Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Wie berechnet mann Lohnfortzahlungsdauer und Ohne Lohnfortz.
Aktuelle Zeit: 14.12.17, 16:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.04.15, 23:11 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.02.09, 21:27
Beiträge: 46
Hallo liebes Forum und alle die das lesen,
Ich hoffe ich bin hier richtig ?
ich habe eine frage und werde Sie heute genau beschreiben da ich leider bisher noch nirgendwo eine Antwort gefunden bekommen habe die mir Hilft.
Ich würde gerne wissen ab wann ich wieder und dann auch noch für wie lange ich wieder eine Entgeldfortzahlung vom Arbeitgeber bekomme.
Und ich würde mich wirklich sehr freuen wenn es mir jemand auch erklären könnte.
Ich weiß zwar schon einiges also 42 Tage und dann ein Jahr lang usw.. aber ich schaffe es nicht es mir selbst auszurechnen.
Ich mache einmal ein Beispiel mit natürlich nicht genau meinen Tagen aber ähnlich.
Also hier die Krankheitstage:
März 2014 vom 18 – 20 Ohne Lohfortzahlung.
Dann wieder aber dem 19.5.14 krank mit Lohnfortzahlung.
12-17 Juli Krank mit Lohnfortzahlung
19.09 – 23.09.14 mit Lohnfortzahlung
10.10 – 23.10.14 mit Lohnfortzahlung
18.11 – 21.11.14 mit Lohnfortzahlung
11.12 – 14.12.14 mit Lohnfortzahlung
27.01 – 31.01.15 mit Lohnfortzahlung
04.03 – 07.03.15 mit Lohnfortzahlung
Alles die gleiche Krankheit immer wieder…
Dann Krank von 19.03-29.03.15
Und ab dem 21.03 Ohne Lohnfortzahlung
Wie lange bzw. ab wann gibt es wieder Lohnfortzahlung ?
Oder wie lange müsste man Gesund sein ? Oder wie funktioniert das alles ?
Würde mich sehr über Hilfe und Erklärungen freuen.
Oder gibt es vielleicht irgendwie die Möglichkeit alles in ein Programm also einen Kalender einzugeben und da wird mir dann angezeigt wann ich welches Geld bekomme.

Vielen Dank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.04.15, 06:21 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 20:00
Beiträge: 3246
Wohnort: Friesland
Das ist eine Frage fuer die Lohnbuchhaltung oder einen Arbeitsrechtsanwalt/Rechtssekretaer der Gewerkschaft, aber keine medizinische Frage.
Die Dauer der Lohnfortzahlung ist gesetzlich geregelt (6 Wochen = 42 Kalendertage), auch fuer Unterbrechungen und erneute AU durch dieselbe Erkrankung. Schauen Sie mal im Entgeltfortzahlungsgesetz nach, ob Sie aus dem Text schlau werden oder fragen Sie im Schwesterforum www,recht.de nach.

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!