Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - System zur Unterstuetzung des Rettungsdienstes in Kolumbien
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 12:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.10.09, 20:26 
Offline
noch neu hier

Registriert: 13.10.09, 20:20
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

Ich bin ein Ingenieursstudent und mache gerade ein Auslandspraktikum in Kolumbien. Dabei bin ich an einem Projekt beteiligt, ein System zur Unterstuetzung von Rettungswaegen zu entwicklen. Das System besteht aus Minicomputern mit (GPS und GPRS) in den Einsatzwaegen der Sanitaeter und einer Servergestuetzten Zentrale.

Das wird so ungefaehr laufen: Notruf kommt in die Zentrale. Zentral ermittelt Rettungswagen der, der Unfallstelle am naehesten ist und sendet diesen dann hin.

Habe in den naechsten Wochen die Aufgabe die Software fuer den Minicomputer zu gestalten. Mit deren Hilfe soll der Sanitaeter in der Lage sein Daten an das Krankenhaus zu schicken, die dort zur Vorbereitung nuetzlich sein koennten. Werde dazu auch Infos aus den Krankenhaeusern hier in Medellin einholen, um zu erfahren was die Leute brauchen.

Allerdings wollte ich auch ein paar Meinungen deutscher Sanitaeter einholen... was wuerdet ihr euch in diesem Fall wuenschen (oder was ist bei euch vll schon realisiert?) ... Ich freue mich ueber ein paar Anregungen und ich denke eure kolumbianischen Kollegen ebenfalls. Vielen Dank!

Poste euch hier mal grob ein Brainstorming zu den Funktionen (is auf Englisch, weil ich es fuer ein Meeting hier brauchte)...


1. Canned messaging
• Status Info sent or received by the ambulance vehicle
- Accept job
- Receiving address data
- Receiving information about incident
1. Number of persons involved
2. Type of disease/injury
3. Special circumstances like fire, dangerous/ toxic liquids, …
- Arrived at patient
- Immediate life-saving measures completed => Patient Status report
- Arrived at hospital
• Usability (touch screen, big buttons!!)

2. Patient care data
• Secure data transmission
• Types of data, helpful for the following treatment in the hospital; vital functions => vital parameters:
1. Body temperature
2. Pulse rate (or heart rate)
3. Blood pressure
4. Respiratory rate
Additional: Puls oxymetrie (?)
• Connection to medical equipment (?)
• Usability (automation of measurement and sending)
• Recording of data (in case of missing connectivity to server)
• …


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.09.10, 02:57 
Offline
noch neu hier

Registriert: 13.09.10, 00:20
Beiträge: 2
Wohnort: Großrosseln
Hallo Elqila

Bei uns im Saarland wird sein einiger Zeit ein neues System erprobt, dass sich hier CarPC nennt. Es hat ungefähr die gleichen Funktionen die oben beschrieben werden.
Da wir bereits einige Gelegenheit hatten das System ausgiebig zu testen, kann man bereits Vorteile und auch wünschenswerte Funktionen aufzählen:

Die Hardware gliedert sich in einen TouchScreen Monitor (je nach Fahrzeug ca. 6 - 10") und einen Rechner, der meist hinter dem Sitz montiert ist. Dazu kommt eine GPS Sende- / Empfangseinheit und eine GSM Anbindung. Das System kann bei fehlender GSM Anbindung in einen Puffermodus übergehen, die Daten werden gespeichert und bei wiederhergestellter GSM Verbindung mit entsprechendem Zeitstempel an die Leitstelle gesandt.

Das TouchScreen System ist in 4 Abschnitte gegliedert:
Einsatz:
- Großes Fenster mit Einsatzdaten (werden vom Leitstellenrechner über GMS Netz gesendet)
- Statustasten von 0 bis 9 um der Leitstelle den aktuellen Einsatzstatus mitzuteilen
- Button "Einsatz" und "Transportziel", mit denen man direkt die Navigation auf der Seite "Karte" zur entsprechenden Örtlichkeit sendet.
Karte:
- Navigationsprogramm das die Daten des Leitstellenrechners übernimmt (über GSM Netz)
Liste:
- Liste der letzten 30 Einsätze, diese können auch wieder in das Fenster "Einsatz" geladen werden
Einstellungen:
- Grundeinstellungen wie z.B. Fahrzeugbesatzung (über Personalnummer) oder Tag- / Nachtansicht.

Die Seite "Einsatz" enthält Einsatztaktische Daten wie Adresse, Namen, Notfallbild und ggf. Zusatzinfos. (Also nur das nötigste um einen Information-Overflow zu vermeiden) Sie wird nach Rücksprache mit der Leitstelle (Welches Krankenhaus kann man anfahren) direkt über GSM aktualisiert. (Im Leitrechner wird das Ziel eingetragen, beim speichern wird dieses automatisch an den CarPC gesendet. Dieser ist dann in der Lage aufgrund der Zieladresse über den Button "Transportziel" die Adresse an die Navigationssoftware weiterzuleiten.)

Wünschenswert wäre für uns zu Dokumentationszwecken die Einsatzzeiten ansehen zu können. Die Zeiten werden durch drücken der entsprechenden Statustaste auf der Seite "Einsatz" an den Leitstellenrechner gesendet und protokolliert. Da wir aber auch auf der Wache noch dokumentieren müssen, muss bisher die Zeit jedes Einsatzstatus schriftlich fixiert werden. Begrüßenswert wäre hier z. B. eine Weiterleitung an eine feste E-Mail Adresse oder zumindest die Möglichkeit, sich diese Zeiten am Gerät aufrufen zu können.

Bisher ist die Lösung CarPC auf rein einsatztaktische Möglichkeiten begrenzt, Patientenfunktionen und Telemtrie sind (noch) nicht integriert. Dies insbesondere deshalb, weil das Gerät nicht mobil sondern fest im Fahrzeug installiert ist.

Für die Telemetrie sind vor allem die erhobenen Basisdaten interessant, Blutdruck, Puls, Atemfrequenz, ggf. SpO2, pCO2 und Blutzucker. Schön wäre auch eine Anbindung an ein EKG Gerät (ggf. über Bluetooth?) um diese Daten ebenfalls ans KH zu senden.
Sinvoll wäre die Aufteilung der Telemetriedaten ähnlich wie ein DIVI-Protokoll. (http://www.nawdat.de/diviprotokoll/DIVI-Help.htm)

Alles in allem finde ich euren Ansatz sehr gut und denke dass dieses System den Kollegen in Kolumbien viel weiterhelfen wird. Nachdem es bei uns einige "Kinderkrankheiten" gab, die mittlerweile fast vollständig beseitigt sind, sind die Meinungen in unserem RD Bereich beinahe durchweg positiv.

Ich hoffe mit meinen Ausführungen ein wenig geholfen zu haben, für weitere Fragen stehe ich auch gerne per PM oder E-Mail zur Verfügung. (Es existieren auch ein paar Bilder.)


Mit freundlichen Grüßen nach Kolumbien

_________________
Dr. phil. S. Fontaine
Rettungsassistent


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!