Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Tics
Aktuelle Zeit: 23.11.17, 18:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tics
BeitragVerfasst: 23.04.12, 15:18 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 15.02.10, 11:59
Beiträge: 47
Hallo liebe Mitglieder und Leser,

wie ich gerade gesehn habe, sind die letzten Beiträge schon etwas länger her. Allerdings habe ich in einem Beitrag etwas gefunden, was auch mich betrifft. Ich möchte meine Situation schnell schildern.

Seit etwa einem halben Jahr, seit Beginn eines Aufbaustudiums neige ich mal wieder zu Tics. Dabei handelt es sich um komisch Aussehende Nasenzuckungen, außerdem "verzieht" sich mein Mund beim reden oder auch beim essen. Das ist natürlich äußerst unpraktisch zur sozialen Kontaktaufnahme.

Schon in meiner Kindheit litt ich an ausgeprägten Tics, die dann aber im frühen Jugend Alter verschwanden.

Diese neueren Tics fingen leicht an und intensivierten sich immer mehr. Je mehr ich also hoffte das diese Tics verschwinden, desto mehr habe ich mich wohl da hineingesteigert, was die Sache nicht einfacher macht, sondern eher intensiviert. Wenn ich mich wohl und frei fühle, minimieren sich diese Tics, verschwinden jedoch meist nie ganz.

Schon wenn ich auf jemanden zu gehe spanne ich mich innerlich leicht an, sodass sich die Tics intensivieren. Zu Hause, also zb beim telefonieren oder essen verschwinden diese Tics meist ganz. Für mich ist es also eine Kopfsache.

Gerade eben war ich beim Allg. Arzt. Wie schon fast erwartet konnte auch er mir nicht helfen, aber er gab mir den Tipp mich einmal um die Hypnotherapie zu kümmern, da er darüber keinerlei Erfahrung hat.

Was mich nun interessieren würde, evtl. und auch gerne von Patienten die selbst schon seine solche Therapie in Anspruch genommen haben:

- Wird eine solche Therapie von der Kasse übernommen und wenn nein, in welchem Preisrahmen könnte sich so etwas bewegen? Sind evtl. mehrere Sitzungen notwendig?

- wie wirkt eine solche Therapie und wie sind die Aussichten eines Erfolges?

- Was gibt es beim behandelnden Hypnotiseur zu beachten? Und gibt es Risiken dabei?

- gibt es im Internet vielleicht weitere Infos über solche Therapien?

Für alles weitere, also eigene Erfahrungen oder auch andere professionelle Ratschläge wäre ich dankbar!

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tics
BeitragVerfasst: 24.04.12, 02:53 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 21.12.06, 03:41
Beiträge: 87
Wohnort: Bergheim/Erft
Hallo sonax,

eine Hypnotherapie wird von gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nicht bezahlt und muss also aus eigener Tasche privat beglichen werden.
Psychotherapeuten arbeiten in den wohl seltensten Fällen mit nur einer Sitzung. Da eine Behandlungsdauer nicht allein von der Störung, sondern vor allem auch von dem Menschen mit dieser Störung abhängt, kann man nur schwer Prognosen über eine zu veranschlagende Sitzungsanzahl abgeben. Auf 5-10 Sitzungen (oder mehr) wird man sich aber ggf. einstellen müssen.
Bei Kosten von im Schnitt etwa 80-150 € / Sitzung (die jeder Therapeut für sich frei festlegt) kann man sich das Gesamtvolumen hochrechnen.

Tics werden nicht absichtlich erzeugt, sondern geschehen unwillkürlich durch unbewusste Prozesse, die sich einer willentlichen Beeinflussung (weitgehend) entziehen. Und genau jene unbewussten Prozesse sind Gegenstand der Hypnose, die diese im gewünschten Sinne zu ändern beabsichtigt und dies auch mit oft guten Erfolgen schafft. Von daher sehe ich (wie offenbar auch der Arzt) dort gute Chancen für einen Erfolg. Wie "nah" die Hypnose an diesem Thema dran ist, zeigt sich in hypnotischen Techniken, die sogar Tics erzeugen und diese nutzen, um unbewusste Reaktionen zu erhalten - man spricht hier allerdings dann nicht von Tics, sondern von "ideomotorischen Bewegungen". Das Phänomen, das dahinter steht, ist aber vom Prinzip her das gleiche.
Wie genau eine Behandlung aussähe, lässt sich nicht verallgemeinern, da dies von der Ausprägung der Störung, dem Patienten und natürlich auch vom Therapeuten abhängt.

Tics stellen in rechtlicher Hinsicht eine psychische Störung dar und dürfen daher nur von Therapeuten mit Heilberechtigung (Heilpraktiker, Psychologische oder Ärztliche Psychotherapeuten usw.) behandelt werden. Die vielen Hypnose-Berater, die solch eine Qualifikation nicht haben, dürfen sowas in den meisten Fällen nicht behandeln (unabhängig von der Frage, ob sie es nicht ebenfalls könnten). Risiken sind bei einem kundigen Hypnotiseur nicht gegeben.

Quellen im Internet zur speziellen Frage einer Hypnotherapie bei Tics sind mir nicht bekannt. In der Fachliteratur habe ich aber schon vereinzelt Hinweise auf erfolgreiche Hilfestellungen lesen können (ohne hier Quellen angeben zu können).

Abschließend als Hinweis: Auch bei einer Hypnotherapie gilt, dass diese dann am erfolgversprechensten ist, wenn man sie SELBST will und sich nicht bloß einer solchen unterzieht, weil ein anderer das gesagt hat. Wenn man Hypnose für Unfug hält (was sie definitiv nicht ist), sollte man vielleicht besser die Finger davon lassen - oder sich besser informieren. :)

Lieben Gruß
Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tics
BeitragVerfasst: 27.01.15, 18:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 27.01.15, 18:18
Beiträge: 1
Guten Tag,

gibt es hierzu neue Erfahrungen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!