HomeStartseite Prostatitisforum
medizin-forum.de • Thema anzeigen - [Link / Begriff / Name ge√§ndert. Nach den Regeln des DMF nicht erw√ľnscht] / Dr Kreutzig
Aktuelle Zeit: 14.12.17, 00:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beitr√§ge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.07.17, 20:49 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 15.07.16, 11:45
Beiträge: 49
Hallo zusammen,
Dadurch dass cpps ja auch h√§ufig zu Hypochondrie f√ľhrt bzw die Krankheit generell dazu f√ľhrt, dass man viel und h√§ufig im Netz sucht kennt ihr bestimmt alle die Seite www.[Link / Begriff / Name ge√§ndert. Nach den Regeln des DMF nicht erw√ľnscht].de, das Forum M√§nnergesundheit wird ja von Dr Kreutzig geleitet.
Dieser vertritt die Meinung CPPS gibt es nicht und ist der Meinung dass eigentlich immer Chlamydien/Mykoplasmen f√ľr die Beschwerden verantwortlich sind, da diese h√§ufig nicht nachgewiesen werden k√∂nnen, obwohl vorhanden. Daher empfiehlt er immer 20-30 Tage Doxy...
Meiner Meinung nach ist das kompletter bullshit, diese Erreger lassen sich heutzutage sehr wohl nachweisen (mit PCR laut Labor auch ohne Probleme)
F√ľr mich ist das nur ein Beispiel daf√ľr wie wenig Urologen sich nicht auskennen und lieber etwas verschreiben als mal etwas 'tiefer' nachzusehen bzw weil sie nicht zugeben k√∂nnen das sie nicht helfen k√∂nnen.
Laut seiner Aussage werden danach bis zu 80% seiner Patienten Beschwerdenfrei obwohl vorher negativer Bakterienbefall!

Wollte mal euere Meinung dazu hören (meiner Meinung nach absoluter bullshit)

Schönen Abend euch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: 13.07.17, 10:00 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 23.02.10, 10:15
Beiträge: 132
Wenn diese Aussage richtig w√§re, d√ľrfte ich keine Beschwerden mehr haben. Und das nun schon seit 19 Jahren :idea:
Damals habe ich unter Federf√ľhrung einer Uniklinik eine 7monatige Therapie durchgezogen, mehrmals aufgrund nachlassender Wirkung das AB gewechselt und u.a. 4 Wochen am St√ľck Doxy zu mir genommen......
War alles wirkungslos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.11.17, 16:46 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 15.07.16, 11:45
Beiträge: 49
ich pushe den Beitrag mal nach oben, ob man evtl. von anderen nochmal ne Meinung dazu hört!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.11.17, 17:37 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 02.12.04, 17:25
Beiträge: 26
Bis vor zwei Monaten war auch ich der √úberzeugung, dass meine Beschwerden bakterielle Ursachen haben.
Seit meinem Besuch in Gie√üen, dem Befund sowie dem Behandlungserfolg beim Heilpraktiker denke ich anders dar√ľber.
offensichtlich waren die circa 20 Antibiotika-Therapien, darunter reihenweise Fluorchinolone, absolut √ľberfl√ľssig und lediglich der Hilflosigkeit der behandelnden √Ąrzte geschuldet. Gottseidank ist das alles ohne wesentliche Nebenwirkungen gut gegangen.
Ich kann jedem Betroffenen nur raten, fr√ľhzeitig einen der wirklichen Experten zur klinischen Abkl√§rung aufzusuchen und es mit alternativen Behandlungsmethoden zu versuchen, egal ob Akupunktur, Heilpraktiker, Triggerpunkttherapie etc .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: 13.11.17, 10:04 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 23.02.10, 10:15
Beiträge: 132
Meine entz√ľndlichen Symptome habe ich vor 20 Jahren auch mit einer Eigenblutbehandlung in den Griff bekommen. Leider k√∂nnen die Muskelverspannungen nicht mittels Eigenblut beseitigt werden.
Mir ist z.B noch immer ein Rätsel, wie es Tim Parks, mittels reiner mentaler Entspannung (Meditation, usw.) geschafft hat seine Verspannungen zu beseitigen........
Vermutlich ist unser Körper viel leistungsfähiger, als wir denken :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beitr√§ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!