Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Legale alternative zu HGH?
Aktuelle Zeit: 18.10.17, 22:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Legale alternative zu HGH?
BeitragVerfasst: 27.09.16, 10:09 
Offline
noch neu hier

Registriert: 27.09.16, 09:56
Beiträge: 1
Hallo,

ich habe mal eine Frage: Und zwar bin ich auf der Suche nach legalen Präparaten, die das Somatropin ankurbeln. Ich habe schon sämtliche pflanzliche Präparate ausprobiert, aber geholfen hat es nicht. Ich ernähre mich möglichst gesund, also reduzierte tierische Fette (Mageres Fleisch, Fisch und Milchprodukte), ballaststoffreich (Vollkornprudukte usw.) und viel Obst und Gemüse. Auch versuche ich viel Sport zu machen, aber das Problem ist, dass ich kein Ausdauer aufbauen kann und nach dem Sport habe ich keine typischen Glücksgefühle, sondern fühle mich einfach nur noch b*sch*ssen. (Sorry wegen der Ausdrucksweise)
Auch schaffe ich nur schwer, Fett abzubauen. Ich bin mir sicher, dass es hormonell bedingt ist, auch wenn Ärzte behaupten, dass mein Blutbild "normal" für mein Alter sei.

PS: Ich möchte keine "Pflanzlichen" und "natürliche" Präparate (Ich stehe nicht so auf "Natur"), denn das ist ineffektiv.


Viele Grüße.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Legale alternative zu HGH?
BeitragVerfasst: 27.09.16, 11:07 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 10888
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
wenn Sie der Meinung sind, HGH zu benötigen, besteht doch jederzeit die Möglichkeit, es legal über Internetapotheken zu beziehen. Auch ohne Anabolika kann man Ausdauer gut aufbauen-dazu sind sie weniger geeignet. Sie müssen eben einfach Ihr Training länger ausdehnen ( Sie schreiben ja leider nicht, was Sie betreiben). Je länger Sie im aeroben Bereich und in der fettverbrennungszone trainieren, desto besser wird die Ausdauer und die Abnahme des Körperfettes. Beispiel Radfahren:
3x/ Woche etwa 70 km, Geschwindigkeit etwa zwischen 25-30 km/h. Dann werden Sie nach 4 Wochen garantiert einige kg abgenommen haben. Leider schreiben Sie auch nicht, wie schwer Sie sind. Oder Joggen: 3-4x/Woche mit 5 km Umfang anfangen, dann Steigerung bis zu 10 km Umfang. Diese Glücksgefühle ( Endorphinausschüttung) kenne ich selbst, will man so etwas erreichen, muß man schon extrem intensiv trainieren, z.B. 80 km/ Woche Joggen und dann nach 4 Monaten einen Marathon laufen ( grobes Beispiel). Man darf dieses Gefühl auch nicht überbewerten, die Wirkung und Dauer ist sehr individuell und oftmals gar nicht vorhanden.
So ganz werde ich nicht schlau, was Sie eigentlich mit HGH bezwecken wollen.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!