Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Wirksam: Hypnose bei Muskelverspannungen durch Ärger?
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 22:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.01.11, 22:38 
Offline
Interessierter

Registriert: 09.11.07, 22:51
Beiträge: 10
Hallo,

ich habe in der letzten Stelle viel Ärger mit etwas schrägen Leuten gehabt. Als Folge davon habe ich quasi zur Stressabwehr die Muskeln um die Ohren herum tagsüber ständig sehr stark angespannt, was zu Tinnitus führte. Der HNO konnte nichts finden, ich solle was gegen Stress tun. Also bin ich zum autogenen Training. Dort schoss es mir bei der ersten Entspannungsübung richtig von den Schläfen runter bis zum Hals. Ich dachte das sei aufgestauten Blut. Es waren aber durch die Muskelanspannungen zusammengedrückte Nervenstränge, die durch die Entspannung begannen sich zu regenerieren. Ich habe auf Anraten von Ärzten eine CRT vom Kopf machen lassen und der Radiologe sagte, was ich spüren würde wären die Nervenstränge. Mangeldurchblutung im Kopf würde zu schäden am Gehirn führen und die seien auf dem CRT-Bild nicht zu sehen.

Soweit die Vorgeschichte. Ich war bei einem Neurologen/Psychologen, der mich aber nicht ernst nahm. Dass der Tinnitus in den ersten 6 Monaten ein richtigen lautes Pfeiffen war, konnte ihn nicht überzeugen. Ich bin seit 3,5 Jahren aus der Stelle weg, habe jetzt wieder ein gutes Arbeitsumfeld wie früher, aber ich denke pro Woche an die miesen Arbeitskollegen von damals zurück und habe so einen Art Rückfall: die Muskeln um die Ohren herum spannen sich wieder an und die Regeneration der Nervenstränge ist wieder kaputt gemacht. Ein Schmerz-Spezialist hat mir vorgeschlagen Botox zu spritzen, damit die Muskelanspannungen aufhören und sich die Nervenstränge erholen können. Ehrlich gesagt ist mir das Botox zu heftig und habe das nicht machen lassen. Ich bin sicher, dass mein Restrauschen vom Tinnitus weg geht, wenn die Muskelanspannungen ganz weg gehen. Ich beobachte durchgehend ohne Ausnahme, dass der Tinnitus nach Muskelanspannungen sofort lauter wird. Es geht aber hauptsächlich um die Muskelverspannungen, die nämlich schmerzhaft sind und manchmal schwer auszuhalten sind. Der Tinnitus ist eigentlich mittlerweile nur ein stärkeres Rauschen und dagegen sehr gut auszuhalten.

Eigentlich müsste ich zum Psychologen gehen. Hatte auch versucht einen Termin zu bekommen, was nicht ging, und dann die Sache aus den Augen verloren. Jetzt habe ich eine Kollegin, die Krankenschwester war und von einem medizin. Hypnotiseur geredet hat. Der würde zu einer Veranstaltung in die Stadt kommen und ich sollte mal hingehen. Ich tendiere dazu mir einen neuen Neurologen/Psychologen zu suchen, der mich ernst nimmt, aber ich stelle hier doch mal die Frage:

>>> Kann Hypnose zur Überwindung von traumatischen Erlebnissen wirksam sein? <<<

Insbesondere brauche ich eine Unterbrechung für mehrere Tage oder Wochen, so dass ich während dieser Zeit nicht an diese miesen Arbeitskollegen von damals zurückdenke. Es sind wohl v.a. die Kränkungen, weswegen ich das nicht einfach vergessen kann. Ich bin nicht gemobbed worden oder sowas. Ich habe im Gegenteil oft die Arbeit anderer Leute gemacht, die sie eh nicht machen konnten oder zu faul waren. Diese Abteilung war irgendwie extrem rentenabwartend egalitär konformistisch und so habe ich dort nicht hineingepasst. Die beschwerde-getriebene Personalführung vom Chef war nicht so meine Welt. Mich selbst ständig beschweren gehen ist halt einfach nicht meine Art. Tja.

Okay, jetzt habe ich ein bisschen viel geschrieben. Einen großen Dank an jeden, der sich das auch nur zur Hälfte durchgelesen hat.

