HomeStartseite Prostatitisforum
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Depressionen ohne es zu merken?
Aktuelle Zeit: 22.10.17, 19:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Depressionen ohne es zu merken?
BeitragVerfasst: 03.10.17, 10:23 
Offline
Interessierter

Registriert: 25.05.17, 09:36
BeitrÀge: 13
Hallo,
ich war gefĂŒhlt 100 Mal wegen starker MĂŒdigkeit / UnfĂ€higkeit mich wach zu halten bei verschiedenen Ärzten. Eigentlich alle haben Depressionen diagnostiziert.

Ich selber fĂŒhle mich geistig aber topfit, bin intelligent, habe einen Hochschulabschluss, komme mir nicht im Geringsten verrĂŒckt vor, ich bin halt einfach nur mĂŒde.

Zahlreiche Antidepressiva haben 0 Wirkungen gezeigt.

Meine Frage: Kann ich wirklich Depressionen haben ohne dies selber zu merken? MĂŒsste nicht wenigstens ein Arzt mal in der Lage sein einen objektiven wissenschaftlich belegbaren Beweis fĂŒr Depressionen abzuliefern?

Ich war bei einer Selbsthilfegruppen, aber die Leute dort wirkten alle ganz anders. Anscheinend war MĂŒdigkeit fĂŒr kaum einen ein Problem, zumindest ist außer mir niemand eingeschlafen. Und außer mir war dort auch niemand so sehr betroffen, dass er nicht arbeiten kann. Daher hat mir das Treffen auch nichts gebracht.

Auf einem Flyer waren zahlreiche Symptome von Depressionen aufgefĂŒhrt, aber außer einer gesteigerten Libido habe ich mich da nicht wiedergefunden, im Gegenteil, ich fand meine Symptome eher gegenteilig.

MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Depressionen ohne es zu merken?
BeitragVerfasst: 16.10.17, 08:41 
Offline
Interessierter

Registriert: 16.10.17, 08:36
BeitrÀge: 7
Also natĂŒrlich gibt es immer die Möglichkeit, das man selbst alles anders wahrnimmt als andere, aber so wie du es beschreibst kann ich mir nicht vorstellen, das es wirklich Depressionen sind, die du hast!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Depressionen ohne es zu merken?
BeitragVerfasst: 16.10.17, 12:01 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 07.09.14, 21:15
BeitrÀge: 304
Hallo,

einen "objektiven Beweis fĂŒr Depressionen" gibt es nicht. Dier Diagnose wird anhand von Symptomen (Beobachtung und Selbstbeschreibung) gestellt, was immer mit subjektiven Verzerrungen behaftet sein kann. Dass man sich selbst anders wahrnimmt als es ein Fremder tut, ist eher die Regel als die Ausnahme (die klassische Akteur-Beobachter-Divergenz). Hinsichtlich seelischer Erkrankungen hört man im Nachhinein oft: "Ich habe selbst gar nicht bemerkt, dass ich meinen Körper ĂŒberfordert habe etc."

Andererseits ist starke MĂŒdigkeit (i.S. von Fatigue) ein hĂ€ufiges PhĂ€nomen, das unglĂŒcklicherweise weder vollstĂ€ndig verstanden noch sich therapeutisch gut behandeln lĂ€sst. Und zwar sowohl wenn die Fatique krebsbedingt ist, als auch wenn sich keinerlei organische Erkrankung oder Mangelerscheinung feststellen lĂ€sst. Bei letzterem liegt es, angesichts des sehr bescheidenen Therapiefundus, daher nahe, die Psyche zu bemĂŒhen. Manchmal liegt man intuitiv richtig, oft ist es aber sicher auch eine Verlegenheitsdiagnose fĂŒr Befindlichkeitsstörungen, die wir noch nicht erklĂ€ren können und denen wir praktisch nichts entgegenzusetzen haben. So der nĂŒchterne, objektive Stand der Dinge.

_________________
Viele GrĂŒĂŸe,

Parasympathikus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Depressionen ohne es zu merken?
BeitragVerfasst: 21.10.17, 00:56 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 03.06.17, 15:19
BeitrÀge: 21
Was wurde denn an körperlichen Ursachen bislang abgeklÀrt?

MĂŒdigkeit alleine als einziges Symptom und Indiz fĂŒr Depressionen kommt mir persönlich doch etwas wenig vor, weil MĂŒdigkeit als Symptom diverse Ursachen haben kann. ... Noch dazu, wenn man sich wie du geistig "topfit" fĂŒhlt.

Aber zu der Eingangsfrage selbst: Ja, das ist möglich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!