Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Arzt mit Alkoholproblem
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 17:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Arzt mit Alkoholproblem
BeitragVerfasst: 16.07.14, 13:38 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 31.01.05, 14:43
Beiträge: 66
Hallo,

ich habe den zweiten Termin bei einem Zahnarzt wahrgenommen. Beim ersten Termin ist er direkt vom Schreibtisch der Sprechstundenhilfe (an dem er PC und Telefon bedient hat) ins Behandlungszimmer gekommen und hat mir in den Mund gefasst ohne sich die Hände zu waschen. Beim zweiten Termin habe ich deutlich eine „Fahne“ gerochen (seine Physiognomie hätte mir eigentlich schon eine Warnung sein müssen) und sein Verhalten war ein wenig seltsam, seine Aussagen verwirrend.

Ich habe den Arzt auf seine mangelhafte Hygiene und die „Fahne“ hingewiesen und ihm mitgeteilt, dass ich nicht weiter zu seinen Patienten gehören will. Ich kenne ihn eh erst seit einer Woche. Denn ich kann nicht sicher sein, ob er seine Arbeit ordnungsgemäß ausführen würde.

Die Arzthelferin hat beim ersten Termin zwei Abdrücke genommen und beim zweiten Termin der Arzt einen weiteren (nicht so umfangreich wie die ersten). Es sollte beim zweiten Termin noch eine wichtige Untersuchung durchgeführt werden, die ich aber abgelehnt habe weil ich mich bei diesem Arzt nicht gut aufgehoben fühle und diese Untersuchungen/Therapien recht teuer sind. Aufgrund meiner Weigerung hat er sich über den Verdienstausfall beschwert. Den hatte ich auch: Unnötige Wartezeit (weil der Arzt etwas privates erledigt hat sich wohl noch sammeln musste) und zwei Stunden Anfahrt. Ob ein Arzt allerdings überhaupt eine Rechnung schreiben wird, wenn der Patient nicht sicher sein kann, dass alles richtig abgelaufen ist, wage ich zu bezweifeln.

Ich frage mich was die Ärztekammer zu einem solchen Therapeuten sagen würde. Einen Arzt mit Alkoholproblemen halte ich für bedenklich und ich bin ein wenig verwirrt. Wie sollte man das einschätzen?

Gruß
Igamara


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arzt mit Alkoholproblem
BeitragVerfasst: 02.07.15, 10:52 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 02.07.15, 10:29
Beiträge: 29
Die Kammer kümmert solche Fälle nicht....sie würden rügen mehr aber nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arzt mit Alkoholproblem
BeitragVerfasst: 11.12.15, 11:33 
Offline
Interessierter

Registriert: 08.12.15, 11:41
Beiträge: 8
Am besten den Arzt zur Rede Stellen und gucken wie er reagiert. Ich hab nämlich das Gefühl, dass er so einige Probleme haben könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!