Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Warze am Finger
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Warze am Finger
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dipaca
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2005
Beitrge: 74
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 26.08.05, 15:29    Titel: Warze am Finger Antworten mit Zitat

Hat jemand eine Idee, wie eine Feigwarze am Finger wegzubekommen ist? Stickstoff hat nichts gebracht. Mein Mann hat die Warze bestimmt schon seit 10 Jahren. Danke.
_________________
Diana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 28.08.05, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ich wei nicht, was eine "Feig"warze ist. Aber wir haben Warzen erfolgreich wegbekommen mit folgenden Tipp aus einem "Mondbuch": Von Vollmond bis Neumond jeden Abend eine aufgeschnittene Knoblaubzehe auf die Warze legen, gut mit Hansaplast festkleben, Socke drber, morgens wegmachen und abwaschen. Wenn die Warze nicht weggeht, beim nchsten Vollmond nochmals das Gleiche. War zwar tagelang eine ziemliche Geruchsbelstigung, hat aber funktioniert. Da Knoblauch antibakteriell wirkt, htte das vielleicht auch ohne Beachtung des Mondzyklus geklappt - ich wei es nicht. Aber wir haben's halt so gemacht, wie es in diesem Buch stand. Viel Erfolg!

Zuletzt bearbeitet von Gast am 11.09.05, 18:54, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
lovecraft
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beitrge: 18

BeitragVerfasst am: 28.08.05, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Monalisa, nichts gegen Knoblauch, ob es Warzen wegbekommt, mag dahingestellt sein.
Aber das mit dem Mond haben Sie doch nicht ernsthaft gemacht, oder?
Da hat Sie aber jemand ganz schn auf die Schippe genommen oder besser gesagt mit
auf eine Reise zurck ins Mittelalter, als Warzen noch "besprochen" wurden, oder
mit Eselsdreck oder Menstruationsblut unter Aufsagen abscheulicher Verwnschungen behandelt wurden!
Lassen Sie sich das nchste Mal nicht zum Narren halten.

Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 29.08.05, 01:08    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Angst, ich lass mich nicht zum Narren halten. Ich bin auch kein Mensch, der unbesehen jeden Hokuspokus glaubt. Aber diese Idee war aus einem Buch, in dem es um den Einfluss des Mondes auf Natur, Gesundheit usw. ging. Auch davon glaub ich bei weitem nicht alles, aber es ist z.B. eine Tatsache, dass die Bauern sich frher - und einige noch heute - bei der Aussaat nach dem Stand des Mondes richteten oder z.B. Weihnachtsbume, die nur an bestimmten Tagen geschlagen wurden, viel lnger frisch blieben..... Also, und ich hatte das da mit dem Knoblauch gegen Warzen gelesen, spontan ausprobiert - und es hat funktioniert! Was will man mehr? Und ich hab's nur als Anregung weitergegeben. Muss ja keiner machen, wenn er nicht will.
Nach oben
Lil
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 191
Wohnort: Schwarzwald

BeitragVerfasst am: 29.08.05, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Das mit dem Knoblauch kann doch sein, vielleicht htte er auch ohne Mondphasen geholfen, ich denke allerdings das die Enzyme im Knoblauch geholfen haben und nicht die antibakterielle Wirkung da die meisten Warzen von Viren verursacht werden.

Was mich etwas wundert ist, dass hier von einer Feigwarze (Condylom) gesprochen wird, Condylome treten meist nur im Genitalbereich auf, ich denke eher es ist eine Dornwarze oder eine Verruca vulgaris (Stachelwarze), wenn ich mich irren sollte, dann sorry aber ich bin mir zu 99,9 % sicher.

Kleiner Tipp: Ein Stck der Innenseite einer Bananenschale mit einem Pflaster auf die Stelle kleben, jeden Tag erneuern, soll auch sehr gut helfen, denn in der Bananenschale sind bestimmte Enzyme enthalten, die gegen Warzen helfen und es stinkt nicht Smilie

Viel Erfolg
Gru lil
_________________
Leben und Leben lassen. Sera nimis vita est crastina, vive hodie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 29.08.05, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ja okay, knnen auch Enzyme gewesen sein, ich kenn mich nicht aus - habe, wie schon gesagt, das halt einfach mit Erfolg (!!!) ausprobiert, und ja auch gleich am Anfang betont, dass es evtl. auch ohne Beachtung der Mondphasen funktioniert htte. Aber ist doch egal - wichtig ist, dass die Warzen weggingen und wegblieben. Ich bin ganz fest davon berzeugt, dass es viele solcher "Hausmittel" gibt, die einfach mit der Zeit in Vergessenheit geraten sind, z.B. finde ich auch das mit der Bananenschale interessant. Kann man doch probieren, oder? Und man muss auch nicht alles, was man nicht kennt, gleich in die Schulblade "Mittelalter" stecken.
Nach oben
Siv
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 280

