Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Gewichtszunahme durch Sport?!
Aktuelle Zeit: 11.12.17, 04:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gewichtszunahme durch Sport?!
BeitragVerfasst: 21.01.16, 08:49 
Offline
noch neu hier

Registriert: 21.01.16, 08:15
Beiträge: 1
Hallo ihr lieben!

Ich habe ein problem was mich arg frustriert. Ich habe zwar kein Übergewicht, trotzdem bin ich bei weitem nicht im wohlfühlbereich. Im Juli dachte ich mir dann so: jetzt biste fast 30, rücken haste auch schon, tu was! Also im Fitnessstudio angemeldet. Plan erstellt bekommen, nix ist passiert, nur schwerer geworden, keine Muskelmasse zugenommen. Ich sollte daraufhin Schilddrüse checken. Ist wohl okay. Programm umgestellt. Momentan siehts so aus: 15 Minuten Erwärmung aufm crosstrainer, dann so 45 Minuten Kraft (vor allem Bauch, Beine, po, etwas rücken), teilweise Geräte, teilweise Übungen mit Körperkraft. Geschafft! Nun so 35 Minuten Laufband. Konsequent schnell schaff ich noch nicht, eher immer so 5 Minuten schnell, 3 Minuten schnelles gehen. Danach noch so 20 Minuten dehnen. Danach sind so circa 2h rum und ich geh heim. Das ganze so 2-3 mal pro Woche, manchmal zwischendurch noch Kurse wie Yoga oder pilates. Von Puls hab ich nicht so die Ahnung. Laut den unglaublich gut geeichten Geräten immer so mal 80 mal 145. ganz verrückt also.
Ernährung ist okay würd ich sagen. Hab zumindest die letzten Jahre davon nicht zugenommen und ess jetzt auch nicht mehr oder so. Medium gesund würde ich sagen. Also nicht nur möhrchen, aber auch kein fastfood.
Auf jeden Fall: ich nehme nur zu. Und laut Messungen im Studio ist es keine Muskelmasse. Locker 4 Kilo schon. Manchmal über Nacht 1 Kilo. Bisschen was runter geht wenn ich NICHT zum Sport gehe (bei Krankheit oder so) Ich bin verzweifelt. Erschwerend kommt hinzu dass ich früher stark Magersüchtig war und es nun ein doppelter Kampf ist keinen scheiß zu bauen. Medikamente die ich regelmäßig nehme: entzündungshemmer, immunsupressiva (colitis ulcerosa), ein antidepressiva. Sollte aber meiner Meinung nach nicht so relevant sein da ich die seit jaaaaahren nehme. Rauchen hab ich von echt viel auf so 3 an guten Tagen reduziert. Isses das?
So ich glaub jetzt hab ich an alles gedacht wovon ich denke es könnte interessant sein.
Was mach ich falsch?
Beste Grüße!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewichtszunahme durch Sport?!
BeitragVerfasst: 02.12.17, 14:42 
Offline
noch neu hier

Registriert: 29.07.17, 09:08
Beiträge: 2
Srhr hat geschrieben:
Hallo ihr lieben!

