Die Suche ergab 511 Treffer

von AnnettLoewe
08.04.12, 14:24
Forum: Neurologie
Thema: Neurologische Reha?
Antworten: 12
Zugriffe: 3317

Re: Neurologische Reha?

Es gibt Eilerfahren vor dem Sotzialgericht. Damit kann man schon vor Ablauf des Widerspruchsverfahrens beginnen. Das ist insbesondere dann anzuraten, wenn es -wie bei Ihnen- ohne die Reha zu einer Verschlechterung der Situation kommen kann! Lassen Sie sich rechtlich beraten! Das dauert nicht ewig, s...
von AnnettLoewe
05.04.12, 10:40
Forum: Gesundheitspolitik
Thema: welche Krankenkasse macht die wenigsten "Zicken"?
Antworten: 6
Zugriffe: 2972

Re: welche Krankenkasse macht die wenigsten "Zicken"?

Ich kenne alles, was PR schildert in sämtlichen und x anderen Variationen aus meiner täglichen sozialrechtlichen Praxis. Mandantern werden von Kostenträger zu Kostenträger geschickt, abgewiesen, weitergeleitet und sind im Grunde von mehreren "Feinden" umstellt. Besonders oft dann, wenn es um berufli...
von AnnettLoewe
05.04.12, 10:12
Forum: Neurologie
Thema: Neurologische Reha?
Antworten: 12
Zugriffe: 3317

Re: Neurologische Reha?

Hallo Biene, wenn der Arzt findetz, dass die Reha notwendig ist, dann sollten Sie Widerspruch gegen die Ablehnung einlegen. Das kann man innerhalb eines Monats tun. Wenn die Ablehnung keinen Hinweis auf diesem "rechtsbehelf" enthält, dann hat man dafür sogar ein Jahr Zeit. Auch gegen eine etwaige zw...
von AnnettLoewe
03.04.12, 12:06
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: Was bedeutet das heftige Kopfschütteln nach "künstl.Koma"
Antworten: 6
Zugriffe: 4744

Re: Was bedeutet das heftige Kopfschütteln nach "künstl.Koma

Hallo eller, ich glaube, dass weniger die Entwöhnung von der Beatmung als solche, sondern vilemehr die Gesamtsituation ist, die Ihre Mutter im Augenblick so "runterzieht". Sie ist gewissermaßen von einem Tag auf den anderen auf fremde Hilfe angewiesen, kann sich kaum bewegen und artikulieren. Insbes...
von AnnettLoewe
26.03.12, 16:43
Forum: Radiologie
Thema: Beurteilung eines Befundes (Bitte helfen)
Antworten: 1
Zugriffe: 2304

Re: Beurteilung eines Befundes (Bitte helfen)

Hallo Schalkerjung1, Ich bin zwar nicht Radiologin, sehe aber häufig befundete Bilder und lese, was andere Ärzte dann dazu sagen. Was mich zu der Gegenfrage führt, wieso Ihnen nicht Ihr Arzt Ihre Frage beantwortet, der doch den vollständigen Befund kennt. Das, was Sie da zitieren, is ja nur ein Ausz...
von AnnettLoewe
22.03.12, 15:51
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: Koma & "künstliches Koma" nach Schädel-Hirn-Trauma
Antworten: 3
Zugriffe: 4071

Re: Koma & "künstliches Koma" nach Schädel-Hirn-Trauma

Hmm. ich bin bei solchen Fragen auch immer recht unangenehm berührt. "Schwer" sollte das "Wunsch-SHT" schon sein, damit die Geschichte dramatisch genug wird. Aber insbesondere in kognitiver Hinsicht sollten keine dauerhaften Schäden bleiben, weil niemand einen Helden sehen will, der irgendwie "dumm"...
von AnnettLoewe
20.03.12, 12:22
Forum: Innere- und Allgemeinmedizin
Thema: Benötige einige Infos zum Bericht
Antworten: 6
Zugriffe: 14647

Re: Benötige einige Infos zum Bericht

Hallo error6, man KANN eine neuropsychologische Diagnostik machen lassen. Die gibt es seit neuestem auch auf Krankenkassenkarte. Neuropsychologen finden Sie am besten da: www.gnp.de Dabei kann man feststellen, ob es zu Funktionseinbußen gekommen ist. Die "IQ-Messungen" sind nicht aussagekräftig und ...
von AnnettLoewe
17.03.12, 17:14
Forum: Neurologie
Thema: Schlaganfälle im Ausland
Antworten: 2
Zugriffe: 1534

