Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Basale Stimulation in der Psychiatrie
Aktuelle Zeit: 17.01.18, 02:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.12.06, 16:09 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.12.06, 01:28
Beiträge: 1
Wohnort: Wiesbaden
Hallo an alle da draußen,

auch ich melde mich in diesem Forum mal zu Wort, um eine für mich wichtige Frage zu stellen, die Ihr hoffentlich beantworten könnt.

Ich bin Praxisbegleiter für Basale Stimulation und hielt vor zwei Wochen ein Einführungstag zum Thema Basale Stimulation in einem Weiterbildungslehrgang für Psychiatrie. Dabei kam die Frage einer Teilnehmerin auf, ob es eine Studie über Basale Stimulation in der Psychiatrie gibt.
Im Buch Basale Stimulation in der Pflege - Die Grundlagen - von Bienstein und Fröhlich ist eine Studie angekündigt. Da ich im Internet nichts darüber finden konnte und ich auch über die Uni Witten / Herdecke nichts herausgefunden habe, gebe ich die Frage nun an Euch weiter.

Liebe Grüße, Tobias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.12.06, 19:35 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 09.10.04, 14:45
Beiträge: 219
Wohnort: 82418 Murnau
Hallo Tobias,
immer wenn es darum geht, Patienten wieder Orientierung zu geben und wenn es um die Eigenwahrnehmung des eigenen Körpers von Patienten geht, gerade in der Psychiatrie, wo es zum einen den depressiven Menschen gibt, der sein Selbstvertrauen und oft auch seine Selbstachtung verloren hat, gerade da, bietet das Konzept vielerlei Möglichkeiten Hilfestellung zu geben.
Spontan fällt mir die Atemstimulierende Einreibung ein, die über die Atmung und über Berührung Kommunikationsmöglichkeiten bietet, die über die verbale Kommunikation hinaus geht.
Was heißt für Dich eine Studie über Basale Stimulation in der Psychiatrie? Da denke ich geht es um die gleichen Fördermöglichkeiten und Patientenbegleitung wie in anderen Bereichen auch, z.B. Intensivstation - Patienten im Durchgang, wie es so schön heißt, in der Gerontopsychiatrie oder auch in anderen Bereichen. Die Studien, die jetzt gerade zum Abschluss kamen, z. B. über Basales Berühren oder eben über die ASE sind denke ich für alle Bereiche anzuwenden.
Vielleicht meldet sich noch jemand, der genaueres weiß bzw. vielleicht könntest Du Tobias Deine Frage noch etwas konkretisieren, wünsche Dir schon mal eine schöne Adventszeit und finde es prima, dass Du den Schritt gewagt hast, Dich hier im Forum zu melden, hoffe wir lesen noch mehr von Dir
viele Grüße
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!