Die Suche ergab 32 Treffer

von Mario Hohenegger
01.04.08, 15:24
Forum: Anästhesie- und Intensivpflege
Thema: Mobilisation beatmeter Patienten
Antworten: 8
Zugriffe: 11415

Zusammenfassend lässt sich nun also sagen, dass eine unbeaufsichtigte Mobilisation von Beatmungspatienten nur mit den entsprechenden Hilfsmitteln wie Mobistuhl durchgeführt werden sollte.
von Mario Hohenegger
27.03.08, 23:47
Forum: Ausbildung
Thema: Megacode Bereich HH
Antworten: 1
Zugriffe: 4703

Wenden sie sich doch einmal an die Rettungsdienstschulen ihrer Umgebung. Schulen finden sie auf der Seite rett-med.de
von Mario Hohenegger
27.03.08, 23:46
Forum: Ausbildung
Thema: Fortbildung HCM
Antworten: 2
Zugriffe: 5696

HCM werden seltenst gesucht, weil die Fluktuation (leider) so gering bis nicht vorhanden ist
von Mario Hohenegger
27.03.08, 23:44
Forum: Ausbildung
Thema: Ausbildung zum Rettungsassistenten
Antworten: 2
Zugriffe: 5515

Versuchen sie es doch mal auf rett-med.de unter "Schulen"
von Mario Hohenegger
27.03.08, 23:30
Forum: Anästhesie- und Intensivpflege
Thema: Facharbeit NIV
Antworten: 2
Zugriffe: 5829

Eine sehr interessante Übersichtsarbeit (zumindest ein Abstract online) von Hans-Christian Hubrich (ein Fachmann im Bereich der NIV) findest du unter
http://www.bibliomed.de/cps/rde/xchg/bi ... 5_4329.htm
Sie wurde in "Die Schwester Der Pfleger" publiziert.
von Mario Hohenegger
27.03.08, 23:25
Forum: Anästhesie- und Intensivpflege
Thema: Mobilisation beatmeter Patienten
Antworten: 8
Zugriffe: 11415

Beatmete Patienten sollten keinesfalls an der Bettkante unbeaufsichtigt bleiben. Für eine dauerhafte Mobilisation muss daher immer ein entsprechender Mobilisationsstuhl verwendet werden.
Die Bettkante ist nur für ein kurzes Aufsetzen (etwa beim ersten Mobilisieren) geeignet.
von Mario Hohenegger
27.03.08, 22:00
Forum: Rettungsdienst & Notfallmedizin
Thema: Alkoholisierte Person und nun?
Antworten: 8
Zugriffe: 8317

Besteht eine vitale Gefährdung, so ist der Rettungsdienst zuständig. Eine vitale Gefährdung besteht beispielsweise bei Bewusstseinsstörungen (Aspiration). Auch sollte man stets die Möglichkeit einer Hypogylkämie im Auge haben,
von Mario Hohenegger
27.03.08, 18:50
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: Lehrmaterial
Antworten: 1
Zugriffe: 5937

Versuchen sie es mal auf den Firmenhomepages. Fotos und ähnliches findet man auch auf anint.de oder unter intenssivecareunit.de
von Mario Hohenegger
15.01.06, 20:40
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: hypothermie als behandlungsstandard nach cpr
Antworten: 1
Zugriffe: 5001

Hier ist der Link zum Abstract. Da ist ein Abstract über eine relativ neue Publikation unter anderem von Bernd W. Böttiger aus Heidelberg. Ich habe darüber in Garmisch einen Vortrag gehört. Sehr aufschlussreich. Vielleicht solltest du über diesen Namen bei scholar.google.com oder medline.de entspre...
von Mario Hohenegger
13.01.06, 19:57
Forum: Anästhesie- und Intensivpflege
Thema: "Basistherapie" Ein Standart?!?
Antworten: 2
Zugriffe: 1647

Das ist natürlich ein ganz schwieriges Problem. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass Patienten in einer aussichtslosen Lage ohne Chance auf Besserung nicht am Leben erhalten werden sollten. Zur "Basistherapie", wie sie es nennen, gehört meiner Meinung nach das Fortsetzen der Beatmung mit 21% Saue...
von Mario Hohenegger
07.11.05, 17:27
Forum: Pflege
Thema: Erste Hilfe durch Pflegekräfte
Antworten: 13
Zugriffe: 14082

Ich wollte natürlich nicht einseitig schreiben, natürlich gibt es löblicherweise auch viele Pflegende in diesen Bereichen (und das gilt auch für Krankenhäuser positiv wie negativ), die sich fortbilden und das auch umsetzen. Das muss weiter unterstützt werden und andere müssten die Notwendigkeit eins...
von Mario Hohenegger
06.11.05, 21:13
Forum: Pflege
Thema: Erste Hilfe durch Pflegekräfte
Antworten: 13
Zugriffe: 14082

Ein Erste-Hilfe-Kurs ist zwar schön und gut, doch ist das allein denn im professionellen Bereich noch zeitgemäß, bedenkt man die vielen Ansätze wie die Frühdefibrillation usw? Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen: In meiner Praxis im rettungsdienst erlebe ich diesbezüglich teils erschreckende Ding...
von Mario Hohenegger
02.11.05, 18:47
Forum: Interdisziplinäre Intensivmedizin
Thema: Künstliches Koma
Antworten: 4
Zugriffe: 7656

Ohne Kenntnis der vorliegenden Befunde und der durchgeführten Operation ist diese Frage nicht beantwortbar. Und selbst mit diesen Informationen ist das nur sehr schwer einschätzbar. Jeder Mensch ist unterschiedlich. Aber teilen sie uns gerne die fehlenden Infos mit, vielleicht kann man ja zumindest ...
von Mario Hohenegger
29.09.05, 16:01
Forum: Rett-Med-Café
Thema: Christoph 51 abgestürzt
Antworten: 2
Zugriffe: 4345

Als DRF-Mitarbeiter möchte auch ich hier an dieser Stelle mein tief empfundenes Beileid aussprechen. Ich bin tief erschüttert. Ich hoffe, die Kollegen haben die Kraft, mit diesem schlimmen Verlust irgendwann zu leben. Mein Beileid vor allem auch an die Hinterbliebenen.
von Mario Hohenegger
28.09.05, 14:31
Forum: Rettungsdienst & Notfallmedizin
Thema: O2 Gabe contra SpO2
Antworten: 15
Zugriffe: 12319

Eine hochdosierte Sauerstoffgabe ist heute bei jedem Notfall als Standard anzusehen. Dies ist unabhängig von der Sättigung. Auch bei einer 99% Sättigung kann durch eine hochdosierte Gabe der PaO2 noch erhöht werden. Dies gilt vor allem bei Patienten mit schweren Anämien, hier kann ein Effekt wie ein...