Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Pulmonalvenenisolation betreff Nasensonde
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 00:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.09.16, 11:43 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 28.06.13, 16:59
Beiträge: 98
Hallo!
Ich hatte letzten Donnerstag eine Pulmonalvenenisolation die laut Entlassungsbericht erfolgreich war.
Etwas läßt mir aber keine ruhe.
Als ich auf dem OP-Tisch lag wollte man mir eine Sonde durch die Nase in die Speiseröhre schieben.
Im Vorgespräch war davon keine Rede ...alles andere wurde mit mit Besprochen.
Nur ist es ja so das man zum Herzecheo durch die Speiseröhre ein Formular mit Risiken und Nebenwirkungen zu unterschreiben belommt.
Da ich davon aber keine Kentniss hatte habe ich diese Sonde verweigert und als alternative ein Kontrastmittel schlucken müssen.
Nur meine Frage :
Ist diese Sonde auch so unangenehm wie ein Herzecho durch den Mund bei der ich immer eine Kurznarkose bekomme .

Die PVI ist an allen 4 Pulmonalvenen erfolgreich verlaufen.

Es kann ja sein das die PVI wiederholt werden muß und im den Fall würde ich es dann über mich ergehen lassen wenn es nicht so schlimm ist.
Die PVI war gut auszuhalten und auch die Punktionsstelle scheint gut abzuheilen.
Leider war in diesem Fall die vorherige Aufklärung wieder einmal nicht so gut.
Ich hätte Fragen stellen können und diese Sonde dann bestimt nicht verweigert.
Danke fürs lesen und ich würde mich freuen wenn jemand seine Erfahrungen mitteilt.
Beantworte gerne Fragen zu meiner PVI.
Grüße klauswilli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.09.16, 13:39 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 18.02.05, 18:27
Beiträge: 418
hallo,

bei pvi werden sonden in die speiseröhre eingelegt, um dort die temperatur messen zu können. dies dient dem zweck der verhinderung einer seltenen aber lebensgefährlichen komplikationen: der ösophagoatrialen fistel.
die platzierung einer solchen sonde halte ich für weniger unangenehm als ein tee aber richtig angenehm wird es auch nicht sein. definitiv kann ich ihnen das aber nicht sagen, da diese prozeduren bei uns in tiefer sedierung durchgeführt werden.

grüße

downcase


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.09.16, 14:00 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 28.06.13, 16:59
Beiträge: 98
Danke für die Info.
Warum hat man mir das nicht gesagt?
Ich hätte die Sonde mit dieser Begründung niemals abgelehnt.
Hoffe mal das alles gut gegangen ist.
Ich hatte ja keine tiefe Narose sonden sollte ja alles mitmachen.
Ich hatte nur ein Beruhigungsmittel bekommen.
Man ist ja schon etwas nervös vor so einem Eingriff und ich hatte Angst würgegefühle während des Eingriffs zu bekommen.
Man liegt ja auf dem Rücken und da fällt das schlucken schon etwas schwerer.
Vieleicht kann ja jemand der schonmal so eine Sonde hatte mal berichten wie es war.
Mfg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.09.16, 14:30 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 28.06.13, 16:59
Beiträge: 98
Ups..hab noch ne kurze Frage.
Der Eingriff ist jetzt 3 Tage her.
Habe keinerlei Schmerzen .....nur ganz leichte ..klar es ist ja auch etwas gemacht worden.
Im Entlassungsbericht steht "Zuletzt Ausschluß Perikarderguß mittele TEE.
Muß ich mir jetzt noch Sorgen machen?
Bin etwas verunsichert..bitte sehen sie mir das nach.
Mfg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.09.16, 17:42 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 28.06.13, 16:59
Beiträge: 98
Nochmal ich... Perikarderguß ist ja was anderes was ich erfahren habe...
Ne flüssigkeitsansammlung im Herz ..da ist die Sorge schon mal weg.. :-)
Bin ein wenig schlimm..das weiß ich schon selber.
Ich versuche jetzt mich was zu entspannen und das ganze mal ein paar Tage sacken zu lassen.
Möchte ja nicht nerven.
Aber so isser halt der klauswilli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.09.16, 23:23 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 24.03.15, 03:48
Beiträge: 25
@downcase
Zitat:
bei pvi werden sonden in die speiseröhre eingelegt

Wird das in der Regel Standard Mäßig gemacht? Bei meiner PVI wurde das nicht gemacht, da war ich aber auch nicht tiefensediert.

@Klaus
Zitat:
Im Entlassungsbericht steht "Zuletzt Ausschluß Perikarderguß mittele TEE.
Muß ich mir jetzt noch Sorgen machen?

Der Perikarderguß wird nach einem Herzkatheter immer ausgeschlossen weil es sehr wichtig ist.
Wenn dir der AUsschluß eines Perikarderguß sorgen gemacht hätte, wäre das schon sehr sonderbar :lol:

Freut mich dass die Punktionsstellen gut verheilen und der Eingriff gut gelaufen ist. Ich hatte nach den Eingriff meine ganzen Oberschenkel blau und der Doc hat leider meine Arterie aufgeritzt.
Ich kann dir nur den Tipp geben nicht zuuuu viel über das Thema nachzudenken und es zu den Akten zu legen und nach vorne zu schauen. Hinterfrage nicht soviel und denk dir nichts nach dem Motto "Hätte Hätte Hätte".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.09.16, 08:12 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 28.06.13, 16:59
Beiträge: 98
:-) Halle erstmal!!!!!
Ja sie haben recht.......ich versuche jetzt nach vorne zu schauen.
Habe die Punktionsstelle auch genäht bekommen...war schon ein Schnitt von 2-3cm.
Aber bis auf ein bissel blau ist sie gut am abheilen.
Bie ein Perfektionist und bei mir muß alles immer 150%ig sein.
Mache mir dadurch das Leben nicht einfacher...aber es ist nicht leicht über seinen Schatten zu springen.
Vielen dank und liebe Grüße klauswilli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!