Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Abszess
Aktuelle Zeit: 15.12.17, 13:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Abszess
BeitragVerfasst: 15.07.17, 12:28 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.07.17, 12:00
Beiträge: 2
Hi,

ich lebe und arbeite in Norwegen, komme aber regelmäßig nach Hamburg. Mein norwegisch ;-( Seid einer Woche plagt mich ( bemerkte ich ) ein ( Abszess ? ca. 4-5 cm lang 1-2 cm dick) am Oberschenkel , innen zwischen Po - Schenkel - Hoden. Die Ärztin geht von Abszess aus.
Was mich stutzig macht ; sie hat aufgeschnitten,( sitzt ziemlich tief, so tief schnitt sie nicht ) versucht es via Nadel ablaufen zu lassen u.s.w. Bisher kam meistens nur Blut ( wenig Eiter ). - Sie sagt , es seien mehrere Kammern.
Fazit ; es wird nicht kleiner

Im Mai war ich auf Kuba, - jetzt überlege ich, ob ich mir eventuell einen Parasiten eingefangen habe ! ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abszess
BeitragVerfasst: 15.07.17, 16:12 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11116
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
" jetzt überlege ich, ob ich mir eventuell einen Parasiten eingefangen habe ! ?"- ist eher unwahrscheinlich. Grundsätzlich ist zu sagen, dass ein Abszeß gespalten und ausgeräumt werden muß. Üblicherweise entleert sich dabei fast immer übelriechender Eiter. Abszesse in dieser Region sind z.B. ambitionierten Rennradfahrern nicht unbekannt. Am besten wird ein großer Abszeß von einem Chirurgen eröffnet, Hausarzt lediglich dann, wenn er gute chirurgische Kenntnisse hat. Auch ein praeoperativer Ultraschall ist kein Fehler-wenn man vermutet, er könne mehrkammerig sein, letzteres ist aber eher nicht so häufig.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abszess
BeitragVerfasst: 15.07.17, 16:37 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.07.17, 12:00
Beiträge: 2
Hi,

erst mal danke für die beruhigende Antwort. - Meine Ärztin hat nächste Woche Urlaub und mich gebeten einen Arzt zu suchen in ihrer Abwesenheit. Behandelt hat sie wie beschrieben und mir Antibiotika und Schmerzmittel verschrieben. Blöder weise läuft hier alles etwas anders - ich war als erstes im Krankenhaus - die schickten mich zum Hausarzt (ohne Untersuchung ), jetzt bin ich seid 8 Tagen krank geschrieben und hoffe darauf , das irgend jemand auf die Idee kommt, mich zum Chirurgen zu schicken.

Danke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!