Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Deutsche Gesellschaft für Telemedizin gegründet
Aktuelle Zeit: 11.12.17, 21:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 02.02.06, 13:57 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
PRESSEMELDUNG

Deutsche Gesellschaft für Telemedizin gegründet
Telemedizin soll mit neuem Qualitätsanspruch mehr Gewicht und Bedeutung erlangen

Berlin, 20.01.2006. Im Dezember des vergangenen Jahres ist in Berlin die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) gegründet worden. Die Initiatoren der Gesellschaft für Telemedizin in Deutschland wollen länderübergreifend Initiativen, Aktivitäten und medizinisches sowie medizin-technisches Know how und Engagement aufgreifen und bündeln, um dem zukunftsorientiertem und –trächtigem Thema Telemedizin und e-health eine Plattform für bundesweite Kommunikation und Interessenvertretung zu verschaffen. Innovative Lösungen und Produkte sollen im Rahmen eines modernen Internet-Portals überregional und international dargestellt und einer großen Öffentlichkeit zugängig gemacht werden.

Die Telemedizin ist ein vergleichsweise neues Tätigkeitsfeld im Gesundheitswesen. Man versteht darunter konkrete medizinische Dienstleistungen unter Überwindung räumlicher Entfernungen durch moderne Informations- und Kommunikationstechnologien. Der Einsatz der Telemedizin birgt großes Potential für eine Qualitätsverbesserung und -sicherung in der medizinischen Versorgung in fast allen medizinischen Disziplinen. „Die Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien vereinfacht die diagnostische und therapeutische Praxis, steigert die Qualität der medizinischen Versorgung und verbessert die Verfügbarkeit umfassenderen medizinischen Wissens auch in der Fläche“ so Prof. Dr. Hans-Jochen Brauns, Geschäftsführer der alpheios GmbH aus Berlin, nach seiner Wahl zum ersten Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft. „Die effektivere Nutzung der elektronischen Mittel und Möglichkeiten durch Telemedizin und e-health bringt erhebliche Vorteile für Patienten und Ärzte und lässt Einsparungen in Größenordnungen erwarten“, ist sich Gerhard W. Meyer sicher, der als stellvertretender Vorstandsvorsitzender gewählt wurde.

Zentrale Leitidee der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin ist es, Gesundheit – und im Besonderen Telemedizin und e-health - als Wirtschafts- und Standortfaktor in Deutschland zu entwickeln und zu nutzen. Die deutschen Bundesländer verfügen über Potenziale, sich zu innovativen und leistungsstarken Zentren der Gesundheitswirtschaft, Gesundheitswissenschaften und der Gesundheitsversorgung in Deutschland und darüber hinaus in Europa zu entwickeln. Die DGTelemed wird die für die Anwendung und Weiterentwicklung der Telemedizin wesentlichen Voraussetzungen identifizieren, vernetzen und überregional sowie international bekannt machen. Telemedizin und e-health soll durch eine breite Überführung telemedizinischer Projekte in einen dauerhaften Regelbetrieb bundesweit einen neuen Qualitätsanspruch erhalten.

Auch die stärkere Orientierung von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie an Bedürfnissen der Gesundheitswirtschaft und Gesundheitsversorgung sowie eine verstärkte Nutzung der Telemedizin und e-health für die Vernetzung von Krankenhäusern, Kliniken, Praxen und Home Care, deren Nutzung in der Diagnostik und Behandlung sowie Anwendung der medizinischen Informatik in Kliniken zählen zu den Zielen der Gesellschaft. Hier wird insbesondere der wissenschaftliche Beirat der Gesellschaft ansetzen, dem der Direktor des Institutes für Pathologie der Charité Universitätsmedizin Berlin, Prof. Dr. Manfred Dietel, als Vorsitzender vorsteht.
Darüber hinaus geht es dem Vorstand der Gesellschaft darum, die Interessen zahlreicher klein- und mittelständischer Unternehmen zu vertreten, die mit vielfältigen modernen und innovativen Produkten und Lösungen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung beitragen, im Wettbewerb mit großen und international agierenden Unternehmen jedoch auf dem deutschen und europäischen Markt häufig nicht mithalten können.
Mitglieder der Gesellschaft sind Krankenhäuser vor allem, Ärzte und Wissenschaftler, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen der Medizintechnik und Pharmazie, Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, Krankenkassen, ärztliche Körperschaften, IT-Unternehmen und weitere Institutionen und Persönlichkeiten.

Dem Vorstand gehören namhafte Mediziner aus verschiedenen Bundesländern an. Neben Prof. Dr. Matthias Endres, Charité Berlin, wurden Dr. Guntram Ickenstein, Helios Klinikum Aue und Dr. Walter Krischke, Werner Forßmann Krankenhaus Klinikum Barnim GmbH in den Vorstand gewählt. Sitz der Gesellschaft ist Berlin. Neben einem ersten Telemedizinischen Fachkongress im Herbst 2006 mit internationaler Beteiligung werden künftig regelmäßig themenbezogene nationale und internationale Veranstaltungen organisiert und durchgeführt.


Pressekontakt:

Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V.
Wolfgang Loos
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
Georg-Knorr-Straße 4
12681 Berlin
Tel.: 030-93029940
Fax: 030-93029941
Mobil: 0173-8810371
E-Mail: info@dgtelemed.de
www.dgtelemed.de

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!