Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Dunkler, fleckiger Auswurf
Aktuelle Zeit: 19.10.17, 01:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 26.01.09, 23:31 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.05.06, 20:54
Beiträge: 23
Hallo liebe Forumuser,

kurz und knapp: seit mittlerweile bestimmt vier bis fünf Jahren sind in meinem Sputum der von weiter unten kommt, also beim hochhusten, bräunliche Flecken enthalten. Bei diesem aushusten, was eigentlich ausschließlich morgens oder nach dem Essen vorkommt, habe ich gleichzeitig immer einen extremen Würgereiz.
Ich habe es einmal trocknen lassen und fotografiert, alle meine Bekannten meinten sie hätte so etwas noch nie gehabt.
Was könnte das sein und ist es notwendig einen Arzt deswegen aufzusuchen?

Zu mir: 23 J, m, 63 kg, seit 2 Jahren Nichtraucher bis auf ein paar wenige Ausnahmen

In Bezug auf Lunge etc. habe ich eigentlich keine Beschwerden, außer Asthma bei Pollenflug, Atemnot beim Sport und einem Druckschmerz unter dem Brustbein / Schwertfortsatz. Ab und zu rasseln, eher pfeiffen beim Einatmen.

Hier die Fotos vom getrockneten Auswurf:

Bild

Bild


Vielen Dank!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.02.09, 16:16 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.05.06, 20:54
Beiträge: 23
hat Niemand einen Hinweis oder eine Vermutung?? Ich will nicht die Pferde scheu machen und gleich zum Arzt damit rennen...Vll ist es ja normal...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.02.09, 21:57 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.06.08, 09:46
Beiträge: 968
Guten Abend,

Sie sollten deswegen einen Arzt aufsuchen, so ein Auswurf ist nicht normal. Möglich wäre, dass Sie nachts ein wenig zurückfließenden Mageninhalt aspirieren, der beim Aufwachen hochgehustet wird. Ebenso könnte ein unvollständiger Kehldeckelschluss dafür sorgen, dass Sie beim Essen kleinste Essensbestandteile aspirieren, die dann kurze Zeit später zusammen mit Sputum hochgehustet werden.

Wie gesagt, das sind Möglichkeiten die solche Beschwerden verursachen können. Aus der Ferne kann man das nicht genau sagen. Auf jeden Fall sollten Sie das von einem Arzt abklären lassen.

Mit freundlichem Gruß,

_________________
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.09, 23:10 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.05.06, 20:54
Beiträge: 23
Guten Abend,

danke für Ihre aufgezählten Möglichkeiten, die in Verbindung mit meiner Beschwerde stehen könnten. In ihrer Anzahl am größten sind diese Partikel nach dem Essen. Allerdings bildet sich nach dem Essen bei mir auch immer ziemlich viel Schleim den ich abhusten muss, daher fällt es zu dem Zeitpunkt vll am meisten auf.

Den Rat einen Arzt aufzusuchen werde ich umsetzen. Mein HNO konnte damit zB rein garnichts anfangen, deswegen vll noch einmal kurz die Frage, welcher Arzt dafür zuständig ist. Der Lungenfacharzt?

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.02.09, 08:01 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.06.08, 09:46
Beiträge: 968
Guten Morgen,

sofern es wirklich an einem unvöllständigen Kehldeckenschluss liegt, hätte ich am ehesten gedacht, dass ein HNO dafür geeignet wäre.
Lungenfachärzte beschäftigen sich primär mit Lungenerkrankungen per se, daher weiß ich nicht, ob Sie dort an der richtigen Adresse wären.

Suchen Sie am besten Ihrem Hausarzt auf und schildern Sie ihm die Problematik und fragen Sie ihn wegen weiterer Diagnostik.

