Die Suche ergab 3492 Treffer

von jaeckel
08.07.20, 11:01
Forum: Innere- und Allgemeinmedizin
Thema: Rituximab
Antworten: 15
Zugriffe: 499

Re: Rituximab

Spontanurin Genau so macht man es heutzutage. Ödeme Ob das wirklich von der Niere kommt hängt von dem Gesamtweiß und Albumin im Serum ab. Eine große Proteinurie bei noch erhaltener Nierenfunktion würde ich nach LL (s.o.) behandeln, da die Gefahr der Funktionseinschränkung und späterer Dialysepflich...
von jaeckel
04.07.20, 15:51
Forum: Innere- und Allgemeinmedizin
Thema: Rituximab
Antworten: 15
Zugriffe: 499

Re: Rituximab

Leider gibt auf viele dieser Fragen bislang keine befriedigenden Antworten, außer daß Immunsuppression ein Risikofaktor für einen schweren Verlauf darstellt. Auch gibt es nicht viele Ärzte, die die neuesten Entwicklungen und mehreren ganz unterschiedlichen Fächern im Blick haben. Eine Nebenwirkung d...
von jaeckel
02.07.20, 14:31
Forum: Innere- und Allgemeinmedizin
Thema: Rituximab
Antworten: 15
Zugriffe: 499

Re: Rituximab

Im Brief steht drin, dass klinisch und paraklinisch kein nephrotisches Syndrom besteht. Können Sie mir das erklären? Ein Nephrotisches Syndrom braucht mehr als nur eine Proteinurie, nämlich: eine Proteinurie >3,5 g/1,73 m2/24 h eine Hypoproteinämie (Eiweißmangel) hypalbuminämische Ödeme (Eiweißmang...
von jaeckel
02.07.20, 13:34
Forum: Gesundheitspolitik
Thema: PM: Ambulante Notfallversorgung: steigende Hausbesuchszahlen in Folge der Corona-Krise
Antworten: 0
Zugriffe: 125

PM: Ambulante Notfallversorgung: steigende Hausbesuchszahlen in Folge der Corona-Krise

Ambulante Notfallversorgung: steigende Hausbesuchszahlen in Folge der Corona-Krise Berlin, 2. Juli 2020 – Die Zahl der Hausbesuche im organisierten Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen ist in der Corona-Krise deutlich gestiegen, in den letzten beiden Märzwochen des Jahres 2020 um ca. 13 Pro...
von jaeckel
01.07.20, 16:45
Forum: Innere- und Allgemeinmedizin
Thema: Rituximab
Antworten: 15
Zugriffe: 499

Re: Rituximab

Bei der Risikoberechnung ist auch die Proteinurie entscheidend und die katapultiert Sie in den Hochrisikobereich. Man macht die Therapie mit dem Ziel eine Remission zu erreichen. Man sollte also nicht unbedingt davon ausgehen, dass Sie die Immunsuppression sehr lange brauchen.
von jaeckel
01.07.20, 14:42
Forum: Krebserkrankungen
Thema: 2 Spritzen Humira 20 mg anstatt 1 Spritze 40 mg, ist das möglich ?
Antworten: 2
Zugriffe: 173

Re: 2 Spritzen Humira 20 mg anstatt 1 Spritze 40 mg, ist das möglich ?

Jede Spritze selbst hat auch ein kleines Risiko. Ich empfehle das richtige Rezept des teuren Medikaments zu besorgen.
von jaeckel
01.07.20, 14:36
Forum: Patienten/Selbsthilfe
Thema: Verstopfung? Gefährlich?
Antworten: 1
Zugriffe: 100

Re: Verstopfung? Gefährlich?

Ausreichend trinken, ggf. ein Mikroklistier. Bei chronischen Gebrauch von Abführmitteln liegt häufig ein Elektrolytmangel vor, der seinerseits wieder Darmträgheit verursachen kann (Teufelskreis).
von jaeckel
01.07.20, 14:15
Forum: Innere- und Allgemeinmedizin
Thema: Rituximab
Antworten: 15
Zugriffe: 499

Re: Rituximab

Die geltende Leitlinie finden Sie in englischer Sprache: https://kdigo.org/guidelines/gn/ https://www.surveymonkey.com/r/GNGL_Chp3 Eine kostenpflichtige sehr renommierte Datenbank: In patients who are classified as high or very high risk because of abnormal or declining kidney function at presentati...
von jaeckel
01.07.20, 14:03
Forum: Gesundheitspolitik
Thema: PM: Patientendatenschutz-Gesetz ist ein Vabanque-Spiel mit Patientenrechten
Antworten: 0
Zugriffe: 118

