Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Warum muss ich nicht kotzen, wenn ich betrunken bin ?
Aktuelle Zeit: 23.11.17, 18:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.08.13, 19:31 
Offline
Interessierter

Registriert: 14.08.13, 19:28
Beiträge: 5
Servus,

ich bin 16 Jahre alt und geh fast jedes Wochenende einen Trinken. Was mir aufgefallen ist das viele Kotzen müssen wenn sie betrunken sind warum ist das bei mir nicht so ? Ich musste mich noch nie von Alkohol übergeben und ich war leider schon oft genung betrunken ( Verdächnisverlust).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.08.13, 22:27 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Sagen wir so:
Deine Freunde haben "Glück". Ihre Körper kriegen zumindest ein Teil der Giftstoffe los.
Ich verbringe ca. 30% meine Zeit MRTs von Alkohol beschädigte Gehirne anzuschauen.
Google mal "Wernicke-Korsakoff-Syndrom" und die Auswirkungen. Passiert schneller als man denkt.
Im jüngeren Jahren zu trinken, ist vielleicht "cool", es holt aber später einem ein.
Gruss
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.08.13, 12:11 
Offline
Interessierter

Registriert: 14.08.13, 19:28
Beiträge: 5
Okay, das hört sich nicht gut an. Aber was heißt das für mich hab ich ein Enzym nicht, das für den den Abbau von Alkohol zuständig ist. Was mir noch auf gefallen ist, dass am Tag danach meinen Freunden es besser geht als mir. Mir ist dannach sehr schlecht meinen Freunden nicht so.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.08.13, 18:55 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 13.05.13, 13:55
Beiträge: 83
Hallo Nico
ob Menschen sich schneller übergeben als andere, und ob es ihnen besser oder schlechter geht am nächsten Tag hängt von vielen individuellen Faktoren ab.
Es gibt keine allgemein Formel. Und ob Du ein Enzym hast oder nicht, kann hier eh keiner beurteilen
Was würdest Du denn mit dieser Erkenntnis und dem Wissen anfangen. Würde es grundlegendes ändern?

Nähere Dich doch mal von der anderen Seite. Wieso hast Du mit 16 einen solchen Konsum? Kannst Du nicht entspannen oder feiern ohne.
Warum suchst Du Dir Gesellschaft wo es scheinbar nicht ohne geht. Lässt Du dich treiben und kannst Dich dem Druck der Gruppe nicht entziehen
Das sollte Dich beschäftigen. Bio-chemisches Orakel ist nicht zielführend.

Auch ich habe beruflich und ehrenamtlich/privat mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu tun die schon sehr früh mit diversen Substanzen,
auf hohem Level angefangen haben. das ist nicht schön. Was regelmäßig benutzte Suchtmittel, gerade in der Adoleszenz, anrichten ist teilweise fürchterlich.
Und es bleibt ja selten bei einer Substanz. Die internistischen und neurologischen Folgeschäden treten oft erst Jahre später auf.
Und dann sind sie irreversibel

C.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.08.13, 18:56 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.12.06, 00:51
Beiträge: 3415
dass es dir am nächsten Tag schlechter geht als deinen Freunden ist doch logisch, die haben das rausgeko.... und du hast das alles noch drin, bedeutet dein Magen, deine Leber nbieren Hirn usw. müsssen sich noch mit dem Alk rumscvhlagen. Es wäre sicher besser den Konsum stark eizuschränken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.08.13, 20:21 
Offline
Interessierter

Registriert: 14.08.13, 19:28
Beiträge: 5
Wenn wir uns mal Treffen trinken wir mal paar Bierchen ( nur am Wochende ) aber wenn wir feiern gehen ( Landjugendfest usw ) dann wird richtig gesoffen. In denke das ist normal im jugen Alter.


Vertrage ich kein alkohol oder wieso dauert der abbau bei mir solange. So wie ich das verstanden haben wehrt sich mein Körper nicht gegen den Alkohol.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.08.13, 01:13 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Zitat:
Vertrage ich kein alkohol oder wieso dauert der abbau bei mir solange. So wie ich das verstanden haben wehrt sich mein Körper nicht gegen den Alkohol.


