen mit "Hausarztmodell" stehen die Dinger seit Jahren. Die ärztliche Schweigepflicht gilt da bloß noch inbezug auf den Inhalt des Vertrags mit den kranken Kassen.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

PaulaB
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 30.07.15, 12:23

Re: e-health

Beitrag von PaulaB » 30.07.15, 16:05

das ist ja wieder wenig überrraschend :lachen:
sind doch schon seit Jahren an dem Projekt

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6826
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Wird auch nix kostet aber Ihr Geld

Beitrag von PR » 01.08.15, 20:15

ohneworteohneworteohneworte

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2268
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: e-health

Beitrag von Christianes Herz » 11.10.15, 22:28

„E-Health“ gefährdet Gesundheitssystem

https://digitalcourage.de/themen/elektr ... eitssystem

Eine kurze Zusammenfassung dessen, was das E-Health-Gesetz in Gang bringen wird.

Frdl. Grüße und eine schöne Woche
Christiane

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2268
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: e-health

Beitrag von Christianes Herz » 07.11.15, 22:24

Öffentliche Anhörung am 4.11.2015 zum Entwurf eines Gesetzes für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen
Ca. ab der 51. Min. spricht Dr. Lüder, Bündnis Stoppt die e-Card.
https://www.bundestag.de/bundestag/auss ... alt/390938

Ca. 57. Min.
Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung spricht u. a. das Stammdatenmanagement an und klare Worte zum Vorhaben der Krankenkassen, den Datenschutz noch weiter aufzuweichen.
Bezug genommen wird ferner auf die Ansprache unserer Kanzlerin auf dem jährlichen Kongress der Zeitschriftenverleger v. 2.11.2015,
http://www.bundesregierung.de/Content/D ... ummit.html

Sätze wie (11. Abs.):
… “Wir haben jetzt aber einen Trilog mit dem Europäischen Parlament, bei dem wir aufpassen müssen, dass der Datenschutz nicht die Oberhand über die wirtschaftliche Verarbeitung der Daten gewinnt.” …

Oder auch (10. Abs.):
“Daten sind Rohstoffe des 21. Jahrhunderts. … wenn es um individualisierte Daten geht, wird es recht schwierig. Aber die Menschen werden in Zukunft auch individualisierte Produkte, gleichzeitig aber natürlich auch einen Schutz ihrer Privatsphäre haben wollen. Und das wird uns noch vor viele Abwägungen stellen.” …

Klingt nicht gerade danach, dass wir (die Menschen) noch groß gefragt werden sollen. Wenn wir als menschliche Daten- sprich Rohstoffträger des 21. Jh.s. angesehen werden, sollten wir uns nur wenns gar nicht anders geht, "verkaufen". Und schauen, dass wir wenigstens was Gescheites dafür erhalten.

Frdl. Grüße
Christiane

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6826
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Von dem Zeug versteht die Tante doch gar nix.

Beitrag von PR » 08.11.15, 00:03

Den Mist hat ihr wer geschrieben und sie hat ihn gut gelernt:

Meinungsverkäufer als Mitregierer.

Vollkommen undemokratisch und unsozial.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2268
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: Von dem Zeug versteht die Tante doch gar nix.

Beitrag von Christianes Herz » 08.11.15, 03:02

PR hat geschrieben:Den Mist hat ihr wer geschrieben und sie hat ihn gut gelernt:

Meinungsverkäufer als Mitregierer.

Vollkommen undemokratisch und unsozial.

PR
Ach, PR, das kann ich auch, irgendetwas vortragen mit zu- und vorbereiteten Argumenten.

Wird sie (die Kanzlerin) nix mehr gefragt? Schwebt sie im denkfreien Raum? Das Personal hat sich doch grundlegend nicht geändert. Wenn sie jetzt Reden schwingt und uns so ausrichtet, dass unsere höchstpersönlichen Daten auf dem Altar der “Wirtschaft” geopfert werden und wir, denen die Daten doch gehören, noch nicht einmal ein Bonbon dafür erhalten; wie nennt man das? Außer Vereimerung?

Grüße und Gute Nacht
Christiane

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6826
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Man nennt es Bruch

Beitrag von PR » 08.11.15, 18:21

eines bürgerlichen Grundrechts aus niedrigen Beweggründen.

