Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Quereinstieg Medizinstudium?
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 05:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Quereinstieg Medizinstudium?
BeitragVerfasst: 31.05.09, 14:11 
Offline
noch neu hier

Registriert: 31.05.09, 13:56
Beiträge: 4
Guten Tag.
Ich habe da mal eine Frage und zwar suche ich nach jedem alternativen Weg Medizin zu studieren und da habe ich von einigen Leuten gehört es wäre auch möglich einen anderen Studiengang zu wählen und dann "ganz einfach" in Medizin zu wechseln. Ist das wirklich so ohne weiteres möglich? Für mich ist es äußerst schwer vorstellbar,dass das machbar ist, da es ja sonst auch nicht wirklich einfach ist.
Ich hoffe auf Eure Beiträge.
Nicole


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.09, 23:28 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.06.08, 09:46
Beiträge: 968
Guten Abend Nicole,

so einfach ist das nicht, wie es gerne propagiert wird. Der "einfachste" Weg für einen Quereinstieg ist das Studium der Zahnmedizin, da dort große Parallelen in den ersten Semestern bestehen, so dass Sie relevante Scheine erwerben können.
Allerdings garantiert Ihnen niemand einen Studienplatzwechsel, und durch ein Alternativstudium sammeln Sie keine Wartesemester. Außerdem hängt es auch von den jeweiligen Universitäten ab, ob ein Wechsel problemlos möglich ist oder nicht.

Mal eine Frage am Rand: Warum suchen Sie alternative Wege um Medizin zu studieren? Suchen Sie doch den direkten: Gutes Abi machen (sofern noch nicht geschehen), Pflegepraktikum, ggf. FSJ... und dann Wartesemester sammeln z.B. mit einer Ausbildung.

Mit freundlichem Gruß,

_________________
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.09, 12:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 31.05.09, 13:56
Beiträge: 4
Hab ich mir ja schon fast so gedacht, dass es nicht so einfach ist!Vielen Dank für die Info.

Ich wusste, dass diese Frage gestellt wird. Alternative Wege um Medizin zu studieren aus dem Grund, da ich jetzt anfangen möchte und nicht erst mit Mitte/Ende 20!! Ich finde das einfach schrecklich mit diesen Wartesemestern und anderer Ausbildung machen, damit man VIELLEICHT doch ein Wartesemester weniger braucht, falls man Glück hat und dann auch genommen wird. Ich weiß ja was ich machen will, wieso soll ich dann so lange warten um es machen zu können, das finde ich wirklich nervig.

Gruß,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.09, 15:11 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.03.09, 17:22
Beiträge: 516
hallo kyopto,
da hat matze leider recht. "ganz einfach" kann man sowas nie machen. ich würde sogar davon abraten, es über den weg "quereinstieg" zu versuchen. zahnmedizin hat natürlich ähnliche klausen, was die sache nicht einfacher macht. mein tipp: mach dich mit dem system vertraut, lese das zvs-info-heft bis du es auswendig kannst. dann informiere dich übers internet über unis, die alternative auswahlkriterien haben(Göttingen beispielsweise gibt einen Bonus auf die abinote von 0,2, wenn man im abi mindestens eine 10 in deutsch hatte, warum auch immer;-)).
vielleicht gibt es eine uni, an der du so eine chance hast. und wenn wirklich gar nix geht, dann kannst du dich immer noch übers losverfahren bewerben. wenn du dich übrigens an allen 30 fakultäten(oder wieviele es gibt) bewirbst, ist die chance, einen platz zu bekommen, 30 mal höher. vor zwei jahren ist einer uni eine panne unterlaufen und sie haben die zulassungsbescheide zu spät rausgeschickt. viele der zugelassenen hatten sich schon woanders eingeschrieben und so wurden die hälfte der plätze übers nachrückverfahren und Losverfahren vergeben. also man kann seine chancen beeinflussen.
informier dich und nutze alle möglichkeiten. wenn es dann nicht klappt, gibt es immer noch die möglichkeit, eine ausbildung anzufangen und JEDES WEITERE SEMESTER 30 bewerbungen zum losverfahren zu verschicken.
übrigens ist es absolut nicht schlimm, wenn man erst mitte 20 anfängt zu studieren. bei mir laufen so viele rum, die auch mit ende 20 angefangen haben, einige sind schon über 30. es geht ALLES;-)

lg

p.s.: hast du dich schon mal über das studium im ausland informiert? in ungarn kann man wohl studieren, ist aber sehr teuer(nach allem, was ich gehört habe).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.09, 20:18 
Offline
noch neu hier

