Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Arztbrief
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 06:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Arztbrief
BeitragVerfasst: 29.12.10, 16:15 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 24.05.08, 20:16
Beiträge: 1114
Juli2010 hat geschrieben:
Eine Abrechnung am 31.12. [...] hätte von einem in dem zuständigem Fachgebiet tätigen Facharzt in einer Ambulanz eines Krankenhauses ohne Probleme auch lange Zeit nach einer Behandlung bei der Krankenkasse problemlos eingereicht werden können


Die Behandlung wird nicht vom Klinikarzt, sondern von der Klinik (= Betreiber der Ambulanz) in Rechnung gestellt. Wenn Sie privat versichert sind, kann diese Abrechnung auch sehr stark verspätet stattfinden, die Klinik läuft dann eben Risiko, dass der Kostenträger den Einspruch der Verwirkung geltend macht (nach einer gewissen Zeitspanne) und es kein Geld mehr gibt.

Wenn Sie gesetzlich versichert sind, muss die Abrechnung in der Regel zeitnah erfolgen, wird verspätet abgerechnet, kürzen die Kostenträger rigoros das Honorar. Eine Abrechnung als Nachzügler ist aber ohne Probleme möglich, es kommt eben nur weniger bei raus. Passierte mir auch schon oft, wenn ich vergessen habe, Leistungen einzutragen, oder es aufgrund interner Arbeitsabläufe unterging, eine Behandlung abschließend abzurechnen.

In manchen Bundesländern gibt es auch niedergelassene Ärzte, die in den Kliniken außerhalb der Sprechstunden den ärztlichen Notdienst übernehmen. Dieser organisierte Notdienst wird (auch wenn er in manchen Gegenden in den Kliniken stattfindet) vom Arzt selbst und nicht von der Klinik angerechnet. Der Arzt rechnet dann aber über die Kassenärztliche Vereinigung und nicht direkt mit der Krankenkasse ab.

Juli2010 hat geschrieben:
Kann - rein theoretisch- jeder Facharzt eine Ambulanz in einem Krankenhaus führen oder darf diese nur spezielle - nicht von niedergelassenen "abgedeckte" Behandlungen (Onkologie/Nachsorge) durchführen? Kann ein Patient selbst wählen, ob er sich in einer Ambulanz eines Krankenhauses vorstellt oder muß als erstes der niedergelassene Facharzt aufgesucht werden?


Ambulanzen sind in der Regel keine eigenständigen Einheiten, sondern Teil eines Krankenhauses oder eines Medizinischen Versorgungszentrums. Hier ist immer ein ärztlicher Leiter erforderlich. Daher werden Ambulanzen in der Regel als Teil einer Firma geführt und nicht durch einzelne Ärzte in Form einer Praxis. Eine Ausnahme sind in manchen Regionen die Hochschulambulanzen, die Praxisstatus haben, aber dennoch von der Klinik geführt haben.

Welche Versorgungen in einer Ambulanz durchgeführt werden dürfen, richtet sich nach der Art der Ambulanz (habe ich in einem der obigen Beiträge ja schon beschrieben). Notfallambulanzen decken das gesamte Spektrum an Notfallbehandlungen ab, Hochschulambulanzen sind auf bestimmte Fachrichtungen spezialisiert.

Mir fiel gestern Abend übrigens noch eine dritte Art von Ambulanzen ein: die Polikliniken, diese sind wie die Hochschulambulanzen auf bestimmte Fachrichtungen spezialisiert und dürfen auch ambulante Patienten auf Chipkarte abrechnen und behandeln.

Ob Sie zu einem niedergelassenen Arzt gehen, oder direkt eine Poliklinik aufsuchen, wo Sie auch ambulant behandelt werden, ist Ihnen überlassen (die Kostenträger möchten die teuren Polikliniken aber gerne loswerden und die Versorgung auf die ambulant tätigen Kollegen abwälzen). Für Hochschulambulanzen ist in der Regel eine Überweisung und somit auch ein vorheriger Besuch beim niedergelassenen Arzt erforderlich.

_________________
Once in a lifetime means there's no second chance ...

Informationen aus dem Internet dienen generell nur der ersten Orientierung, sind persönliche Meinungsäußerungen und können einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!