Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Asthma möglich?
Aktuelle Zeit: 21.11.17, 14:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Asthma möglich?
BeitragVerfasst: 23.03.16, 18:42 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.03.16, 01:44
Beiträge: 12
Hallo,

ich hatte in den letzten Tagen immer wieder einen trockenen Husten, wie man ihn vom Reizhusten her kennt. Dazu hat sich das Athmen kurzfristig deutlich verschlechtert. Diese Verschlechterungen lassen sich in 2 Ausprägungen unterscheiden. Einmal ein zuschnüren im Hals, was ich als VCD einstufe, die Symptome decken sich 1:1. Ausgelöst wurde das VCD entweder durch kalte Luft oder in der Nacht. Ich habe auch länger Blähungen und muss andauernd Rülpsen. Eventuell eine Form des stillen Reflux. Allerdings finde ich das nicht weiter problematisch, da ich weiß, dass es nicht lebensbedrohlich ist. Vielleicht vergeht es von alleine. Ich habe bereits festgestellt, dass ein bewusstes Entspannen des Kehlkopfes die Beschwerden deutlich abmildern kann.

Was mich noch etwas beunruhigt. Davon abgesehen, kommt es zeitweise auch vor, dass ein Gefühl von Verschleimung in den Bronchien habe und auch da Ausatmen erschwert ist. Ich würde hier gerne 100% sicher ausschließen, dass dies Asthma bedingt ist. Im Video habe ich bei leichten Beschwerden versucht die Symptomatik zu beschreiben. Vor einigen Tagen in der Nacht war es allerdings so schlimm, dass ich keine 2 Sätze mehr sprechen konnte.

https://www.youtube.com/watch?v=cKrS...ature=youtu.be

Ich habe auch bei leichten Beschwerden die Atemgeräusche aufgezeichnet, ich weiß allerdings nicht, ob man aus diesen etwas herleiten kann. (Der Ton wurde aufgezeichnet, indem ich ein Mikro an die Brust gehalten habe).

http://vocaroo.com/i/s0CtdWY0rctg

Wenn die Qualität der Aufzeichnung ausreicht, könnte ich bei erneuten Beschwerden noch einmal eine Aufzeichnung machen, um den Asthma Verdacht sicher auszuräumen.

lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asthma möglich?
BeitragVerfasst: 23.03.16, 23:34 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.03.16, 01:44
Beiträge: 12
Ich sehe gerade, dass der Link nicht funktioniert hat, hier der korrekte: https://www.youtube.com/watch?v=cKrShD_ ... e=youtu.be

lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asthma möglich?
BeitragVerfasst: 24.03.16, 09:10 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,
Ferndiagnosen sind nicht erlaubt. Nehmen Sie die Aufnahmen zum Lungenarzt und machen Sie einen LuFu. Nur so kann man Asthma ausschließen.
Gruß
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asthma möglich?
BeitragVerfasst: 25.03.16, 00:14 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.03.16, 01:44
Beiträge: 12
Muppet hat geschrieben:
Hallo,
Ferndiagnosen sind nicht erlaubt. Nehmen Sie die Aufnahmen zum Lungenarzt und machen Sie einen LuFu. Nur so kann man Asthma ausschließen.
Gruß
Muppet


Hallo Muppet,

ich war beim Lungenfacharzt, dieser hat nur einen normalem Lungenfunktionstest gemacht und Asthma ausgeschlossen. Sofern es ein Belastungsasthma sein sollte, verstehe ich jedoch nicht, wie man dies mit einem normalen Lungenfunktionstest ausschließen soll.

Mein Peakflow Wert ist normal bei 480 bei moderaten Symptomen bei 350 und der niederste Wert den ich bei starken Symptomen erreich hatte, lag bei 250. Deutet nicht ein Peakflow von 250 und sehr starken Asthma typischen Symptomen auf Asthma hin? Der Arzt meinte, dass er eine psychische Atemnot vermutet, aber der Schleim ist ja da, der Husten ist auch vorhanden und der Peakflow reduziert.

Reicht da nun der normale Lungenfunktionstest für eine gesicherte Diagnose? Und kann psychische Atemnot den Peakflow auf fast 50 Prozent reduzieren? Die Bronchien haben sich sehr stark verkrampft, ist eine solche Verkrampfung psychisch möglich?

lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!