Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Kugeldecke(n)- wer hat Erfahrungen damit??
Aktuelle Zeit: 14.12.17, 11:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.10.07, 15:30 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 26.08.05, 16:20
Beiträge: 166
Hallo @ all,
melde mich auch nach langer Zeit mal wieder in diesem Forum.
Dieses Mal habe ich eine konkrete Frage nach Erfahrungen von anderen Pflegenden und Therapeuten.

Wir möchten für unsere Stroke Unit und den neurologischen Bereich eine Kugeldecke anschaffen.
Wer hat Erfahrungen damit und kann Nähres zu diesem Hilfs- und Fördermittel sagen?
Am meisten würde mich der Vorteil und Nachteil der Kugelfüllungen interessieren.
Welches Gewicht für eine Decke ist sinnvoll?

Vorab schon mal vielen Dank.
Herzliche Grüße,

Schwester :P

_________________
Ich kann,
weil ich will,
was ich muss.
(Immanuel Kant)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.07, 00:42 
Offline
Interessierter

Registriert: 12.11.05, 17:45
Beiträge: 9
Wohnort: 34121 Kassel
Hallo, Schwester,
Erfahrungen mit einer Kugeldecke habe ich bisher auch nicht. Ich nehme an, Sie wollen ein Angebot "Schwere erfahren" damit machen.
Wir haben Erfahrungen mit einer selbstgemachten Körnerdecke (eignet sich allerdings aus hygienischen Gründen nicht für die Stroke), des weiteren benutzen wir abgelegte Röntgenschürzen, um Schwereerfahrungen anzubieten.
Wir liebäugeln auch mit der Anschaffung einer Kugeldecke, allein der Preis schreckt- und ich weiß nicht, ob diese Decken- ähnlich wie Styroporkissen- nicht reichlich diffus sind.
Sollten Sie sich so eine Decke anschaffen, bitte unbedingt berichten!
Mit freundlichen Grüßen
Verena aus Kassel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Kugeldecke
BeitragVerfasst: 12.11.07, 20:43 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 26.08.05, 16:20
Beiträge: 166
Hallo Verena,
vielen Dank für die Antwort... auch wenn sie mir noch nicht richtig geholfen hat. :wink:

Zur Wahrnehmungsförderung für sehr unruhige Patienten haben wir schon lange Röntgenschürzen benutzt. Finde sie aber einfach zu schwer für die kleine Auflagefläche die sie haben. Zudem guckt der Unterkörper sowie die Extremitäten heraus.
Bei der Kugeldecke stelle ich mir einfach vor, daß sich der Patient ganz umhüllen kann wenn er möchte und sie aufdecken kann wenn er sie nicht mehr mag. Das ist ja bei den Röntgenschürzen eher schwierig. Dennoch empfinde ich diese immer noch als eine sehr gute (Not-)Lösung.

Eine Kollegin kam jetzt auf die Idee mit der Kugeldecke und wir haben sie als Anschaffung für das kommende Jahr beantragt und genehmigt bekommen!
Sind darüber auch sehr froh.
Überzüge die eine Handhabung hygienisch einfach machen, werden wir uns sicherlich aus alten Inkontinenzbezügen von Matratzen nähen lassen um da noch zusätzliches Geld für Überzüge zu sparen.
Ansonsten werde ich mich natürlich wieder hier im Forum melden, wenn wir das gute Stück bei uns auf Station haben und ich Näheres berichten kann.

Nochmal vielen Dank für die Antwort!!
Herzliche Grüße,
Schwester :P

_________________
Ich kann,
weil ich will,
was ich muss.
(Immanuel Kant)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!