Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Einwilligungserklärungen bei fremdsprachigen Patienten
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 05:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.08.08, 10:45 
Offline
Interessierter

Registriert: 14.09.07, 10:45
Beiträge: 11
Guten Tag,


ich arbeite in einer Praxis, in der das Publikum aus aller Herren Länder kommt.

Wie ist das denn da mit den Einwilligungserklärungen?
Diese sind ja aus juristischen Gründen notwendig, aber fast allke liegen uns ausschließlich in Deutsch vor.
Ist so eine Erklärung überhaupt juristisch anerkannt, wenn der Patient die Sprache gar nicht oder nur rudimentär beherrscht?
Müssen wir die Dokumente in Fremdsprachen anbieten? Wenn ja, reichen Englisch und Französisch, oder müssen wir noch mehr Sprachen anbieten (Wir haben ja auch Osteuropäer, Asiaten, Afrikaner ...)


Wer kennt sich damit aus oder hat Erfahrungswerte?

Grüße
anw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!