Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Dehnungsstreifen im Schritt, was tun und wie verhindern?
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 10:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.04.17, 02:42 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.04.17, 02:11
Beiträge: 1
Ich bin 18/m

Seit ich 16 bin, habe ich (zumindest bewusst wahrgenommen) Dehnungsstreifen im Schritt.
Ich stelle aber je länger je mehr fest, dass diese grösser werden. Einer ist gut 2cm breit und etwa 14cm lang. Ich finde das ziemlich extrem, und wollte wissen, ob das noch normal ist und mit Wachstum/Pupertät erklärt werden kann.
Ich weiss, ich bin relativ schwer (95kg), aber mit einer Körpergrösse von 1.92cm dürfte dass doch noch ok gehen? Auxh fahr ich bei jedem Wetter mit dem Velo zur Schule (ein Weg 12km/30Minuten), bin viel mit dem Hund draussen, und aonst immer zu etwas am arbeiten (stehend) würde mich von dem her also nicht Couchpotato bezeichnen.

Dennoch ist es so, dass diese Dehnungsstreifen bestehen/entstehen, und immer grösser werden. Besonders im Schulsport wenn man Dehnungsübung macht, welche diesen Bereich betreffen, schmerzt dass, auf eine passive Art und Weise, doch ziemlich stark, dieser Schmerz kommt aber nicht von den Sehnen, sondern liegt "unter der Haut". Was kann man da am geschicktesten machen? Denn meine sonst habe ich nirgends solche Streifen, und mit den Sehnen habe ich eigentlich keine Probleme, aber im Schritt scheint wie die Haut nicht mitzuspielen. Kann man einfach schlechte Haut haben?
Und wenn ja, was kann man dagegen machen? Salben, Cremes?
Kann man dass mit der Ernährung beeinflussen, resp. gibt es Gemüse oder Früchte, welche diesbezüglich besonders positive Wirkung entfalten?
Und ist es sinnvoll diese Übungen im Schulsport mitzumachen, oder sollte ich dass nicht lieber sein lassen? - Mein Sportlehrer meinte, auf dieses Problem angesprochen, dass es dann gerade besonders wichtig sei, dass ich diese Übungen intensiv mitmache.

Und würdet ihr mir raten deswegen mal einen Arzt aufzusuchen, wenn ja, was für einen? Dermatologe? Oder allgemein Mediziner?

Ich danke schonmal für die Antworten.

Freundliche Grüsse
n-Eck

PS. Ich entschuldige mich für allfällige Rechtschreibfehler, es wird mir gerade aber einfach alles rot markiert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!