PM: Patientendatenschutz-Gesetz ist ein Vabanque-Spiel mit Patientenrechten

Das Patientendatenschutz-Gesetz ist ein Vabanque-Spiel mit Patientenrechten. Der mündige Bürger wird zum unmündigen Patienten degradiert. Hamburg, 29.06.2020 Ein breites Bündnis von Patienten-Datenschützern fordert eine grundlegende Überarbeitung des Patientendaten-Schutzgesetzes (PDSG) beziehungsw...
von jaeckel
30.06.20, 19:20
Forum: Innere- und Allgemeinmedizin
Thema: Rituximab
Antworten: 15
Zugriffe: 499

Re: Rituximab

Bei Pat. mit einer idiopathischen membranösen GN und Proteinurie von 9g besteht ein hohes Risiko einer Nierenfunktionsverschlechterung. Man behandelt häufig über 6 Monate mit Cyclophosphamid + Steroiden und schaut, ob sich die Risikoklasse ändert. Natürlich kennt Ihr Nephrologe Ihre Krankheitsgeschi...
von jaeckel
30.06.20, 19:05
Forum: Kardiologie
Thema: PM: TAVI-System EVOLUT / Medtronic erhält erweiterte Indikation
Antworten: 0
Zugriffe: 101

PM: TAVI-System EVOLUT / Medtronic erhält erweiterte Indikation

TAVI-System EVOLUT / Medtronic erhält erweiterte Indikation in Europa zur Behandlung von Patienten mit schwerer Aortenstenose mit einem geringeren Mortalitätsrisiko als bei einem chirurgischen Eingriff Die TAVI-Plattform Evolut erhält eine neue Indikation für Patienten mit bikuspider Aortenklappe m...
von jaeckel
29.06.20, 14:46
Forum: COVID-19 (Coronavirus)
Thema: PM: Vitamin D-Versorgung kann Indikator für Sterblichkeitsrisiko sein
Antworten: 0
Zugriffe: 133

PM: Vitamin D-Versorgung kann Indikator für Sterblichkeitsrisiko sein

Vitamin D-Versorgung kann Indikator für Sterblichkeitsrisiko sein Studie der Uni Hohenheim zeigt: Grunderkrankungen gehen ebenso wie andere Risikofaktoren mit niedrigem Vitamin-D-Spiegel einher. Weitere Pressemitteilungen zum Thema Corona-Krise und ihre Folgen: https://www.uni-hohenheim.de/corona-p...
von jaeckel
29.06.20, 11:41
Forum: Kardiologie
Thema: Schmerzen
Antworten: 3
Zugriffe: 134

Re: Schmerzen

Können es denn tatsächlich Durchblutungsstörungen sein, da ich diese Schmerzen schon seit 10 Jahren habe und ich keine Risikofaktoren habe. Zunächst muss man ja sagen, dass solche Beschwerden ziehende Schmerzen im linken Brustbereich und linken Arm, das bei Stress auftritt rein von der Symptomatik ...
von jaeckel
29.06.20, 09:08
Forum: Gesundheitspolitik
Thema: PM: Arztpraxen: Corona-Zurückhaltung wird zum Problem
Antworten: 0
Zugriffe: 335

PM: Arztpraxen: Corona-Zurückhaltung wird zum Problem

Arztpraxen: Corona-Zurückhaltung wird zum Problem Deutschlands Ärzte schlagen Alarm: Noch immer bleiben coronabedingt Patienten den Praxen fern, die eigentlich medizinisch betreut werden müssten. Eine aktuelle Umfrage unter Haus- und Fachärzten zeigt: Fast drei Viertel der Mediziner kennen Patiente...
von jaeckel
29.06.20, 09:03
Forum: Kardiologie
Thema: Beschwerden - was könnte dahinter stecken?
Antworten: 3
Zugriffe: 305

Re: Beschwerden - was könnte dahinter stecken?

Hallo Südman, man geht in der Medizin sinnvollerweise gezielt vor: Schritt: Anamnese Schritt: körperliche Untersuchung Schritt: ggf. Laboruntersuchungen (Blut/Urin etc.) Schritt: ev. ergänzende apparative Untersuchungen (z.B. Ultraschall, Röntgen usw.) Bei Ihnen sind im 4. Schritt sehr wichtig: EKG ...