Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Ortswechsel während des Anerkennungsjahres (Ausbildung RA)
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 03:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.05.12, 19:52 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.05.12, 19:42
Beiträge: 2
Guten Abend,

momentan mache ich meinen praktischen Teil der Ausbildung zum RA in Baden-Württemberg. Ca. die Hälfte ist absolviert. Mein Arbeitsvertrag ist bis zum Dezember diesen Jahres befristet.

Meine Freundin zieht nun nach NRW und ich würde da gerne mitziehen.

Ich habe das Internet durchforstet und ein Ortswechsel während des Anerkennungsjahres wird nicht mal angesprochen. Daher meine Frage: Kann ich während dem Anerkennungsjahr den Ort ändern? Oder bedarf es einer außerordentlichen Begründung (wie Krankheitsfall in der Familie o.Ä.)? Ist mein Arbeitsvertrag hinderlich?

Wenn das jemand weiß.. bitte um Antworten.
Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.07.12, 22:54 
Offline
noch neu hier

Registriert: 14.03.12, 21:14
Beiträge: 1
Hallo,

bei uns ist es in NRW so, dass man den Ausbildungsort natürlich wechseln kann. Es gibt ja auch Situationen, wo man z.B. nicht mit der Wache klar kommt oder innerhalb der Probezeit rausgeschmissen wird.
Wenn es hier in NRW intern so ist, dann muss man am Ende der praktischen Tätigkeit (Jahrespraktikum mit 1600 Std. Einsatzzeiten und 400 Notfalleinsätzen) zu einem Abschlußgespräch gehen. Dies wird durch einen vom Gesundheitsamt beauftragten Arzt durchgeführt... meist sicherlich der Ärztliche Leiter vom Rettungsdienst, wo du die Ausbildung durchgeführt hast.

Wenn du nun in mehreren verschiedenen Bereichen praktisch tätig warst, geht man dort zum Abschlußgespräch, wo man die meisten Stunden abgeleistet hat... also bei dir wäre das z.B. in deinem ersten Rettungsdienst-Bereich. Wie die das dort handhaben, kann ich dir natürlich nicht sagen.

Wenn du da keine Lust hast hinzufahren, kann man zum einen sicherlich eine Ausnahmeregelung beantragen / erfragen oder hier das Praktikum so gestalten, dass man mehr Stunden in NRW fährt als in deinem ersten Rettungsdienst-Bereich.

Wo willst du denn hin? Evtl. kann ich dir dabei weiterhelfen, wenn du zufällig in meine Region kommst.

Reicht dir das soweit erst einmal als Antwort?

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.07.12, 21:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.08.05, 17:36
Beiträge: 496
Wohnort: Wiesloch (Baden-Württemberg)
Hallo,

in der Regel steht einem Wohnortwechsel nichts entgegen. Du solltest dir nur von deinem derzeitigen Arbeitgeber bescheinigen lassen, das Du die Stunden tatsächlich als Rettass i.P. gefahren bist. Hilfreich ist auch wenn die Bescheinigung Infors darüber enthält wie viele Stunden RTW / NEF / KTW, da einige Behörden hier großen wert darauf legen. Letztlich sollte dein arbeitgeber bescheinigen das es sich dabei auch um den Einsatz auf einer Lehrrettungswache gehandelt hat.

Liebe Grüße und alles Gute


Uwe

_________________
Gesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie / Rettungsassistent


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.12, 14:54 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.05.12, 19:42
Beiträge: 2
Lieber Uwe und lieber rescue2000,

vielen Dank für eure Antworten!

Ich habe mit meinen Vorgesetzten gesprochen und anscheinend ist das wirklich kein Problem. Bloß in welcher konkreten Form (d.h. ob ich die restliche Zeit in BW oder in NRW fortführe) ist noch unklar.

Also vielen Dank nochmal und schönen Sonntag noch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.12, 15:41 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.01.07, 13:57
Beiträge: 364
Wohnort: Schwarzwald
Du weißt aber, daß das für deine Ausbildung zuständige Regierungspräsidium dem Wechsel zustimmen muss?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.12, 19:11 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.08.05, 17:36
Beiträge: 496
Wohnort: Wiesloch (Baden-Württemberg)
So, seit wann muß sie dass? Würde hier mal nicht behaupten, was nicht im Gesetzestext steht...

Der Wohnungswechsel ist juristisch Teil der Privatsphäre und ist daher geschützt, die Ausbildung regelt ein Bundesgesetz!

wird also kein Problem geben.

Gruß

Uwe

_________________
Gesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie / Rettungsassistent


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!