Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Pseudoziffern bei der GOÄ????
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 09:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pseudoziffern bei der GOÄ????
BeitragVerfasst: 06.04.12, 10:50 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 09.01.08, 13:15
Beiträge: 97
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo zusammen!!!

Wir hatten eine Praxisübernahme und die Kollegin die bis dahin die Privatabrechnung bzw. Privatrechnungen geschrieben hat ist plötzlich länger erkrankt. :?
Jetzt sitzen wir ohne Kenntnisse vor der GOÄ und wissen das es wohl Pseudoziffern geben soll für die Privatrechnungen, aber haben keine Ahnung wie und wo man diese finden kann????
Jemand hier der Ahnung hat und uns weiterhelfen kann????
Soviel wir verstanden haben sind die Pseudoziffern wichtig für Verbände und Spritzen!!!
Danke schonmal!! :lol:

Gruß
knirpssem

P.S. Schöne Ostertage :P


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pseudoziffern bei der GOÄ????
BeitragVerfasst: 06.04.12, 19:33 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 24.05.08, 20:16
Beiträge: 1114
Hallo,

es gibt für Leistungen, die noch keine eigene GOÄ-Ziffern haben, so genannte Analogziffern, d.h. man darf für diese Leistungen andere, gleichwertig vergütete Ziffern analog abrechnen.
Eine kleine Übersicht hat die BÄK herausgegeben:

http://www.bundesaerztekammer.de/page.a ... .4689.4701

http://www.rwth-aachen.de/global/show_d ... aaaaaagfcg

Davon unabhängig kann man in den meisten Klinik- / Arztinformationssystemen Pseudoziffern anlegen (die kann man sich selbst ausdenken), um z.B. immer wiederkehrende Sachkosten einfach zu berechnen. Diese Ziffern kann man sich wie gesagt frei ausdenken, es gibt daher keine Übersichten dafür. Diese selbst erfundenen Ziffern müssten sich in der EDV aber finden lassen, da sie ja in der Datenbank hinterlegt werden mussten.

Viele Grüße
Barca

_________________
Once in a lifetime means there's no second chance ...

Informationen aus dem Internet dienen generell nur der ersten Orientierung, sind persönliche Meinungsäußerungen und können einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pseudoziffern bei der GOÄ????
BeitragVerfasst: 07.04.12, 13:52 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 09.01.08, 13:15
Beiträge: 97
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Barca!!

Danke für deine Antwort.
Diese Pseudoziffern existieren bei uns nicht mehr weil wir ein neues Computersystem haben :?

Also gibt es nun Ziffern die wir uns selber ausdenken müssen und im PC hinterlegen um immer wiederkehrende Sachkosten abrechnen zu können, richtig????

Na das kann ja heiter werden, denn wir wissen nichtmal was wir genau abrechnen dürfen :shock:
Somit weiß ich wie ich die Ostertage verbringen werde :?

Lg
knirps


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pseudoziffern bei der GOÄ????
BeitragVerfasst: 08.04.12, 23:56 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 24.05.08, 20:16
Beiträge: 1114
Ja, genau, die Pseudoziffern kann man aber wie gesagt nicht nur für Sachkosten nehmen, sondern auch für andere Gebühren, die erstattungsfähig sind. In der Praxis, in der ich gelernt habe, hatten wir z.B. die Pseudoziffer 0INF angelegt, wurde die abgerechnet, erschien auf der Rechnung ein Posten für eine 500ml-Flasche Ringer-Lösung mit Angabe der PZN. Oder Kürzel für 1 Ampulle XXX. In der Klinik kann man über Pseudoziffern z.B. Unterbringungskosten, Pflegekosten, Wahlleistungen etc. erfassen.

Wie die Ziffern aussehen und angewendet werden, unterscheidet sich je nach verwendetem Programm, da helfen aber die Softwarehäuser auch gerne weiter.

LG
Barca

_________________
Once in a lifetime means there's no second chance ...

Informationen aus dem Internet dienen generell nur der ersten Orientierung, sind persönliche Meinungsäußerungen und können einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pseudoziffern bei der GOÄ????
BeitragVerfasst: 09.04.12, 08:35 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 09.01.08, 13:15
Beiträge: 97
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Barca!!

Ja danke kapiert :D ........Dann muss ich nur noch herausfinden was ich abrechnen darf und das ins System eingeben.
Wobei dies wohl schwierig wird, weil ich überhaupt keine Ahnung habe und die GOÄ ganz schön dick ist :oops:

Vielen Dank schon mal und noch einen schönen Feiertag :ostern:
LG
knirps


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pseudoziffern bei der GOÄ????
BeitragVerfasst: 09.04.12, 10:46 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 24.05.08, 20:16
Beiträge: 1114
Da musst du gar nicht die ganze GOÄ durchlesen, sondern nur den Anfang. In §10 der allgemeinen Bestimmungen (noch bevor es mit den Abrechnungsziffern losgeht, steht genau drin, welche Materialien Privatpatienten als Sachkosten zusätzlich zur eigentlichen Leistung in Rechnung gestellt werden dürfen und welche nicht.
Beachte auch, dass du Kosten, die über 25,xx Euro hinausgehen dann belegen musst (z.B. Kopie der Einkaufsrechnung anheften o.Ä.), die privaten Versicherungen haben zumindest zu meiner Zeit sonst sofort Rückfragen geschickt, oder die Erstattung der Sachkosten wegen Formfehlern der Rechnung abgelehnt, was dann natürlich Ärger mit den Patienten bringt :)

Viele Grüße
Barca

_________________
Once in a lifetime means there's no second chance ...

Informationen aus dem Internet dienen generell nur der ersten Orientierung, sind persönliche Meinungsäußerungen und können einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pseudoziffern bei der GOÄ????
BeitragVerfasst: 09.04.12, 21:29 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 09.01.08, 13:15
Beiträge: 97
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo nochmal!!! :D

Vielen Dank....habe mir den Paragr. 10 schon durchgelesen und werde morgen die Lieferscheine prüfen und rechnen und eine Kostenaufstellung fertig machen.
Wenn ich das Alles habe ist der Rest nicht mehr so schwer.

Danke nochmal!!!

LG
knirps


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pseudoziffern bei der GOÄ????
BeitragVerfasst: 09.04.12, 22:10 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 24.05.08, 20:16
Beiträge: 1114
Immer wieder gerne. Na dann viel Spaß beim Rechnen :lol:

LG Barca

_________________
Once in a lifetime means there's no second chance ...

Informationen aus dem Internet dienen generell nur der ersten Orientierung, sind persönliche Meinungsäußerungen und können einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!