Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Vernünftige Edv in der Arztpraxis
Aktuelle Zeit: 11.12.17, 12:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vernünftige Edv in der Arztpraxis
BeitragVerfasst: 23.10.05, 21:16 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.10.05, 21:12
Beiträge: 7
Wohnort: Lichtenau westf
In vielen Praxen wird die EDV "drumherum", d.h. die Verwaltungsrechner in der Anmeldung und im Arztzimmer, immer noch recht stiefmütterlich behandelt. Die Hardware ist überaltert, alle meckern aber niemand macht etwas dagegen....
Dabei ist es in den meisten Fällen relativ einfach die vorhandene EDV auf- bzw. umzurüsten.
Dabei sollte es nicht möglichst groß, schnell und teuer sein sondern vernünftig auf einander abgestimmt......

Für weitere Informationen stehe ich gerne unter
info@hoffmann-informatiker.de zur Verfügung

_________________
Carpe diem, aber richtig....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.11.05, 15:42 
Offline
noch neu hier

Registriert: 23.03.05, 17:41
Beiträge: 4
informatik_medizinoekonom hat geschrieben:
Dabei sollte es nicht möglichst groß, schnell und teuer sein sondern vernünftig auf einander abgestimmt......

Soll ich Ihnen mit einer eigenen Forensoftware behilflich sein?


KW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Günstige Lösungen gibt es genug
BeitragVerfasst: 10.05.06, 07:33 
Offline
noch neu hier

Registriert: 10.05.06, 07:22
Beiträge: 1
Der Meinung bin ich auch. Vernünftige Lösungen die optimal zueinander passen.
Ich habe schon bei vielen Kollegen gesehen, dass mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird. Da wurden Systeme gekauft, die niemals von der Leistung ausgenutzt werden.
Es gibt gute und vor allem preisgünstige Lösungen. Zum Beispiel ThinClients.
Nur noch ein PC und sonst nur kleine Kästchen. Besonders hervorzuheben die Lösung OfficeStation [Firmenname und url entfernt, DMF-Team]. Hier braucht man noch nicht einmal einen teuren Terminalserver. Außerdem völlig geräuschlos und fast kein Stromverbrauch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.06, 23:41 
Offline
noch neu hier

Registriert: 12.12.06, 23:25
Beiträge: 1
Hallo Kollegen,
im kommenden Jahr steht mir ein Update der Praxis Hard - und Software ins Haus.
Um nicht ganz unwissend ins Dunkle zu laufen, wären mir ein paar Meinungen und Tips wichtig.
Derzeit nutzen wir in der gyn.Praxis [Produktname entfernt, DMF-Team] auf Linux.
Geplannt ist ein Wechsel auf [Produktname entfernt, DMF-Team] und somit der Wechsel zu Windows, wie ebenso ein Hardware Update.
Ist Ihnen die Software [Produktname und URL entfernt, DMF-Team] bekannt, welche Meinung vertreten Sie zu diesem Produkt?
Halten Sie es für sinnvoll den Wechsel von Linux zu Windows zu vollziehen? Da mir zZT nur [Produktname entfernt, DMF-Team] bekannt ist, kenne ich keine zeitgemäße Software die unter Linux läuft.
Welche weitere Software könnten Sie empfehlen oder nutzen Sie ?
Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!