Mit freundlichem Gruß,

_________________
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 18.07.11, 11:49 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.07.11, 11:33
Beiträge: 2
Hallo autumnblaze,

die von Ihnen beschriebenen Symptome und der Auswurf passen wie die Faust zu meinen :( ... Bisher war ich allerdings nur beim Hausarzt meine Lunge bzw. Bronchien abgehört hat und erstmal nichts weiteres festellen konnte.

Haben Sie mittlerweile die Ursache für den Auswurf festmachen können? - Welcher Art von Arzt konnte ihnen helfen?

Es wäre super toll wenn sie mir Anworten würden da mich das ganze schon eine ganze weile beschäftigt :|

Danke&Liebe Grüße Kevin (23 J, M, 85 Kg, gelegentlicher Raucher)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 20.07.11, 10:35 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.07.11, 11:33
Beiträge: 2
*hochschieb*


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 24.07.11, 17:30 
Offline
noch neu hier

Registriert: 24.07.11, 17:25
Beiträge: 1
..Würde mich auch mal interessieren wie das Ganze ausgegangen ist, bzw. was es war/ist...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 13.12.12, 11:50 
Offline
noch neu hier

Registriert: 28.10.12, 21:33
Beiträge: 1
Ich hänge mich da auch mal dran... gibt es schon Erkenntniss?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 30.11.13, 18:13 
Offline
noch neu hier

Registriert: 30.11.13, 18:09
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

habe genau die gleichen Beschwerden und Auswurf. Weiß nun schon jemand was das sein könnte?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 30.03.14, 06:25 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.03.14, 06:19
Beiträge: 9
und? gibts hierzu inzwischen eine diagnose?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 06.04.14, 14:17 
Offline
noch neu hier

Registriert: 30.11.13, 18:09
Beiträge: 2
Also von mir nicht...ich hab zwar immer noch sporatisch den Auswurf aber bin bis jetzt noch nicht zum Arzt gegangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 06.04.14, 16:09 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.03.14, 06:19
Beiträge: 9
hatte auch länger beschwerden mit pfeifenden bronchien, trockener husten, dann husten mit zähen weißen auswurf, daraufhin dann dieser gelbe(eitrige) auswurf. im moment hab ich keinen husten mehr, wenn ich aber husten erzwinge kommen ab-und an kleine gelbliche schleimstückchen mit-manchmal ist die nase noch etwas zu u ich muss niessen und ganz ab und zu pfeifen manchmal die bronchien. habe mal vermutet es könnte evtl eine allergie sein und habe allergietablette genommen(wg wenig frischluft, hundehaare im winter...) und die atmung wurde merklich besser. im moment fühle ich mich wieder fit und auf dem wege der besserung-beim arzt war ich auch noch nicht deswegen(ich weiss-dumm von mir-arztbesuch steht aber an)
falls ich iwelche erkenntnisse bekomme, gebe ich bescheid. ansonsten schonmal danke für weitere infos ähnlicher betroffener...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 28.08.17, 02:05 
Offline
noch neu hier

Registriert: 26.08.17, 00:12
Beiträge: 4
Hallo ihr Lieben,

habe exakt den gleichen, zähen Auswurf aus der Tiefe nun schon seit 8 Monaten, nachdem ich eine Influenza-Grippe hatte. Der will nicht aufhören und ist extrem lästig.
Wenn ich den Auswurf auch trocknen lasse, entstehen braune Flecken, die man mit Mühe aus der Spüle abkratzen kann. Was ist das????

Würde mich über Antworten bzw. neue Kenntnisse von euch freuen. Wie geht es dem Fragensteller mittlerweile? Hat sich bei euch irgendetwas verändert bzw. bewährt? Habt Ihr eine Diagnose?

Viele Grüsse!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dunkler, fleckiger Auswurf
BeitragVerfasst: 28.08.17, 07:53 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.03.14, 06:19
Beiträge: 9
bei mir war die Diagnose Asthma bronchiale – ich habe dann auch das Rauchen aufgehört – bin nun seit vier Jahren rauchfrei und hatte keinen Auswurf mehr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!