Mutti als Getriebene.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2268
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: e-health

Beitrag von Christianes Herz » 17.11.15, 12:17

Internetsucht soll als Krankheit anerkannt werden.

http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichte ... auftragte/

Und dann? Was wird für die betroffenen Süchtigen dadurch besser? Kann doch nur bedeuten, dass es einen kontrollierten Verzicht geben muss. Oder gibt es dann den Zwang zu den Wearables, also kein Schritt an der Luft, ohne die Daten zu sammeln und zu übermitteln oder Gymnastik zwischendurch übers Internet?
Das lassen sich unsere E-Health-Künstler doch nicht entgehen. Und bevor das Gesundheitsministerium begreift, dass man den Teufel besser nicht mit dem Beelzebub austreibt, haben sich wieder viele, viele Hände schadlos gehalten. Bloß die Sucht ansich, die ist nicht weg.

Frdl. Grüße
Christiane

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6826
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Tja, das Lügenprofessorchen

Beitrag von PR » 17.11.15, 13:43

hat heut wieder behauptet, Tschippkart rettet Leben, und wer Tschippkart verhindert, bringt um.

In gewohnter Weise, vor wie nach Gema Tick.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2268
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: e-health

Beitrag von Christianes Herz » 17.11.15, 15:15

PR hat geschrieben:hat heut wieder behauptet, Tschippkart rettet Leben, und wer Tschippkart verhindert, bringt um.

In gewohnter Weise, vor wie nach Gema Tick.

PR
Hat er gesagt, wessen Leben bzw. was er unter Leben versteht? Möglich, dass er unter dem weißen Hemd sein „Video games ruined my life. Good thing I have two extra lives“ – T-Shirt anhatte?

Neulich habe ich auch gelesen, dass die WHO das Altern von uns Menschen als Krankheit einstufen möchte. Bald ist das ganze Leben eine einzige große Krankheit? Da komm ich nicht mehr mit.

http://de.sott.net/article/19968-Weltge ... -Krankheit

:wink:
Grüße
Christiane

PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6826
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

sagenwermal: die Großsponsoren der WHO

Beitrag von PR » 17.11.15, 18:30

wollen das, und dann will über kurz oder lang die WHO das auch. Ich kenn das gut aus meinem Fach. Ich finds immer wieder faszinierend, den Unterschied zu sehen zwischen Menschinnen ohne und mit HRT.

Will sagen: es kommt seeehr darauf an, wo es welchen impact hinterlässt, wenn die WHO plötzlich jedweden wieauchimmer "behandelbaren" menschlichen Lebensumstand als "Krankheit" bezeichnet.

Was offenbar längst niemandem mehr als sonderbar auffällt, ist die ewiguralte Definition der WHO von "Gesundheit".

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Santon
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 18.11.15, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: e-health

Beitrag von Santon » 18.11.15, 10:14

Christianes Herz hat geschrieben:Internetsucht soll als Krankheit anerkannt werden.

http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichte ... auftragte/

Und dann? Was wird für die betroffenen Süchtigen dadurch besser? Kann doch nur bedeuten, dass es einen kontrollierten Verzicht geben muss. Oder gibt es dann den Zwang zu den Wearables, also kein Schritt an der Luft, ohne die Daten zu sammeln und zu übermitteln oder Gymnastik zwischendurch übers Internet?
Ich denke darauf wird es wohl hinauslaufen. :( Die Daten werden dann schön Auskunft darüber geben, inwieweit der Betroffene sich wo körperlich betätigt hat und sich vom Netz ferngehalten hat. Notfalls lesen die Wearables eben auch die Nutzung des Smartphones aus, beim großen Apfelunternehmen geschieht das ja bereits. :roll:

Christianes Herz
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2268
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: e-health

Beitrag von Christianes Herz » 18.11.15, 12:26

PR hat geschrieben:Was offenbar längst niemandem mehr als sonderbar auffällt, ist die ewiguralte Definition der WHO von "Gesundheit".
Die Defintion wird ad absurdum geführt (wenn das Altern zur Krankheit wird) und Gesundheit somit auf das Fehlen von Krankheit reduziert wird. Das persönliche Umfeld und die Psyche etc. werden nachrangig.
Und, was ja auch nicht ganz unwichtig ist, was ist dann das Sterben bzw. der Tod? Wenn das Altern eine Krankheit ist, ist es das Sterben auch (?) Ich möchte nicht wissen, wieviele Entwürfe zur Sterbehilfe es dann geben wird/geben werden muss.

Wo geht es hin? Erst einmal (und damit ist man bereits viel weiter, ich bekomme nur keinen Link hin, der allgemein zugänglich ist), dahin, dass Diabetikermedizin hergenommen wird, um eben unser Altern als Krankheit hinzukriegen.
http://www.deutschlandfunk.de/diabetes- ... _id=255989

Grüße
Christiane

Antworten