Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Urlaub - Medikamente - Transport - Kühlung
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 08:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.05.10, 21:09 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.06.06, 22:56
Beiträge: 101
Hallo,

ich glaube hier bin ich richtig:


ich habe ein Problem.
Ein Freund will im Juni mit dem Motorrad ans Nordkap fahren.
12V-Anschluß ist vorhanden.
Er ist MC-Patient und muss sich 1xWoche Humira spritzen.
Humira muss zwischen +2° und +8° dauerhaft gekühlt werden.

Er muss 3-4 Spritzen mitnehmen.

Wer von Euch hat eine Idee, wie man das bewerkstelligen kann?

[Sorry, Links zu kommerziellen Seiten sind im Forumbereich generell nicht erwünscht, bitte um Beachtung, Danke Jaeckel]

Vielleicht gibts ja hier Sanitäter oder ähnliches, die damit Erfahrung haben?

Über verlinke Lösungsideen wäre ich sehr erfreut.


Achso - ja - er muss 1x/Woche sein Humira über den PEN spritzen (oder "pennen" ? :lol: ) und die von ABBOTT freundlicherweise im Service geschickte Kühltasche ist nur mit diesen Kühlakkus.

EDIT von OCB:
Beschreibung der forennettiquetteüblichen gelöschten Links:
1. Gerät:
Technische Daten:

* Inhalt: 13 Liter.
* Temperatur: +5°C bis -15°C, stufenlos.
* Leistungsaufnahme: 35 Watt.
* Spannung: 12 Volt.
* Gewicht: 11,5 kg.
* Abm. B 442 x H 372 x T 284 mm.

KOmmentar: Sehr gut, da regelbar, aber zu groß - gleicht einer größeren Umhängetasche, Preis bei ~400Euro

2. Gerät
Bruttoinhalt: ca. 10,5 Liter
Anschlussspannung: 12/24 Volt DC
Leistungsaufnahme: ca. 30 Watt
Stromverbrauch: 0.36 kWh/24 h
Temperaturbereich: +10 °C bis -18 °C, stufenlos regelbar über elektronischen Thermostat
Isolierung: FCKW-freie PU-Vollausschäumung
System: Kompressor mit integrierter Steuerelektronik, Unterspannungsschutz (ausschaltbar), elektronische Sicherung / automatischer Verpolungsschutz
Material: Gehäuse und Deckel: PP
Farbe: Hellgrau/dunkelgrau
Gewicht: ca. 8,8 kg
Qualitätsmerkmale: Elektronischer Thermostat mit digitaler Temperaturanzeige, 3-stufiger Batteriewächter, LED-Innenbeleuchtung, verstellbarer Schultergurt, zwei Getränkehalter, einfache und sichere Befestigung mit dem Autosicherheitsgurt

schon besser, sieht aus wie eine Armlehne im Auto - immer noch zu groß- Preis ~350 Euro

3. "Gerät"
Kleine Taschen für 1 oder mehrere Insulin oder AdrenalinPENS, über KÜhlaggregate oder Wasser gekühlt
HÄLT IHR INSULIN VIELE TAGE KÜHL
BRAUCHT WEDER STROM NOCH KÜHLELEMENTE
WIRD NUR MIT WASSER AKTIVIERT
IST SEHR OFT WIEDERVERWENDBAR
SCHLICHT UND SCHÖN; SEHR PREISWERT
nach Rücksprache mt der Firma hält dies Insulin bei ca. 20°C, wenns draussen 30°C sind für 8 Stunden - aber das wars. Preis ~20Euro

(Ich hoffe, dass diese eschreeibung erlaubt ist)


Zuletzt geändert von OCB am 17.05.10, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.10, 09:28 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.03.05, 17:25
Beiträge: 1338
Wohnort: Saarland
Du hast PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.10, 09:29 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.03.05, 17:25
Beiträge: 1338
Wohnort: Saarland
Du hast PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.10, 10:15 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.06.06, 22:56
Beiträge: 101
Danke Susanne, die hatte ich schon als ungeeignet selbst verlinkt.

Insulin muss nicht temperaturgenau bei +2° bis +8°C transportiert werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.10, 17:12 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.03.05, 17:25
Beiträge: 1338
Wohnort: Saarland
Doch, der Insulinvorrat schon.
Nur das Gebrauch befindliche Insulin nicht.

Mein Sohn nimmt diese Kühltaschen mit für das Ersatzinsulin - funktioniert bestens.

Und unsere Patienten mit den Medikamenten die du meinst, auch.

Auch die MS-ler benutzen dieses Produkt problemlos auf Reisen für ihre Medis.

Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.10, 17:34 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.06.06, 22:56
Beiträge: 101
Hi Susanne,
habe vorhin mit der Firma gesprochen. Ist leider nicht geeignet. Es kühlt 10° unter der Umgebungstemperatur. Wenn draussen 30°sind ergäben das 20° - das sind 12° zuviel. Leider.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!