Re: Schlaganfälle im Ausland

Hallo laFleur, als "Schlaganfall" werden sowohl spontane Blutungen (hämorrhagischer Infarkt oder Insult ) als auch Minderdurchblutungen (Ischämischer Infarkt) bezeichnet. Es kann sich also durchaus um Ereignisse handeln, die ganz unteschiedlich "aussehen"..entweder es blutet raus oder es geht nichts...
von AnnettLoewe
16.03.12, 10:21
Forum: Gesundheitspolitik
Thema: Arbeiten trotz Arbeitsverbot des Arztes
Antworten: 8
Zugriffe: 4097

Re: Arbeiten trotz Arbeitsverbot des Arztes

Hallo Underberg, ich bin auch selbständig und arbeite...solangs sich das irgendwie machen lässt und ich genug Konzentration aufbringe. Kein Arzt der Welt kann Ihnen das verbieten, er kann Ihnen allenfalls zu Ruhe raten. Es ist nur mitunter nicht besonders klug weiterzuarbeiten, weil beispielsweise E...
von AnnettLoewe
13.03.12, 12:28
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: gehirnschwellung nach Reanimation
Antworten: 11
Zugriffe: 9652

Re: gehirnschwellung nach Reanimation

Eben. Um dieses "Abschieben" geht es. Wenngleich ich es nicht so nennen würde und es große Unterschiede in der Betreuung von Wachkoma-Patienten gibt. Aber: eine SICHERE Prognose, dass ihre Mutter in einem komaähnlichem Zustand verbleibt, ist aus meiner Erfahrung zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht mög...
von AnnettLoewe
13.03.12, 11:14
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: gehirnschwellung nach Reanimation
Antworten: 11
Zugriffe: 9652

Re: gehirnschwellung nach Reanimation

Hallo Leliana, ich kann vielleicht noch etwas aus Angehörigenperspektive dazu sagen. Bitte fassen Sei das lediglich als Denkanstöße auf. Eine Entscheidung wird Ihnen hier niemand abnehmen können. Herr Dr. Flaccus hat recht: Sie sollten sich innerhalb der Familie einig sein und die veschiedenen Alter...
von AnnettLoewe
27.02.12, 11:56
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: Koma Fachfragen
Antworten: 2
Zugriffe: 3850

Re: Koma Fachfragen

Hallo Till, ich kann Herrn Dr. Flaccus nur recht geben. 5 Jahre "Koma"....es sind schon extreme Einzelfälle berichtet worden, in denen jemand nach dieser Zeit wieder "wach" geworden ist. Leider erfährt man aus den Medien dann in der Regel nicht, welche Einschränkungen diese Menschen weiterhin haben....
von AnnettLoewe
27.02.12, 10:33
Forum: Neurologie
Thema: hoffe auf Antwort...
Antworten: 4
Zugriffe: 1666

Re: hoffe auf Antwort...

Hallo BlubBlub,

deshalb ja die neurologische Untersuchung. Es gibt verschiedene Arten von Nervenerkrankungen und ein Facharzt sollte sich das gründlich ansehen.

Es hilft Ihnen nicht weiter, vorab über alle Möglichkeiten nachzugrübeln.

Herzliche Grüße,
Annett Löwe
von AnnettLoewe
06.01.12, 08:56
Forum: Neurologie
Thema: Schädelhirntrauma
Antworten: 2
Zugriffe: 1683

Re: Schädelhirntrauma

Guten Morgen scubagirl, was mit Hilfe des MRT zu sehen ist, sind Substanzdefekte am Gehirn. Das da was geblutet hat, konnte man ja ursprünglich am Monokelämatom sehen. Welches Ausmaß die Blutung hatte und ob es dadurch bzw. durch den Aufprall des Stockes zu einem Schaden am Gehirn gekommen ist, aber...
von AnnettLoewe
04.01.12, 11:26
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: palliativmedizinische Versorgung bis zum Tod
Antworten: 11
Zugriffe: 22383

Re: palliativmedizinische Versorgung bis zum Tod

Hallo Floh-2011, war es also doch gut, die Beatmung nicht abzustellen, nicht wahr? Ich empfehle für Patientenverfügungen keinen der gängigen Vordrucke. Das Problem daran ist nämlich, dass darin immer relativ unklar bleibt, was die Voraussetzungen dafür sind, zum Beispiel die künstliche Beatmung nich...