BeitragVerfasst am: 30.08.05, 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt Studien von Bauernhfen, auf denen nach dem Mondkalender und ohne gepflanzt wurde, und siehe da, alles was nach dem Mondkalender gepflanzt wurde war ertragreicher und robuster, ich glaube es war in Tirol. Kann mir gut vorstellen, dass der Rat geholfen hat.
Nehme auch eher an, dass es eine Dornwarze ist. Hatte vor vielen Jahren mal eine. Habe regelmssig ich glaube W-Tropfen daraufgepinselt und sie am Ende mit Hhneraugenpflaster gezogen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 02.09.05, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

@Siv: Du solltest vielleicht mal erklren, was Hhneraugenpflaster sind, sonst kommt vielleicht noch jemand auf die Idee, das wr was aus der "Hexenkche"... Auf den Arm nehmen
Nach oben
Siv
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 280

BeitragVerfasst am: 03.09.05, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Monaliesa, welch schner und verpflichtender Name, also das Hhneraugenpflaster heisst wirklich so und ist nichts aus der Hexenkche. Wenn man in die Apotheke geht und danach verlangt, bekommt man es direkt. Damit entfernt sogg. Hhneraugen an den Fen, also verhornte Druckstellen etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 09.09.05, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

@ Siv <<<Hallo Monaliesa, welch schner und verpflichtender Name, <<<
Ist zwar off-topic: Aber was meinst du denn damit? Meinen Nickname oder den Namen "Hhneraugenpflaster"? Smilie lbg M:
Nach oben
Siv
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 280

BeitragVerfasst am: 09.09.05, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Deinen Spitznamen natrlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schwester
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beitrge: 165

BeitragVerfasst am: 10.09.05, 12:53    Titel: Warze am Finger Antworten mit Zitat

Hallo dipaca,
probier doch mal Teebauml.
Mit viel Geduld und Zeit (kann schon ein paar Wochen dauern) jeden Tag mehrmals die betroffene Stelle damit dnn einreiben (am besten ein Wattestbchen benutzen).
Bei der Auswahl des ls bitte auf absolute Qualitt achten!
Viel Erfolg!
Herzliche Gre
Schwester Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dini
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2005
Beitrge: 253

BeitragVerfasst am: 06.11.05, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm, ist zwar alles jetzt schon lang her, aber ich htte trotzdem noch ein paar Tipps, wie man Warzen entfernen kann.

1. Thuja Urtinktur: tglich damit die Warze mehrmals bestreichen und zustzlich die Tropfen einnehmen

2. Schllkraut: das Zeug hat mir geholfen meine Warzen an den Fen loszuwerden. Ich habe mir die Pflanze gesucht und den gelben Saft der Stengel auf die Warzen gestrichen.

Naja, diese blichen Sachen wie vereisen, Hhneraugenpflaster und Warzentinktur wurden hier ja schon genannt.

Gre
Dini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
samira
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 154

BeitragVerfasst am: 08.11.05, 09:10    Titel: Warze Antworten mit Zitat

Meine ist ber Nacht mit Natrium carbonicum weggegangen, nach erfolglosem Versuche mit Thuja.
_________________
samira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
coralia
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 27.11.05, 02:28    Titel: Warze am finger Antworten mit Zitat

Winken , Winken
Hallo liebe experten,

ich gehre auch zu denen, die seit lngerer zeit die dornwarze von den finger bekmpfen mchten.
ich hatte erfolg mit thuja tinktur + globuli unten zunge. Es hat sehr viel geduld verlangt, sie war dann endlich weg, aber! nach paar monaten war sie wieder zurck.

Die warze aus einem zehe ist aber komplett verschunden ohne es zu merken (ich staune bis heute) nachdem sie eine frau im allgu "versprochen". ich glaube an so was nicht, aber ich nahm es als spa fr 10 euro und das ist super geworden! ich erlebte es auf eigener haut, sonst glaube ich auch an so was nicht und diese warze war echt hartnckig, ich konnte sie auch nicht gut behandeln, weil ich den fu nicht so akrobatisch drehen kann und sie ist trotzdem weg!

Also, wenn kennt noch was tolles damit ich noch die aus den finger endlich los habe.
vielen dank und schne gre an alle hilfsbereite experten!
coralia

P.S. ich glaube, es knnte viel mit immunsystem zusammen haben, oder? sollte man ihn nicht gleichzeitig auch strken?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!