Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Perücke per Rezept bezahlen
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 08:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Perücke per Rezept bezahlen
BeitragVerfasst: 10.08.17, 09:23 
Offline
noch neu hier

Registriert: 08.08.17, 21:56
Beiträge: 3
Hallo,
wisst ihr wo ich überall eine Perücke mit einem Rezept bezahlen kann? Gibt es in Krankenhäusern verschiedene Einrichtungen oder Fachgeschäfte, die Rezepte akzeptieren und mit den Krankenkassen dann abrechnen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perücke per Rezept bezahlen
BeitragVerfasst: 10.08.17, 10:47 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 10884
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
das Thema hat mit Krankenhausmanagement nichts zu tun, Krankenhäuser sind diesbezüglich nicht zuständig. Wenn eine Perücke ärztlicherseits verordnet wurde z.B. bei Chemotherapie, wenden Sie sich an Ihren Friseur. Krankenhäuser haben keine entsprechenden " Läden".
Verschiebe das Thema in Patientenselbsthilfe.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perücke per Rezept bezahlen
BeitragVerfasst: 10.08.17, 14:09 
Offline
Interessierter

Registriert: 06.07.17, 11:27
Beiträge: 5
Vielleicht solltest du mal deinen Arzt, der dir das Rezept verschrieben hat, fragen. Der kann dir mit Sicherheit weiterhelfen. Aber es gibt bestimmt Fachgeschäfte dafür, die auch mit Rezepten arbeiten.
Aber ab und zu hilft sogar Google: Wenn du nach deinem Problem suchst, findest du folgendes: https: gelöscht wegen unerwünschter Werbung/. Also rechnen sogar Onlineshops mit den Krankenkassen ab.
Der Hinweis war zwar von Ihnen gut gemeint, laut Mediquette aber nicht zulässig ( Dr. Fischer)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perücke per Rezept bezahlen
BeitragVerfasst: 10.08.17, 14:35 
Offline
noch neu hier

Registriert: 08.08.17, 21:56
Beiträge: 3
veganita35 hat geschrieben:
Vielleicht solltest du mal deinen Arzt, der dir das Rezept verschrieben hat, fragen. Der kann dir mit Sicherheit weiterhelfen. Aber es gibt bestimmt Fachgeschäfte dafür, die auch mit Rezepten arbeiten.
Aber ab und zu hilft sogar Google: Wenn du nach deinem Problem suchst, findest du folgendes Werbung entfernt Also rechnen sogar Onlineshops mit den Krankenkassen ab.


Ja meinen Arzt werde ich nochmal fragen, das ist eine gute Idee. Habe nächste Woche eh nochmal einen Termin dort.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perücke per Rezept bezahlen
BeitragVerfasst: 10.08.17, 21:47 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 09.05.14, 19:26
Beiträge: 55
Meine Chemotherapie liegt nun schon über 10 Jahre zurück, aber ich erinnere mich, dass damals die meisten Perückenstudios in meiner Umgebung Perücken auf Rezept abgeben konnten/durften. Ich war dann schließlich aber doch in einem, dessen Adresse bzw. Werbeflyer ich im Krankenhaus bekommen hatte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!