Viele Grüße, Oliver


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.11, 01:36 
hi oliver,
hypnose kann durchaus wirksam sein, grade auch bei solchen von dir beschriebenen sachen... wenn dich das anspricht, is das eine möglichkeit, die du ausprobieren kannst.

es is halt "geschmacksache". wenn deine vorstellung eher richtung psychotherapie geht, dann ist das deine wahl.

ich halte es grad bei psychotherapie und auch bei hypnose für wichtig, sich die leute gut anzugucken, ob du ihnen wirklich vertrauen willst. und ebenso ist es wichtig, dass sie dich ernst nehmen. wenn da was nich passt, is das dringend ein grund, sich da zu verabschieden und weiter zu suchen.

gruß, bin


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.01.11, 00:06 
Offline
Interessierter

Registriert: 09.11.07, 22:51
Beiträge: 10
Danke für die Antwort. Wie muss man sich den Ablauf so einer Hypnose eigentlich vorstellen? Es gibt eine Sitzung "und dann ist gut" oder gibt es mehrere Sitzungen?

Danke und Gruß, Oliver


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.01.11, 00:42 
OlliP hat geschrieben:
Es gibt eine Sitzung "und dann ist gut" oder gibt es mehrere Sitzungen?
nö, eine wird sicher nich reichen, weil dein problem dafür bisschen zu umfangreich ist. hypnose nicht mit zauberei verwechseln, die kochen auch nur mit wasser...

für so sachen wie zahnarztangst reicht in vielen fällen eine sitzung. das ist aber im vergleich auch ne viel "kleinere sache".

vom ablauf her, is das unterschiedlich, weil jede behandlerin da ihr eigenes ding hat. du wirst erst mal schildern müssen, was genau los is, wieso und warum, wie du dich wann, wo, wie fühlst, sie wird paar fragen stellen, vielleicht nach deinem lieblingsessen als kind oder so... so in der richtung. und du wirst normalerweise nicht großartig was von hypnose merken. die behandlerin wird das aber vorher erklären, bzw. solltes du danach fragen, man möchte ja wissen, was da mit einem gemacht wird...

es ist also nicht so, dass dir jemand nen pendel vor den augen hält und sagt, dass deine augenlieder iiiiiiimmmmmmer schweeeeerer werden. :mrgreen: so läuft es nur im kino... vielleicht sagt sie was, dass du tief in deinen unterbauch atmen sollst, vielleicht erzählt sie ne geschichte... es gibt viele verschiedene möglichkeiten, ich bin da auch kein profi.

gut gemacht hypnose, läuft unbemerkt ab. der patient is normalerweise so bisschen überrascht und sagt dann: wie jetzt, das soll es gewesen sein? du hast da jedenfalls keine blackouts oder irgendwas, sondern kriegst alles mit, was die behandlerin so sagt. dann gehst du nach haus und wirst in den nächsten wochen entweder ne veränderung bemerken (mehr oder weniger). und dann wirst einen weiteren termin haben... vielleicht so nach 2 oder 4 wochen oder je nach dem. das is ne sache der absprache und auch der eigenheiten, wie die leute grad arbeiten. es gibt kein standartprogramm. jeder mensch ist anders. also sowohl jeder behandler als auch jeder patient. und da kommts dann drauf an, was die beiden gemeinsam draus machen.

lass dir genau erklären, wie da gearbeitet wird und überleg dann, ob es dir wohl zusagt. ich würde erst mal nur nen informationstermin machen. aber da musst du gucken, wie das für dich passt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.03.11, 12:42 
Offline
Interessierter

Registriert: 09.03.11, 12:24
Beiträge: 13
Hallo Olli

Ich würde dir raten es mit der Hypnose zu versuchen. Früher war ich auch skeptisch was das angeht und habe immer gedacht das es mir nichts bringen würde und das das lächerlich ist. Natürlich wirkt das bei jedem unterschiedlich..
Allerdings kam ich dann durch ne Freundin auf die Idee es mal auszuprobieren, weil sie davon geschwärmt hat.
Hatte auch viel Stress auf der Arbeit und war sehr angespannt. hatte dauernd Kopfschmerzen und Nackenschmerzen.
Sie hatte mich dann irgendwann von überzeugt also bin ich dahin..
Beim ersten mal dacht ich mir auch so, wie bindannhier meinte, "das war´s schon?" aber nach ein paar Sitzungen habe ich echt eine Verbesserung gemerkt.

Also, ich kann es auf jeden Fall jedem raten ;)

Ich hoffe für dich, dass du dein Problem in den Griff bekommst!

Viele Grüße, Sina


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!