Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Gläserner Patient?
Aktuelle Zeit: 14.12.17, 11:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gläserner Patient?
BeitragVerfasst: 18.11.05, 15:59 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.11.05, 15:45
Beiträge: 1
Wohnort: Ratingen
Hallo FreundeInnen,
ich habe hier mal eine ganz allgemeine Frage als Kassenpatient mit BE-Kasse-Karte:
Werden bei jedem Artzbesuch, wenn die Karte dort in das Lesegerät durchschoben wird, diese Daten des Besuchs elektronisch festgehalten? Ist es so, dass auf dem schwarzen Datenstreifen alle anderen Arztbesuche (auch bei anderen Ärzten) einsehbar sind? Ich fühle mich meher und mehr als gläserner Patient. Neulich bei einem Arztbesuch sollte ich ein Formular unterschreiben, in dem ich mein Einverständnis erklären sollte, dass mein Fach-Arzt sich mit meinem Hausarzt in Verbindung setzen darf. Ich habe nich unterschrieben, bzw. mein Nicht-Einverständnis unterschrieben.
Euer (Nicht)Glasnost :oops: :D :?:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ist nich so.
BeitragVerfasst: 04.12.05, 00:54 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6271
Wohnort: Lörrach
die kartenleser in den praxen können die karten grundsätzlich nicht beschreiben,
die chips auf den karten sind mit normaler praxis-hard- und software nicht beschreibbar.

geht nur mit spezial- hard- und software.
haben so gut wie ausschließlich die kassen.
kann man zwar bei conrad kaufen.
es gibt aber nur ganz wenige ärzte, die dermaßen edv-freaks sind, daß sie auch nur auf die idee kämen, chipkarten zu beschreiben. (ich hatte mal die software dazu , weil mich geärgert hatte, wie schlampig und zeitfern die kassen ihre versichertenkarten aktualisieren, hab sie aber wieder gelöscht, weil ich ja eigentlich für wichtigeres da bin, als den kassen auch noch den rest ihrer arbeit abzunehmen.)
heute: keine sorge insofern.

morgen: schonwiederministerin ulla plant, daß sich ab mitte nullsechs alle ärzte und kliniken und apotheker und sanitätshäuser und physiotherapeuten - a l l e an patienten dienst leistenden - chipkarten-lese-und-schreibgeräte anschaffen und die karten künftig beschreiben müssen. mit welchen daten ist noch unklar. vielleicht mit links auif die felder von datenbanken, die bei den kassen (oder deren beauftragten in viet-nam oder so) liegen. was die felder genau enthalten sollen und:dürfen-, ist auch noch unklar.

jedenfalls hätte schonwiederministerin ulla gern einsicht in alles medizinische geschehen.
fänd ich ja nicht grundsättzlich falsch, datenschutzrechtlich aber äußerst heikel. wen sie nun schon wieder d a mit beauftragen willl, ist noch unklar, aber am ehesten solls wohl ihr lieblingskind einheizkasse sein. oder ein neu zu gründendes institut. schließlich ist staatsinstitutegründen eine von ulla schonwiederministerins lieblingsbeschäftigunern

zum thema datenschutz konnte ich jedenfalls bis dato nur feststellen, daß die damit bisher beauftragten in den wirren der regierungsbildung unrühmlich untergegangen sein müssen. nicht mal sos hatten sie mehr senden können.

pr

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.12.05, 10:11 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Zitat:
Werden bei jedem Artzbesuch, wenn die Karte dort in das Lesegerät durchschoben wird, diese Daten des Besuchs elektronisch festgehalten?


Ja, in der Arztsoftware. Der zugelassene Kassenarzt ist Vertragsarzt Ihrer Krankenkasse und rechnet ja Ihre Behandlung ab.

Zitat:
Ist es so, dass auf dem schwarzen Datenstreifen alle anderen Arztbesuche (auch bei anderen Ärzten) einsehbar sind?


Nein, definitiv nicht. Aber die Krankenkasse selbst kann im Verdachtsfall solche Datenrecherchen veranlassen, die zum gleichen Ergebnis führen.

Zitat:
Ich fühle mich meher und mehr als gläserner Patient.


Das wird wohl sicher noch mehr. Aber es ist politisch gewollt, da derzeit allerhand Mißbrauch mit unseren Geldern getrieben wird.

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Sehnse,
BeitragVerfasst: 16.12.05, 21:24 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6271
Wohnort: Lörrach
lieber Kollege Jäckel,

d i e Antwort hätte ich dermaßen emotionslos eben nicht hingekriegt.

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.05, 22:48 
:!:


Zuletzt geändert von rueger am 30.08.07, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Patientenvertreter
BeitragVerfasst: 02.01.06, 10:50 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6271
Wohnort: Lörrach
sollen gehört worden sein, zu entscheiden haben sie nichts.

Unterschiedlich/e (angesiedelte) Datenschutzbeauftragte haben sich warnend geäußert. Zu entscheiden haben sie nichts.

Ärzte und Kassen hatten über eine eigens eingerichtete Firma zusammen geplant. Dem BMG ging das alles zu langsam. Ulla Ministerin hat alle Entscheidungskompetenzen und Planungen an ihr Haus gezogen.

Der Rest an Bürger/inne/n und Wähler/inne/n wird erschlagen mit Jubelmeldungen, deren Hoffnungsgehalt immens, deren Wahrheitsgehalt jedoch nicht überprüft ist.

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: re
BeitragVerfasst: 29.09.07, 13:55 
Offline
noch neu hier

Registriert: 29.09.07, 13:40
Beiträge: 2
Das es wohl früher oder später zu einem kompletten gläsernen Patienten kommt ist doch wohl klar. Es geht immerhin ums Geld.!

Bei den Abrechnungen im Krankenhaus und beim Arzt hat sich in den letzten Jahren ne Menge getan.

Es wird immer kompizierter und der Patient wird gläserner gemacht. Datenschtz war gestern.

_________________
Schön braun werden unter dem Solarium


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!