Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Rauchgasvergiftung, Therapie
Aktuelle Zeit: 24.11.17, 04:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rauchgasvergiftung, Therapie
BeitragVerfasst: 21.11.16, 10:08 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.11.16, 14:43
Beiträge: 3
Guten Tag!
Ich bin neu hier - Fehler bitte großmütig vergeben :-)

Ich bin Übersetzerin und bei der Arbeit an einem Roman sind bezüglich der Behandlung eines Patienten mit Rauchgasvergiftung Fragen aufgetaucht unter anderem wurde von "hydrated oxygen" gesprochen. Dazu im Netz gefunden bei:

http://leistentag.com/article/rauchvergiftung (hier im Auszug das Wesentliche, damit man nicht die ganze Seite durchlesen muss):

"Behandlung
Die Behandlung besteht aus befeuchteten Sauerstoff, Bronchodilatatoren, Absaugung, Endotrachealtubus und Brust Physiotherapie. Es gibt keine Rolle für die routinemäßige Behandlung von Rauchvergiftung entweder mit Antibiotika oder Steroide. Die Behandlung hängt von der Schwere der Rauchvergiftung.
Vernebelt Heparin und Acetylcystein
Inhalationstherapie mit zerstäubtem Heparin und Acetylcystein ist gewöhnlich gestartet und für fünf bis sieben Tage fortgesetzt während des Krankenhausaufenthalts. "

Auf obiger Webseite habe ich nach langem Suchen das "hydrated oxygen" gefunden, das im Roman erwähnt wird. Auf allen anderen Webseiten, die ich aufgerufen habe, war immer nur von einer Beatmung mit reinem Sauerstoff, bzw. hyperbarer Oxigenierungzu lesen. Kortikoide sollen nach neueren Erkenntnissen nicht mehr gegeben werden.

Zu vernebeltem Heparin:
http://www.lungenaerzte-im-netz.de/news ... nhalieren/

Dazu auch eine Frage: Wie sieht das im Krankenhaus aus? Kriegt man eine Maske auf das Gesicht und muss wie lange inhalieren? Auf anderen Webseiten wird von der Behandlung mit Beta-2-Mimetika gesprochen (statt Heparin, offenbar), die aber in Hüben verabreicht werden, also über einen Spray.

Vielleicht kann mir hier jemand sagen, welche Behandlungen evtl. veraltet sind, bzw. bei einer Rauchgasvergiftung (Brand einer leeren Fabrikhalle, es standen aber ein altes Sofa, Schrank, Tisch etc. drin, der Betroffene erwähnt, er hätte gespürt, wie seine Nasenhärchen verschmoren *g**) so nicht zur Anwendung kommen.
Gruß,
Eva


0
Kommentieren



Antworten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!