Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Leberschmerzen nach Alkohol
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 19:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Leberschmerzen nach Alkohol
BeitragVerfasst: 07.01.17, 22:09 
Offline
Interessierter

Registriert: 25.11.16, 00:57
Beiträge: 10
Hallo. Ich (24) mache mir etwas Sorgen. Ich trinke seit fast 9 Jahren immer am Wochenende (seit 1-2 Jahren nurnoch Freitags) relativ viel Alkohol. Zwischendurch wenn ich mal 2 Wochen im Urlaub bin oder so auch mal nicht. Unter der Woche zwar auch nie aber trotzdem schlecht. Nun ist es so dass ich schon seit über einem Jahr am nächsten Tag nach dem Konsum das Gefühl habe ich hätte Leberschmerzen. Das ist meist so ein dumpfer, verspannter Schmerz der mal unter dem rechten Rippenbogen und mal auch weiter unten rechts fast auf Bauchnabelhöhe auftritt. Meist aber nur für 1-2 Sekunden am Stück und das 3-4 mal am Tag. Vor allem wenn ich so sitze dass meine Rippen etwas gegen den Bauch drücken oder auch wenn ich den Bauch einziehe und durch bestimmte Bewegungen z.B durch Bewegen der Flankengegend kann ich ihn manchmal provozieren. Es ist kein starker Schmerz aber eben ein beunruhigender. Ich dachte bisher immer solang es nur am nächsten Tag ist und dann aufhört wird es wohl höchstens auf eine temporäre Überlastung zurückzuführen sein. Nun las ich aber im Internet dass grade Leberschmerzen nach Alkohol oft Ausdruck einer bereits fortgeschrittenen Lebererkrankung sein können. Was aber nicht passt: Ich habe im Frühling letzten Jahres eine umfangreiche Blutabnahme durchgeführt und darunter auch meine Lebwerte bestimmten lassen. Und die waren einwandfrei. Also man hätte garnicht von den Werten ablesen können dass ich überhaupt Alkohol konsumiere. Auch die anderen Werte waren alle gut. Nun stellen sich mir die Fragen

1. Kann man trotz bereits fortgeschrittener Leberschäden komplett unaufällige Leberwerte haben?

2. Müssen diese Schmerzen am nächsten Tag wirklich von der Leber ausgehen? Einerseits könnte der Schmerzcharakter und auch die teilweise Bewegungsabhängigkeit für etwas muskuläres oder so Sprechen. Andererseits wieso genau Rechts und manchmal sogar unter dem rechten Rippenbogen vor allem wenn die Rippe darauf drückt durch falsches Sitzen?

Und was soll ich jetzt tun? Diese Beschwerden hatte ich auch schon VOR der Blutabnahme die mir die guten Leberwerte bestätigten. Und soviel habe ich in diesem halben Jahr jetzt auch nicht getrunken dass sich da was groß verändert haben könnte. Somit wäre eine erneute Blutabnahme wohl nicht sehr sinnvoll.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leberschmerzen nach Alkohol
BeitragVerfasst: 08.01.17, 08:36 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 14.09.08, 18:51
Beiträge: 224
Foellmi hat geschrieben:
Ich (24)... trinke seit fast 9 Jahren immer am Wochenende (seit 1-2 Jahren nurnoch Freitags) relativ viel Alkohol.


Also hast du mit 15 Jahren angefangen, regelmäßig zu saufen??

Foellmi hat geschrieben:
Und was soll ich jetzt tun?


Aufhören, und gucken, ob die Beschwerden verschwinden. Wenn du kein Alkoholproblem hast, dürfte es dir nicht schwerfallen, darauf zu verzichten. Wenn du nicht verzichten kannst, hast du ein Alkoholproblem und gehörst in ärztliche Behandlung.

Wenn die Leberzellen weitgehend zu Grunde gegangen sind, kann es durchaus sein, dass die Werte wieder im Normalbereich liegen. Ich finde es bedenklich, dass du dich an dieses Forum wendest in der Hoffnung, einen Freifahrtsschein fürs weitersaufen zu bekommen. Stelle deine Fragen einem Arzt, auch wenn es dir peinlich ist, ihm gestehen zu müssen, dass du so viel trinkst.

Ob die Leber geschädigt ist, kann er am besten durch eine Sonografie feststellen.

_________________
LG von kardamom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leberschmerzen nach Alkohol
BeitragVerfasst: 12.01.17, 11:57 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.01.17, 22:46
Beiträge: 13
Wohnort: Berlin
du solltest zum Arzt gehen und dich untersuchen lassen. Leber kann sich von alleine nicht wiederherstellen, wenn sie geschädigt ist. Daher solltest du das Problem ernst nehmen und aufhören zu saufen, ansonsten wirst du nicht lange leben

_________________
Gruß,
spirk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leberschmerzen nach Alkohol
BeitragVerfasst: 14.02.17, 15:17 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 01.06.15, 22:12
Beiträge: 20
Wohnort: Berlin
ja ein artzt besuch wäre vielleicht gut !?

_________________
Wer immer wieder auf die Gesundheit anderer trinkt sollte sich nicht wundern, wenn die eigene dabei drauf geht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leberschmerzen nach Alkohol
BeitragVerfasst: 15.02.17, 15:10 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 21.03.05, 11:49
Beiträge: 401
Wohnort: in Sachsen-Anhalt
Zum Arzt gehen und aufhören mit trinken. Teilweise hast du deine Fragen selbst beantwortet und ich glaube, du weißt, was du tun musst. Hast du mal darüber nachgedacht, wie alt du werden möchtest? Du hast noch so viele tolle Jahre vor dir, also überdenk das.

_________________
-Nutze das Leben ständig-du bist länger tot als lebendig.-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!