Die Suche ergab 10 Treffer

von Tanmir
06.11.06, 20:41
Forum: Anästhesie- und Intensivpflege
Thema: Stellenangebote!
Antworten: 7
Zugriffe: 5568

Wie wärs mit Ausland???

www.jobs.ch

einfach mal googeln

Gruss
von Tanmir
06.11.06, 20:24
Forum: Anästhesie- und Intensivpflege
Thema: Respiratory Therapie
Antworten: 2
Zugriffe: 2956

Hallo Frank ich denke, da hier hauptsächlich Fachkräfte sind, wird sich nicht wirklich eine Frage ergeben. Daher vielleicht Anregungen für die Facharbeit. Beatmung oder NIV? Chancen und wo sind die Grenzen ... oder wie wäre es mit NIV bei ARI ? Sicher auch immer eine Erklärung wert ... Die vielen Be...
von Tanmir
06.11.06, 19:46
Forum: Anästhesie- und Intensivpflege
Thema: Arbeiten im Ausland
Antworten: 8
Zugriffe: 4993

Hallo ...

ich bin seit fast 3 Jahren in der Schweiz tätig und wohne in Deutschland ... ich sage nur fast 100 Prozent mehr Personal und fast 100 Prozent mehr Lohn ... Die Arbeitsverhältnisse sind genial und Fremdsprachen braucht man auch wenig/garnicht.

Gruss
von Tanmir
06.11.06, 19:39
Forum: Anästhesie- und Intensivpflege
Thema: Gute und schlechte Seiten beim Arbeiten auf ITS
Antworten: 6
Zugriffe: 4319

Tue es mit guten Gewissen... Das was du dort lernst und das was du dort umsetzen kannst, wird dir wahrscheinlich so schnell nicht mehr geboten. Ich bin damals gleich nach meiner Ausbildung auf Intensiv, ich habe nie das Stationsleben kennen gelernt. Aber das Intensivleben erfüllt einen. Ich finde es...
von Tanmir
06.11.06, 19:28
Forum: Anästhesie- und Intensivpflege
Thema: Kinder als Besucher
Antworten: 14
Zugriffe: 45633

Hallo Ich habe diesbezüglich verschiedene Erfahrungen gemacht. Ich rede mit den Angehörigen und erkläre Ihnen, dass die Situation teilweise schon für Erwachsene schwierig zu handhaben ist. Wenn die Oma der 4 jährigen Enkeltochter beatmet und nicht ansprechbar daliegt, vielleicht noch einen Hämofilte...
von Tanmir
06.11.06, 19:11
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: Herzkatheter - EGK - Herzinfarkt - BypassOP - künstl. Koma
Antworten: 39
Zugriffe: 37340

Hallo ... ich habe mir Ihre Geschichte mal durchgelesen. Es ist eine schwere Situation für die Angehörigen, ganz klar. Aber wir als Pflegekräfte und auch unsere Ärzte gehen mit solchen Situationen tagtäglich um. Oft kommt es bei Fragen über den Pat dazu, dass man die übergeht oder vergisst sie zu be...
von Tanmir
05.11.06, 22:48
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: Hypertensive Entgleisung-Hirnblutung-künstliches Koma
Antworten: 8
Zugriffe: 17403

Hallo ... .... also es ist sehr gut wenn solche Institutionen frühzeitig eingeschaltet werden. Erfahrungsweise ist die Frühtherapie immer die beste Therapie. Man sollte nicht vergessen das durch den kompletten Bewegungsmangel im Menschen der Muskelabbau fortschreitet. Wir auf den Intensivstationen l...
von Tanmir
05.11.06, 20:06
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: Ein verzweifelter Großvater sucht Rat und Hilfe,
Antworten: 5
Zugriffe: 8808

Dieses von Ihnen geschilderte Prozedere lässt mich etwas wundern. Ein Patient mit Durchgangssyndrom wird in den Häusern die kenne, mit einem verlängerten Aufenthalt auf einer Überwachungs oder Intensivstation betreut. Das jemand deswegen auf eine geschlossene Abteilung einer Psychatrie eingeliefert ...
von Tanmir
05.11.06, 19:53
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: Wegeners Granulomatose
Antworten: 1
Zugriffe: 5243

Hallo... ...also, ob es ein Morbus Wegener ist steht ja noch nicht fest, oder? Wenn es ein Morbus Wegener ist gibt es prinzipiell Heilungschancen. Nur kommt es auch auf die Konstellation des Patienten an. Alter, Vorerkrankungen etc. Die Therapie des Morb.W. ähnelt der Therapie bei Transplantationen....
von Tanmir
05.11.06, 18:57
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: Situation aushalten...
Antworten: 6
Zugriffe: 7559

Hallo Ich bin Beruflich in der Schweiz auf einer Intensivstation tätig. Auch ich spreche aus Erfahrung wenn ich Ihnen sage, dass dieses Leid vielen Angehörigen so geht. Leider gibt es dafür kein Rezept das Ihnen in so einer Situation weiterhilft. Ich denke und das teile ich auch den Angehörigen imme...