Ich habe ein problem was mich arg frustriert. Ich habe zwar kein Übergewicht, trotzdem bin ich bei weitem nicht im wohlfühlbereich. Im Juli dachte ich mir dann so: jetzt biste fast 30, rücken haste auch schon, tu was! Also im Fitnessstudio angemeldet. Plan erstellt bekommen, nix ist passiert, nur schwerer geworden, keine Muskelmasse zugenommen. Ich sollte daraufhin Schilddrüse checken. Ist wohl okay. Programm umgestellt. Momentan siehts so aus: 15 Minuten Erwärmung aufm crosstrainer, dann so 45 Minuten Kraft (vor allem Bauch, Beine, po, etwas rücken), teilweise Geräte, teilweise Werbelink entfernt. Geschafft! Nun so 35 Minuten Laufband. Konsequent schnell schaff ich noch nicht, eher immer so 5 Minuten schnell, 3 Minuten schnelles gehen. Danach noch so 20 Minuten dehnen. Danach sind so circa 2h rum und ich geh heim. Das ganze so 2-3 mal pro Woche, manchmal zwischendurch noch Kurse wie Yoga oder pilates. Von Puls hab ich nicht so die Ahnung. Laut den unglaublich gut geeichten Geräten immer so mal 80 mal 145. ganz verrückt also.
Ernährung ist okay würd ich sagen. Hab zumindest die letzten Jahre davon nicht zugenommen und ess jetzt auch nicht mehr oder so. Medium gesund würde ich sagen. Also nicht nur möhrchen, aber auch kein fastfood.
Auf jeden Fall: ich nehme nur zu. Und laut Messungen im Studio ist es keine Muskelmasse. Locker 4 Kilo schon. Manchmal über Nacht 1 Kilo. Bisschen was runter geht wenn ich NICHT zum Sport gehe (bei Krankheit oder so) Ich bin verzweifelt. Erschwerend kommt hinzu dass ich früher stark Magersüchtig war und es nun ein doppelter Kampf ist keinen scheiß zu bauen. Medikamente die ich regelmäßig nehme: entzündungshemmer, immunsupressiva (colitis ulcerosa), ein antidepressiva. Sollte aber meiner Meinung nach nicht so relevant sein da ich die seit jaaaaahren nehme. Rauchen hab ich von echt viel auf so 3 an guten Tagen reduziert. Isses das?
So ich glaub jetzt hab ich an alles gedacht wovon ich denke es könnte interessant sein.
Was mach ich falsch?
Beste Grüße!



Die häufigste Ursache für das Scheitern in Sachen Abnehmen ist, dass die Leute schlicht nicht genau wissen und dokumentieren, wieviel Kalorien sie pro Tag zu sich nehmen. Machst Du das? Wenn dem nicht so ist, dann ist das Option 1. Schreibe Dir eine Woche lang Alles auf was Du isst und zähle alles zusammen. Nur so kannst Du mit Fakten arbeiten. Oft oder zu 90% liegt dort die Ursache. Sprich es werden mehr Kalorien gegessen als verbraucht werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewichtszunahme durch Sport?!
BeitragVerfasst: 02.12.17, 16:09 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11100
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
"Rauchen hab ich von echt viel auf so 3 an guten Tagen reduziert. Isses das?"- das wäre eine von mehreren Möglichkeiten.
Ihr Beitrag ist aber schon älter-da hat sich ja zwischenzeitlich sicher einiges getan.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewichtszunahme durch Sport?!
BeitragVerfasst: 02.12.17, 16:17 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 03.06.17, 15:19
Beiträge: 28
Hallo,

auch wenn der Thread älter ist: Könnte diese Gewichtszunahme durch "chronische" Wassereinlagerungen kommen?
Dadurch kann man innerhalb kurzer Zeit relativ viel Gewicht zunehmen ohne dass die Zunahme durch einen Kalorienüberschusss erklärt werden kann. Und das Gewicht verschwindet auch nicht oder kaum durch eine moderate Ernährung.
(Gerade, wenn über Nacht eine Zunahme von 1 kg erfolgt, die dauerhaft/für längere Zeit bleibt und diese 4 kg innerhalb kürzester Zeit zugenommen werden - bei in etwa gleicher Kalorienzufuhr/Ernährung und "trotz" Sport.)

Ansonsten regt bei dem ein oder anderen Sport das Hungergefühl an oder derjenige überschätzt den Kalorienverbrauch durch seinen Sport, sodass im Ergebnis mehr an Kalorien zugeführt wird als tatsächlich verbraucht. Allerdings bezweifle ich hier, dass jemand, der mal anorektisch war, dazu neigt bzw. diese Möglichkeit nicht selbst in Betracht gezogen hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!