Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Berufswechsel
Aktuelle Zeit: 17.12.17, 09:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Berufswechsel
BeitragVerfasst: 27.03.09, 10:13 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 18.09.08, 12:32
Beiträge: 84
Guten Morgen!

Ich bin 29 J. und erwarte im Juli mein 1. Kind. Von Beruf bin ich eine Schreibtischtäterin. Ich wollte aber schon seit jungen Jahren Notärztin werden. "Leider" ergab sich meine Ausbildungsstelle im Büro bevor ich mein Abi machen konnte. Notärztin werde ich wohl nicht mehr machen können, aber wenn ich wirklich gewillt bin, meinen jetzigen Beruf nach den ersten Jahren mit meinem Kind an den Nagel zu hängen, wie schwer ist es dann in den Beruf des Rettungssani`s bzw. später Rettungsassistenten "einzusteigen"? Wie ist die (Eure) persönliche Erfahrung auf dem Gebiet Beruf/Familie/(Verdienstmöglichkeiten)?

Freundliche Grüße

Velvet879


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.03.09, 10:41 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 06.07.05, 19:31
Beiträge: 475
Wohnort: England, Newcastle
Hallo Velvet,

es gibt Vor- und Nachteile was den Rettungsdienst betrifft. Du kannst die Ausbildung beginnen wann du möchtest, da du keinen Ausbildungsbetrieb (noch nicht) brauchst um den schulischen Teil zu absolvieren, nur ein paar tausend Euro. Für das Anerkennungsjahr benötigst du dan eine Lehrrettunsgwache, je nach Bereich ist dies schwer bis unmöglich, die Bezahlung schlecht.
Die Jobmöglichkeiten haben sich in den letzten Jahren leicht verbessert was durch sinkende Löhne, schlechtere Arbeitsbedingungen und damit Abwanderung von Personal in andere Berufsgruppen gebprägt ist.
Der Vorteil ergibt sich aus dem Schichtddienst das es dir ermöglicht Familie und Beruf besser zu arangieren.
Die Verdienstmöglichkeiten sind unterschiedlich wie sie kaum seien könnten. Von 900€ bis 1600€ (netto LSK 1) hab ich alles gesehen. Aus welcher groben gegend kommst du denn (Bundesland)?

Cheers


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Bundesland Niedersachsen
BeitragVerfasst: 27.03.09, 10:47 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 18.09.08, 12:32
Beiträge: 84
Ich wohne im Bundesland Niedersachsen. Steuerklasse 4...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.03.09, 11:47 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 06.07.05, 19:31
Beiträge: 475
Wohnort: England, Newcastle
Bei mir war der Wechsel von 1 zur 4 äußerst gering irgendwie im Bereich 50-100€ also sollte sich da nicht viel tun.
Ich bin alter SHler aber wir haben hier viele "niedere Sachsen" die dir sicher weiter helfen können. Sei es RD Schule, Jahrespraktikum o ä.
Ein erfüllender beruf ist es alle mal.

Viel Erfolg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!