Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Hilfe! stndig feuchte Eichel!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hilfe! stndig feuchte Eichel!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Urologie und Dialyse
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
economy121179
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beitrge: 24

BeitragVerfasst am: 10.07.06, 15:36    Titel: Hilfe! stndig feuchte Eichel! Antworten mit Zitat

Hallo!

Hab ein mittlerweile groes Problem. Bei mir wurde Anfang des Jahres eine Chlamydieninfektion (trachomatis) festgestellt. Nach Behandlung mit Doxy kehrten die Symptome aber wieder.

Mittlerweile bin ich bei einem Urologen der mittels Bluttest auch festgestellt ahbe, da die immer noch da sind. Er hat mir ber 4 Wochen eine kombinierte Erythromycin/Doxycyclin Therapie verschrieben. Whrend ich das Ery genommen habe, hatte ich keine Symptome mehr. Als ich das Doxy angefangen hab zu nehmen, kamen die Symptome wieder. Diese bestehen bei mir aus einer stndig feuchten Eichel bzw. Harnrhre. Das Sekret rhrt wahrscheinlich von der Prostata her und verklebt mir manchmal sogar die Eichel mit der Vorhaut. Kann es sein da das Doxy bei mir nicht wirkt? Oder knnen die beschriebenen Symptome noch Nachwirkungen sein, die normal sind? Als das bei mir diagnostiziert wurde, war es ja viel schlimmer! Ich hatte belriechenden Ausfluss und stndig ne nasse Hose. Ausserdem musste ich natrlich viel pinkeln. Das alles ist weg - bis auf diese stndige feuchte Eichel bzw. Harnrhre.

Hat jemand hnliche Erfahrungen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Theodor Klotz
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 109

BeitragVerfasst am: 13.07.06, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Offenbar besteht weiterhin eine Infektion. Evtl. feuchte Kammer durch eine relative Vorhautverengung - zum Urologen gehen und beraten lassen. Wahrscheinlich wird man eine Beschneidung = Circumcision durchfhren mssen.


tk.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Das Etwas
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.11.2004
Beitrge: 170

BeitragVerfasst am: 13.07.06, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Na klar, wie konnte es auch anders sein. Beschneidung wegen einer Chlamydieninfektion - da lacht sich jeder - serise - Mediziner kaputt.

Aber welche Empfehlungen will man schon von einem Arzt erwarten, der mit einer Pseudo-Beschneidungsorganisation Marke Eurocirc zusammenarbeitet bzw. sich fr deren Lobby hergibt? Eine Organisation, die u. a. sich dafr einsetzt, alle Jungen sofort nach der Geburt prophylaktisch beschneiden zu lassen und obendrein mit einigen wirklichen LGEN zum Thema Notwendigkeit einer Beschneidung aufwartet...

Kann sich also jeder sein eigenes Bild ber den Informationswert der Aussagen eines Dr. Theodor Klotz zum Thema Beschneidung machen..

Wer's nicht glaubt:

http://www.eurocirc.de/infoc5.html

Man urteile selbst, in welche Lobby sich der Herr Dr. Klotz dort mit einreiht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
economy121179
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beitrge: 24

BeitragVerfasst am: 14.07.06, 07:19    Titel: Antworten mit Zitat

also ich merk nix von ner relativen vorhautverengung...

ich tippe eher darauf da der infekt noch da ist, obwohl ich nun schon so lange mit antibiotika behandelt werde...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hajoti
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beitrge: 3418
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 14.07.06, 07:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
vielleicht ist der Erreger gegen diese Sorte AB resistent Frage

VG hajoti
_________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ndern kann, den Mut Dinge zu ndern, die ich ndern kann und die Weisheit das Eine vom Anderen zu unterscheiden. ! Beitrge von mir stellen ausschlielich meine Meinung dar !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fredchen
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beitrge: 26

BeitragVerfasst am: 04.12.06, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo economy habe hnliche Probleme! Wie ist es Dir inzwischen ergangen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Urologie und Dialyse Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.