Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Sitzen im Alltag
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 09:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sitzen im Alltag
BeitragVerfasst: 08.03.17, 13:57 
Offline
noch neu hier

Registriert: 01.03.17, 16:53
Beiträge: 4
Hallo liebe Leidensgenossen,

meine CPPS-Karriere ist noch ziemlich jung. Seit Anfang des Jahres plagen mich verschiedenste Symptome. Angefangen hat alles mit einem ziemlich hartnäckigen Hodenschmerz auf der rechten Seite. Nach 1 - 2 Wochen kamen drückende Schmerzen im Damm- und Afterbereich dazu. Ich habe weder stärkeren Harndrang als sonst, noch Schmerzen beim Wasserlassen. Die urologische und orthopädische Diagnostik war durchgehend unauffällig (Ultraschall, CT, MRT, Blasenspiegelung etc.), sodass man mich mit "unklaren Hoden- und Beckenschmerzen" zur Schmerztherapie schickte. Leider vertrage ich aber aufgrund meines extrem empfindlichen Magens die Schmerzmedikamente nicht. Mittlerweile tritt der Hodenschmerz nur noch sporadisch und insbesondere nach dem Sport oder sexueller Aktivität auf. Die Schmerzen im After- und insbesondere Dammbereich bestehen jedoch unverändert. Darauf hatten auch verschiedene Osteopathen bisher keinen Einfluss. Auch die oft empfohlene Wärme gegen CPPS-Beschwerden bringt mir keine spürbaren Linderung. Ich stelle allerdings fest, dass die Schmerzen bereits nach kurzem Sitzen auftreten und längeres Stehen die Beschwerden ebenfalls provoziert/auslöst. Liegen und gehen wirken sich hingegen schmerzlindernd aus. Ihr könnt sicherlich alle gut nachempfinden, wie sehr mir diese Beschwerden die Lebensqualität rauben. Vor allem das Sitzen lässt sich im Alltag einfach nicht vermeiden. Ich habe dies schon auf ein Minimum reduziert, stehe regelmäßig auf, gehe viel zu Fuß und habe einen Sitzring ausprobiert. Das alles scheint aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein zu sein.

Mich würde daher brennend interessieren, ob...
...Sitzen für euch auch so ein großes Problem ist?
...ihr Einflussfaktoren gefunden habt, die die Sitzkapazität erhöhen bzw. das Sitzen erträglicher machen?

Ich freue mich über jegliche Tipps und Anregungen bzgl. eurer "Sitzerfahrungen" und wünsche uns allen baldige Zufriedenheit! :kopfstreichel:

Viele Grüße
hopewalker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sitzen im Alltag
BeitragVerfasst: 13.04.17, 15:47 
Offline
noch neu hier

Registriert: 01.03.17, 16:53
Beiträge: 4
Hallo zusammen!

Auch wenn ich mir bei Erstellung dieses Threads etwas mehr Feedback erhofft hatte, gibts hier schonmal ein kleines Feedback von mir selbst.

Ich habe inzwischen festgestellt, dass ich von allen Sitzgelegenheiten, die mir im Alltag so begegnen, am besten auf einem Sessel eines schwedischen Möbelkonzerns sitzen kann - den Namen darf ich hier glaube ich nicht verraten, dieser Sessel ist allerdings schon seit 40 Jahren auf dem Markt und als Evergreen in gefühlt fast jedem Haushalt zu finden. Er zeichnet sich dadurch aus, dass die Sitzfläche nicht waagerecht zum Boden, sondern etwas gekippt ist (wobei der vordere Teil höher als der hintere Teil ist). Ich hoffe, es ist mir gelungen, die Regeln des Forums einzuhalten und euch trotzdem hinreichend genau das Produkt beschrieben zu haben.

Wie gesagt, sitze ich auf dem beschriebenen Sessel signifikant besser als auf anderen Sitzgelegenheiten. Ich führe dies darauf zurück, dass die Belastung sich dort nicht auf einen relativ geringen Teil im Beckenboden konzentriert, sondern stärker auf die gesamte (ohnehin relativ große) Kontaktfläche verteilt wird. Ich befürchte zwar, dass dieses Sitzen an eine ergonomische Katastrophe grenzt, bin aber trotzdem sehr froh, diese Entdeckung gemacht zu haben und nutze sie seit einigen Wochen im Alltag.

Vielleicht hilft es ja irgendwem weiter!

Weiterhin würde ich mich sehr über Anregungen von euch freuen!

Viele Grüße! :ostern:
hopewalker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sitzen im Alltag
BeitragVerfasst: 03.06.17, 14:56 
Offline
noch neu hier

Registriert: 26.09.04, 22:17
Beiträge: 2
Wohnort: Schweiz
Hallo hopewalker!
Deine Schilderung entsprechen fast zu 100% meinen eigenen Erfahrungen. Ich habe eine chronische Prostatitis seit 1990 und diese Schmerzen gehen nicht weg. Bei mir kommt beim Sitzen dann noch starkes Schwitzen im Genitalbereich dazu. Auch gibt es Empfindungsstörungen wie Schwindel, Gleichgewicht. Alle Therapien haben bei mir keine Verbesserung gebracht. Im Alltag suche ich mir, wenn immer möglich, gute Stühle/Sessel/Sofa aus. Die Fehlhaltungen sind nicht zu vermeiden. Bei der Arbeit habe ich ein Stehpult.

Tut mir Leid, dass ich Dir keinen guten Rat geben kann. Aber spazieren gehen und Abwechslung (sitzen, stehen, laufen) sind die besten Dinge, die Linderung bringen. Achte vielleicht auch auf nicht zu scharfe und saure Speisen und Getränke (z. B. sehr scharf und Bier/Weisswein verschlimmern manchmal noch die Schmerzen).

Gruss
Lars

_________________
Gruss
Lars


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sitzen im Alltag
BeitragVerfasst: 24.07.17, 15:47 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.08.16, 10:50
Beiträge: 8
Hallo hopewalker,

Sitzschmerz war bei mir über Monate ein Riesenproblem und hat mich fast zur Verzweiflung getrieben. Ich habe einiges ausprobiert. Letztlich das Beste war ein orthopädischer Sitzring von Sanolind (ich hoffe, ich darf die Marke hier nennen). Der ist sehr groß und formstabil. Kleine aufblasbare Dinger taugen nichts.
Den habe ich mit ins Büro genommen, auf Flugreisen etc.
Passt auf fast jede Sitzgelegenheit und hat mir sehr über die Zeit geholfen.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!