Die Suche ergab 528 Treffer

von Hans Reuter
02.03.09, 11:04
Forum: Diabetes
Thema: Unterschiede bei Messungen
Antworten: 3
Zugriffe: 5191

Testergebnisse aus kapillarem Blut und den handelsüblichen Blutzuckermessgeräten unterliegen etlichen Fehlerquellen. Labormessungen aus venösem Vollblut sind deutlich im Vorteil. Die Blutzuckerselbstkontrolle eignet sich wegen der hohen Fehlertoleranz nicht zur Diagnose des Diabetes. Der Nüchternblu...
von Hans Reuter
26.02.09, 14:15
Forum: Diabetes
Thema: Was beinhaltet ITC-Therapie bei Diabetiker Pat?
Antworten: 2
Zugriffe: 4900

Sicherlich ist ICT gemeint? Das Kürzel steht für "Intensivierte konventionelle Insulintherapie". Die ICT ist eine funktionale Behandlung mit Insulininjektionen, d.h. eine Basalversorgung mit Langzeitinsulin sowie ein der Nahrungszufuhr und den körperlichen Aktivitäten angepasster Bolus und ggf. erfo...
von Hans Reuter
24.02.09, 10:11
Forum: Diabetes
Thema: Diabetes-Testwerte
Antworten: 4
Zugriffe: 7626

Für Maxima sei der Ein- oder Eineinhalb-Stunden Wert wahrscheinlich besser als der Zwei-Stunden-Wert." Stimmt zweifelsfrei für die Mehrheit der Maxima. Wann die Maxima auftreten, ist jedoch sehr abhängig von der Glykämischen Last der Mahlzeit. Die DDG gibt deshalb Diabetikern für die postprandialen...
von Hans Reuter
24.02.09, 09:42
Forum: Diabetes
Thema: HbA1c und Blutglucosewerte
Antworten: 1
Zugriffe: 3922

Hallo Angie,

die diätetische Kompensation des Diabetes ist offenbar nicht mehr ausreichend.
Dann ist eine medikamentöse Behandlung sicherlich angezeigt bei Nüchternwerten
> 120 mg/dl und/oder postprandialen 2-h Werten > 140 mg/dl.
von Hans Reuter
21.02.09, 14:01
Forum: Diabetes
Thema: Nüchternwerte
Antworten: 4
Zugriffe: 5826

Hallo Dini,

die Diagnosekriterien für Diabetes und die Zielwerte für Diabetiker bei Schwangeren wurden zum optimalen Schutz des Föten enger gefasst als bei den übrigen Patienten.
von Hans Reuter
20.02.09, 15:34
Forum: Diabetes
Thema: Diabetes-Testwerte
Antworten: 4
Zugriffe: 7626

Diagnosekriterien für Diabetes mellitus sind altersunabhängig. Sie lauten entsprechend den Praxis - Leitlinien der DDG wie folgt: Klassische Symptome und ein Gelegenheits-Blutglukosewert von 200 mg/dl (11,1 mmol/l) oder mehr im venösen Plasma oder im kapillären Vollblut, oder wiederholte Bestätigung...
von Hans Reuter
18.02.09, 15:21
Forum: Diabetes
Thema: Kopfschmerzen und Diabetes
Antworten: 3
Zugriffe: 6326

@Susanne

Kopfschmerzen und Hyperglykämie können sich gegenseitig bedingen.
von Hans Reuter
18.02.09, 15:16
Forum: Diabetes
Thema: Insulinresistenz und Übergewicht
Antworten: 42
Zugriffe: 33406

@PeterM2

Die Enttäuschung über den Endokrinologen kann ich nachvollziehen.
Vielleicht einmal eine zweite Meinung einholen.

Chrom III , in der Mikroalge Spirulina platensis angereichert, gibt es in seiner aktiven Form als Chrom III-GTF(Glukosetoleranzfaktor).
Sicher im Internet auffindbar.
von Hans Reuter
18.02.09, 14:52
Forum: Diabetes
Thema: Kopfschmerzen und Diabetes
Antworten: 3
Zugriffe: 6326

Hallo Sir, einen Zusammenhang der Kopfschmerzen mit dem Diabetes bzw. den erhöhten Blutzuckerwerten kann man schwerlich beweisen. Sicherlich sind mehrere Untersuchungen dafür nötig. Ich würde zunächst einen Diabetologen konsultieren oder den Hausarzt als Lotsen engagieren. Infekte, Schmerzen und all...
von Hans Reuter
14.02.09, 10:52
Forum: Diabetes
Thema: Insulinresistenz und Übergewicht
Antworten: 42
Zugriffe: 33406

@Peter M2 Diabetiker-Vitamine ist kein definierter Begriff, allenfalls gebräuchliche Bezeichnung in der Werbung. Nicht zu verwechseln beispielsweise mit Spurenelementen wie Chrom III, die zur Verstoffwechslung unentbehrlich sind. Zusätzliche Vitamingaben sollten mit dem Arzt abgesprochen werden. Sie...
von Hans Reuter
13.02.09, 17:39
Forum: Diabetes
Thema: Diabetes Vorhersage-Methoden ...
Antworten: 6
Zugriffe: 7204

Im weitesten Sinne ja, wenn man z.B. virale Infekte zu Umweltfaktoren zählt.
Insgesamt jedoch unklar.
von Hans Reuter
11.02.09, 15:01
Forum: Diabetes
Thema: Insulinresistenz und Übergewicht
Antworten: 42
Zugriffe: 33406

@Rudi
hoffe im frühjahr auf mehr bewegung und wieder auf monotherapie metformin zurückzukommen.
Ja, nur soviel Medikamente wie nötig. :)
von Hans Reuter
09.02.09, 14:26
Forum: Diabetes
Thema: Insulinresistenz und Übergewicht
Antworten: 42
Zugriffe: 33406

Hallo Rudi, es überrascht mich einerseits, dass deine Stoffwechselführung nach Jahren unterschiedlicher Medikation nun doch eine Zusatzbehandlung nötig macht. Andererseits freue ich mich, wenn die Therapie mit Exenatide bei dir erfolgreich verläuft. Leider fehlen auch hier, wie so oft bei Innovation...
von Hans Reuter
08.02.09, 10:42
Forum: Diabetes
Thema: Insulinresistenz und Übergewicht
Antworten: 42
Zugriffe: 33406

:lol: :lol: :lol:
Alle Antidiabetika senken per definitionem die Blutglukose.

Mimetikum ist ein Synonym zu dem mehr bekannten Analogon.
Und Insulinanaloga gibt's ne ganze Menge. :o
GLP1-Mimetikum gibt es derzeit nur eines mit dem Wirkstoff Exenatide.
von Hans Reuter
07.02.09, 15:31
Forum: Diabetes
Thema: Insulinresistenz und Übergewicht
Antworten: 42
Zugriffe: 33406

Hallo Peter, zunächst mal zur Vervollständigung meiner letzten Antwort: Die Blutfettwerte sind fast im Normbereich und geben keinen zusätzlichen Hinweis zum abnormen Nüchternblutzucker und dem Übergewicht für eine Insulinresistenz, die entgegen anderslauternder Darstellungen hier ein eigenständiges ...