Du hast vermutlich eine hoheren Alkoholspiegel als deine Freunde und ein anderen Brechreiz. Deine Leber muss auch mehr arbeiten um die Gifte raus zu kriegen.
Ein Kater ist eine Anzeichen, dass du dich vergiftest.
Ein bißchen trinken - machen die meisten von uns, aber macht es wirklich Spaß so besoffen zu sein und mit einen dicken Kopf aufzuwecken? Lieber runterschrauben, den Abend so wirklich genießen und den Tag danach auch. So macht man sich auch nicht zum Idiot und kommt definitv besser bei Frauen an. Es gibt nichts unattraktiver als besoffene Jungs/Männer.
Du hast nur einen Gehirn, wenn es kaputt geht, geht es kaputt. Die fiese daran - das merkst du erst in 30-40 Jahren und dann ist es zu spät.
Ich habe aber auch Patienten die betrunken gestürzt sind - massiven Hirnschaden- die Blutgerinnung wird nämlich durch Alkohol gestört. Manche diese Patienten sind teilweise erst 17- 21. Sie sind durch "eins über den Durst" geistig behindert.
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.08.13, 14:47 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 30.04.06, 16:16
Beiträge: 596
Google mal "Wernicke-Korsakoff-Syndrom" und die Auswirkungen. Passiert schneller als man denkt.
Soweit muss man gar nicht gehen, es reicht schon Polyneuropathy oder Kleinhirnatrophie...
:) error6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.08.13, 15:15 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 02.10.05, 07:21
Beiträge: 840
Wohnort: Lemgow Kreis Lüchow-Dannenberg
Hallo nico,
dass du dich nicht übergeben musst, kann viele verschiedene Ursachen haben. Zum Beispiel auch die, dass Du evtl. regelmäiger und/oder mehr trinkst und Dein Körper schon einen gewisse Gewöhnung zeigt. Was mit reinzählt können u.a.auch Dein Gewicht sein, ob und wieviel Du etwas gegessen hast vorher. Da gäbe es noch einiges mehr.
Hier bist du in einem "Selbsthilfeforum", dass zwar gern einmal Hinweise und weiterführende Links gibt aber mit Sicherheit kein ärztliches Wissen vermittelt. Dieses solltest Du Dir über einen Fachmann direkt holen. Alles andere sind Spekulationen.

Dass Du allerdings schon hinterfragst zeigt, dass da schon ein gewisses Problem vorliegt. Dabei könnten wir Dich begleiten, wenn Du möchtest.

_________________
Mit freundlichem Gruß
Alida Prahm
Moderation Brennpunkt Alkohol


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.08.13, 19:49 
Offline
Interessierter

Registriert: 14.08.13, 19:28
Beiträge: 5
Was für ein Problem ? Ich finde es nur komisch, da sich der Körper ja gegen den Alkhol wehr, meinter anscheind nicht so !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.08.13, 21:51 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.05, 16:03
Beiträge: 1559
Wohnort: Baden-Württemberg
Nico__ hat geschrieben:
und ich war leider schon oft genung betrunken ( Verdächnisverlust).


Ein Alkoholproblem :!:

Gruß Daya


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.13, 19:18 
Offline
Interessierter

Registriert: 14.08.13, 19:28
Beiträge: 5
Aber ich mit nicht abhäning aber ich lasse mich gerne anders beleheren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.13, 20:16 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,
ein Alkoholiker ist nicht unbedingt jemand der jeden Tag säuft. Es gibt Alkoholiker die 2 Monate lang abstinent sind und sich dann 2 oder 3 Tage lang besaufen (Quartalssäufer).

Wer sich bis zum Filmriss betrinkt, hat einen Problem. Es ist auch ganz einfach lebensgefährlich.
Auch für deiner Kumpeln - wenn sie sich im Schlaf übergeben, können sie schnell aspirieren und eine massiven Hirnschaedigung erleiden oder daran sterben.
Viele Leute die an Alkohol sterben, trinken nicht jeden Tag und sind nicht immer alt mit beschädigten Leber - das ist nur ein kleinen Anteil davon. Viele davon sind junge Männer.

Wenn man es nicht schafft, nur einen Abend mit Freunden weg zu gehen und kein Alkohol zu trinken, sollten man anfangen, nachzudenken....

Gruß
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.11.13, 15:25 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.11.13, 14:42
Beiträge: 13
Während meiner Teeniejahre hatte ich auch mehr Lust viel zu trinken als jetzt. Hat sich irgendwie "toll" angefühlt. Und ich glaube Alkohol ist gerade für Jugendliche besonders reizvoll, da man oft als junger Mensch noch sehr unsicher ist. Und diese Unsicherheit eben mit Alkohol gut übertünchen kann.

Das nicht-kotzen-müssen hat, glaube ich, nicht nur etwas mit der Gewohnheit zu tun. Ich war eine Zeit lang recht viel Alkohol gewohnt. Und hab mich ab einer gewissen Menge trotzdem irgendwann immer übergeben.
Meinen Geschwistern geht es übrigens ebenso :mrgreen:
Von uns hatte noch keiner jemals ein Blackout (oder einen richtig doll schlimmen Kater), weil der Alkohol den Körper vorher wieder verlässt..

Inzwischen macht mich trinken nicht mehr wirklich an. Vor allem viel Trinken nicht. Mal ein Glas Wein oder ein Bier zum Essen. Mehr Genuss als Berauschung.

Zitat:
Wenn man es nicht schafft, nur einen Abend mit Freunden weg zu gehen und kein Alkohol zu trinken, sollten man anfangen, nachzudenken....

Absolut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.11.13, 19:44 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 03.08.13, 09:26
Beiträge: 63
einer am meist wichtigsten grunden ist das sie euch selber ersticken konnten während Sie es tun

_________________
„Wer nicht weiß, was er selber will, muß wenigstens wissen, was die anderen wollen“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!