Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - psychosomatische Schmerzstörung - kann Hypnose helfen?
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 13:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.07.10, 09:16 
Offline
Interessierter

Registriert: 26.11.09, 12:50
Beiträge: 13
Wohnort: Potsdam
Ich habe Ganzkörperschmerzen und starke Rückenprobleme. Die Ärzte sind sich einig: es ist alles psychisch bedingt.
Kann man diese Schmerzen evtl. mit Hypnose unterdrücken?
Und geht das auch mit Selbsthypnose?

Gruß Ramona

_________________
Was fürchtest du dich des nachts allein im Walde?
Bei Tage unter Menschen ist es viel gefährlicher.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.07.10, 10:36 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 21.12.06, 03:41
Beiträge: 87
Wohnort: Bergheim/Erft
Hallo Ramona,

mit Hypnose kann man Schmerzen tatsächlich oft gut behandeln und in bestimmten Fällen sogar einfach "ausschalten", aber bei psychosomatischen Schmerzen sollte man das gerade NICHT tun.

Psychosomatische Schmerzen heißt ja nicht: "Da ist gar nichts und es tut trotzdem weh", Psychosomatische Schmerzen heißt im Gegenteil: "Es tut weh und das hat auch noch seinen guten Grund."

Denn psychosomatische Schmerzen werden ja deshalb erzeugt, weil die Psyche damit eine bestimmte Absicht verfolgt und ein konkretes Ziel erreichen möchte.

Beispiel: eine Frau bekommt psychosomatische Rückenschmerzen, damit ihr Mann mehr im Haushalt helfen muss oder sich mehr um die Kindern kümmern muss oder sie die verhassten Verwandtenbesuche nicht mitmachen muss oder...

Würde man hier "einfach die Schmerzen (mit Hypnose) wegmachen", wäre das dahinter stehende Problem ja nicht gelöst. Und so wäre auch dir nicht wirklich geholfen, wenn man die Schmerzen einfach "unterdrückte", wenn du dir dann aber alternativ ein Bein brichst, denn unterm Strich wird sich immer deine Psyche irgendwie und meist sehr phantasievoll und ideenreich durchsetzen, um ihre Absicht weiter zu verfolgen.

Um allerdings die dahinter stehende Ursache zu erkennen, dir Lösungsmöglichkeiten zu eröffnen und dadurch die Schmerzursache "an der Wurzel" zu beseitigen, dafür allerdings kann die Hypnose hervorragend geeignet sein. Dafür bedarf es allerdings erfahrungsgemäß der Fremdhypnose durch einen geeigneten Therapeuten, mit Selbsthypnose kommt man da meist nicht sehr weit.

_________________
Lieben Gruß
Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.09.12, 11:19 
Offline
Interessierter

Registriert: 27.09.12, 10:09
Beiträge: 9
Dieser Link könnte Dich in diesem Zusammenhang interessieren:
http://www.psychologe.de/ratgeber/gesun ... hmerzen/18

Da geht es zwar nicht direkt um Hypnose, sondern um Achtsamkeitsmeditation. Doch zeigt es gut, dass Schmerzen über die Psyche zu beeinflussen sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!