Registriert: 31.05.09, 13:56
Beiträge: 4
hallo Phileas Fogg,
das ZVS heft kenn ich schon so gut wie auswendig, sooft wie ich das durchgegangen bin, naja beim losverfahren etc muss mein einfach glück haben, das kann man nicht wirklich beeinflussen..
über auslandsstudium habe ich mich schon informiert und es sieht danach aus als bleibt mir nichts anderes übrig als deutschland zu verlassen und einfach woanders zu studieren. mit ungarn hast du recht, es is sehr teuer bis zu 10.000euro im jahr.
das es möglich ist hier ab mitte/ende 20 zu studieren leugne ich auch nicht und ich finde es sehr beneidenswert, dass es leute gibt die das wirklich machen, aber es ist nichts für mich, absolut nicht. ich finde es halt einfach nur schwachsinnig, wieso soll ich jetzt die ganzen jahre darauf warten das machen zu können was ich möchte??

lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.06.09, 07:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.03.09, 17:22
Beiträge: 516
Kopyto hat geschrieben:
hallo Phileas Fogg,
naja beim losverfahren etc muss mein einfach glück haben, das kann man nicht wirklich beeinflussen


eben doch, 30 bewerbungen gleich 30mal höhere chance auf einen platz, multipliziert mit der anzahl der aufeinanderfolgenden semester, in denen man sich bewirbt. vielleicht klappts nach dem zweiten oder dritten semester schon. wenn man dann an eine uni kommt, auf die man vielleicht wirklich gar keinen bock hat, gibt es oftmals die möglichkeit, die uni zu tauschen, wenn man einen tauschpartner hat.

darf ich fragen, welchen abischnitt du erreicht hast? hast du dich über besondere bonusvergaben einzelner unis informiert? das mit dem zvs-heft habe ich geschrieben, weil es abertausende bewerber gibt, die behaupten, unheimlich gerne ein zvs-fach zu studieren, jedoch ja sowieso keine chance haben, dass sie dann erstmal zivildienst machen, der ihnen ja einen bonus auf "ihren nc" bringt undsoweiterundsofort... ich meinte nur, dass man das system wirklich verstanden haben muss, um alle vorteile nutzen zu können, aber du scheinst dich ja informiert zu haben.
hast du dich schon mal beworben? auf welchen rängen im auswahlverfahren der hochschule lagst du? welche orte hast du angegeben? wenn deine abinote im grenzbereich ist, (ca. 1,6-1,9) kann es einen riesenunterschied machen, wenn du einen nachteiligen uniwunsch angibst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.06.09, 09:41 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.06.08, 09:46
Beiträge: 968
Guten Morgen Nicole,

wenn Sie keinen entsprechenden Abischnitt erreicht haben wird Ihnen nicht viel anderes übirg bleiben als zu warten. Auch die Fächer für Quereinsteiger (z.B. Zahnmedizin) sind zulassungsbeschränkt und/oder genauso überlaufen, weil es viele über diesen Weg probieren.

Wenn Sie hier Ihren Abischnitt schreiben, kann man eventuell eine vorsichtige Einschätzung vornehmen, wie die Chancen stehen.
Ansonsten, ganz ehrlich: Wenn Ihnen so viel an diesem Studium liegt, sind ein paar Jahre Warterei nichts. In dieser Zeit können Sie eine Ausbildung absolvieren, Fremdsprachen erlernen, ihr Pflegepraktikum machen... die Zeit ist auf keinen Fall vergeudet.

Als letzte Möglichkeit bleibt Ihnen noch die Klage auf einen Studienplatz. Auch wenn immer wieder davon abgeraten wird (es würde den Stand bei den Profs erschweren :roll: ) können Sie damit Ihre Chancen verbessern. Allerdings kostet das auch Geld und bietet keine 100%ige Erfolgsaussicht.

Mit freundlichem Gruß,

_________________
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.11.09, 11:30 
Offline
noch neu hier

Registriert: 31.05.09, 13:56
Beiträge: 4
ich danke euch sehr für eure hilfreichen tipps, ich habe trotz sehr schlechtem abischnitt und ohne wartesemester einen studienplatz für medizin bekommen :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.11.09, 21:32 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.03.09, 17:22
Beiträge: 516
Super, da freue ich mich für dich!
Darf man fragen, über welchen Weg(AdH, Losverfahren, ect...)?
Lg und viel Spaß!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: 25.05.15, 20:09 
Offline
noch neu hier

Registriert: 25.05.15, 19:56
Beiträge: 3
Kopyto hat geschrieben:
ich danke euch sehr für eure hilfreichen tipps, ich habe trotz sehr schlechtem abischnitt und ohne wartesemester einen studienplatz für medizin bekommen :)

hey kannst du mir sagen wie du dein medizinstudiumplatze bekommen hast ...
damit ich mir mein Studium ebenfalls erhoffen kann !! ??
Wäre sehr dankbar für eine Antwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!