Die Suche ergab 7 Treffer

von Schokomaus
16.03.12, 09:25
Forum: Innere- und Allgemeinmedizin
Thema: Schwindel mit Erbrechen
Antworten: 2
Zugriffe: 914

Re: Schwindel mit Erbrechen

Ich kenne die Probleme im Zusammenhang mit einem Alter über 50 Jahren und keinerlei anderen Beschwerden oft im Zusammenhang mit zu hohem Blutdruck.
Allerdings kann hier nur ein Arzt wirklich weiter helfen.

Geht dringend zum Arzt und lasst ihn durchchecken!
von Schokomaus
16.03.12, 09:06
Forum: Patienten/Selbsthilfe
Thema: Atemnot, Schwindel....
Antworten: 2
Zugriffe: 1354

Re: Atemnot, Schwindel....

Ich will dir gewiss keine Angst machen, aber ich kann mir auch sehr gut vorstellen das es psychisch ist. Du bist 23, ein typisches Alter für sowas. Außerdem ist es auch typisch das du denkst in die Klinik zu müssen und immer stärker in deinen Körper rein hörst. Dann entsteht die Angst vor der Angst ...
von Schokomaus
15.03.12, 08:56
Forum: Patienten/Selbsthilfe
Thema: Ohne Grund zusammengebrochen und blutdruck im keller
Antworten: 5
Zugriffe: 1928

Re: Ohne Grund zusammengebrochen und blutdruck im keller

Dein Vater scheint ja eher zu niedrigen Blutdruck zu haben. Richtig ist ja ein Blutdruck von 120 : 80. Meine Mutter hat sowas auch. Sie ist schon oft deshalb umgekippt weil der Blutdruck scheinbar von jetzt auf gleich fällt. Sie ist aber auf Tabletten eingestellt und es geht ganz gut. Ich bin jetzt ...
von Schokomaus
12.03.12, 09:16
Forum: Patienten/Selbsthilfe
Thema: Druck im Kopf Schwindel Angst vor Ohnmacht
Antworten: 4
Zugriffe: 5165

Re: Druck im Kopf Schwindel Angst vor Ohnmacht

Dem letzten Beitrag kann ich mich nur anschließen. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch das es sich bei dir um eine Angststörung, wahrscheinlich in Richtung soziale Phobie, geht. Zum einen bist du 22, ein typisches Alter für einen Erstausbruch dieser Krankheit. Dann denkst du du würdest in Ohnmacht ...
von Schokomaus
12.03.12, 09:10
Forum: Psychiatrie
Thema: Wechselwirkung verschiedener Medikamente/Fahrtüchtigkeit
Antworten: 2
Zugriffe: 4123

Re: Wechselwirkung verschiedener Medikamente/Fahrtüchtigkeit

Hallo, welche Dosierung angebracht ist oder nicht entscheidet der Arzt und der wird sich schon etwas dabei gedacht haben. Pauschal kann man nie sagen was zuviel oder zuwenig ist. Jeder Mensch verträgt Medikamente anders. Auch kommt es allgemein auf Alter, Geschlecht, Gewicht usw, an. Bei nahezu alle...
von Schokomaus
12.03.12, 09:04
Forum: Klinische Forschung
Thema: Alzheimer-Forschung: wie weit ist sie wirklich?
Antworten: 3
Zugriffe: 20936

Re: Alzheimer-Forschung: wie weit ist sie wirklich?

Ich habe auch einen solchen Fall in der Familie. Es ist beruhigend zu wissen das man sich testen kann, aber das würde ich nicht wollen. Derzeit gibt es keine Medikamente die die Krankheit heilen. Es gibt lediglich Medis die einige Symptome lindern. Wenn ich es jetzt wüsste müsste ich mir Gedanken da...
von Schokomaus
08.03.12, 15:26
Forum: Psychiatrie
Thema: Frage zu Venlafaxin
Antworten: 18
Zugriffe: 72041

Re: Frage zu Venlafaxin

Hallo, selbst nach einiger Zeit nochmal Angstreaktionen zu zeigen ist völlig normal. Venlafaxin wird ja als Retard oft verschrieben. Der Spiegel muss sich erst aufbauen und das dauert seine Zeit. Wie du anfangs geschrieben hast hattest du einige gute Tage und dann mal wieder einen schlechten. Das is...