Loch in Füllung bohren und Zahn mit Medikament beruhigen?

Moderator: DMF-Team

Antworten
bumblebeebee
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 05.06.07, 18:57

Loch in Füllung bohren und Zahn mit Medikament beruhigen?

Beitrag von bumblebeebee » 29.03.09, 23:15

Hallo!
Ich habe jetzt seit fast einem Jahr Aufbissschmerzen am hinteren Backenzahn nach einer Kompositfüllung. Sonst alles supi; es tut lediglich beim Aufbeißen weh - aber da kann ich echt die Engelchen singen hören! Nur für eine Millisekunde, der Schmerz hört so schnell auf wie er gekommen ist aber das reicht vollkommen um meinen ganzen Körper aufschrecken zu lassen.
Jetzt war ich wegen einer Zahnreinigung beim selben Zahnarzt, der sagte, er würde gerne ein kleines Loch in die Füllung bohren und ein Medikament "hineinlegen" damit sich der Zahn beruhigt. Das helfe bei den meisten Fällen.
Wurzelbehandlung, sagte er, komme gar nicht in Frage, da es lediglich Aufbissschmerzen sind. Der Zahn ist vital und auch nicht Hitze- oder Kälteempfindlich.
Was genau macht das Medikament und ist das eine gute Idee?
Viele Grüße,
Bee

jobohrer
DMF-Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: 27.05.05, 11:42
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitrag von jobohrer » 30.03.09, 12:57

Hallo Hummel,

auf was für Ideen die Kollegen alles kommen. Ich finde das innovativ, der Mann will nicht wieder alles rausbohren, was prinzipiell schon mal löblich ist. Was genau allerdings jetzt da reinpraktiziert werden könnte, tja, das weiß nur die Glaskugel.

Ich persönlich würde die Kunststoff Füllung doch rausnehmen und GlasIonomerZement einfüllen. Ob dann obendrüber noch was anderes (Härteres) gebastelt wird oder nicht, das ist letzten Endes Geschmacksache. Auf jeden Fall ist dann die Aufbiss Empfindlichkeit weg, 99% sicher.

Viele Grüße
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de

bumblebeebee
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 05.06.07, 18:57

Beitrag von bumblebeebee » 30.03.09, 22:11

Hallo Jobohrer,
HAB ich mir ja auch schon überlegt aber mein Laienkopf sagt mir: SCHONWIEDER rausbohren?? Wird da nicht SCHONWIEDER Zahnsubstanz weggenommen? Also das ist ja schon eine recht tiefe und große Füllung. Meine Zweite. Die andere ist winzig; die merk' ich gar nicht. Meine Mutter erzählte mir mal so eine Story, dass der Zahn irgendwann wegbrechen kann, weil nur noch die dünnen "Wände" da sind und dann 'ne Krone her muss. Ich weiß ja nicht was im Vergleich eine große oder kleine Füllung ist aber ich finde, meine sieht schon recht flächig aus und wenn man das jetzt alles wieder aufbohrt... :shock: Was hält denn dann noch meinen armen Backenzahn?
Viele Grüße,
"Hummel" ;)

Antworten