Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Suche seit ewigen Zeiten
Aktuelle Zeit: 19.11.17, 23:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Suche seit ewigen Zeiten
BeitragVerfasst: 04.04.06, 23:58 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6232
Wohnort: Lörrach
eine bezahlbare
auf WIN-PC lauffähige
Software, die es gestattet,
gesammeltes und weiter zu sammelndes Fachwissen
in ein Expertensystem zu packen,
das auf Fachfragen
die Antworten gibt,
die ich auch geben würde.

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.06, 10:30 
Offline
noch neu hier

Registriert: 10.04.06, 10:22
Beiträge: 1
Wohnort: Freudenstadt
Hallo,

keine Ahnung ob das weiter hilft, aber evtl. hilft einfach ein FAQ-System auf PHP-Basis. Lokaler Web-Server, MySQL und PHP installieren. Scripts gibts im Internet zu genüge. Anpassungen sind evtl. auch leicht realisierbar. Braucht dann auf den Clients nur einen Browser.

Ist natürlich die Frage, wie man bezahlbar definiert und was genau benötigt wird ;)

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: HIlft nicht weiter, sorry.
BeitragVerfasst: 10.04.06, 22:13 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6232
Wohnort: Lörrach
Ich brauche nicht Massen unverbunden nebeneinanderstehender Fakten, sondern deren Auswertung.

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.05.06, 09:13 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 13.05.06, 09:09
Beiträge: 25
Was genau verstehst du denn unter einer Auswertung der Fakten?

Du suchst also kein Selbsterstelltes Wissenssystem, dass manuell von dir und anderen gefüllt wird?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Hier eben mal wieder vorbeigekommen.
BeitragVerfasst: 26.10.06, 00:15 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6232
Wohnort: Lörrach
Will mal etwas breiter erzählen, was ich suche.

Muß dazu erzählen, was ich schon mal hatte, zu Zeiten schwarzer Bildschirme mit gelber Schrift, in denen man noch wissen mußte, was ein template ist, wie man in batchfiles binäre Schalter abfragt, und wie man Programme mit Parametern startet.

Hatte mal eine Expertensystem-Schale. die bestand aus drei Teilen: 1. einem genialen shareware-DOS-Editor, der einschließlich hypertext praktisch schon alles konnte, was zB WORD noch lange lernen mußte, 2. einer "Wissensbasis" mit festgelegten Anweisungen, Deklarationen und freien Variablen, die man in einem begrenzt langen Vielzeilentext mit Regeln Boole-algebraisch verknüpfen konnte, also z.B. wenn / dann / und / oder / nicht / alle / keiner / größer / kleiner / gleich / null / leer 3. einem Progämmchen, das in der Lage war, am Bildschirm ion der Wissensbasis Fragen zu stellen, Eingaben anzunehmen, diese den Variablen zuzuordnen, damit die Liste der Regeln abzuarbeiten, dabei logische Brüche zu erkennen und abzufangen, und am Ende eine Schlußfolgerung anzuzeigen.
Entwickelt hatten das Laborärzte für die automatisierte Befundung und Bewertung von Laborwerte-Clustern, einschließlich Vorschlägen zu klinisch zu ziehenden Konsequenzen. Hat dort wohl etliche Jahre lang gute Dienste getan.
Hab damit ein paar Jahre rumgespielt und ein paar Mini-Lösungen programmiert.

So, nu such ich was Vergleichbares wieder, das auf modernen Rechnern läuft und das Gleiche tut.
Was mir im Endeffekt vorschwebt, ist:
1. ich male ein beliebig kompexes Flußdiagramm mit logischen Entscheidungen an Verzweigungen
2. das Programm fragt mich die Werte der Parameter des Flußdiagramms ab
3. das Programm fährt das gesamte Flußdiagramm ab
4. das Programm stellt an den Verzweigungen weitere Fragen und nimmt Eingaben an
5. das Programm zeigt die Schlußfolgerung/en an
6. das Flußdiagramm = die "Wissensbasis" muß auch im Nachhinein beliebig modifizierbar sein, sodaß sich neuere Erkenntnisse mühelos einpflegen lassen.

Beispiel Onkologie. Da kommen alle Wochen neue Studienergebnisse ("externe Wissensbasis") der Art: wenn Tumorparameter X = n und Therapie y dann rezidivfreies Überleben = n + z % und Gesamtüberleben = n + zz %.
Kann nur die Übersicht behalten, wer nix anderes macht. Also kaum einer.
Ich muß auch viel anderes machen, hätt aber trotzdem gern Übersicht.
Bzw. hätte gern, daß wenigstens mein Rechner die Übersicht hat.

Kam die Frage halbwegs an ?

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!